Gemeinsam gegen Corona, Krise und Kapitalismus!

Hände waschen, Home-Office, Ausgangs- und Kontaktverbote sind Alltag. Die Maßnahmen gegen das Virus zeigen inzwischen ihre Wirkung. Was gerade passiert zeigt aber auch: Unser System ist vor Allem auf die Sicherung von Gewinnen ausgelegt, nicht aber auf ein vernünftiges, gerechtes Zusammen leben, bei dem die Menschen im Mittelpunkt steht. Das Gesundheitswesen wurde seit Jahrzehnten von SPD, Grünen, CDU/CSU und FDP kaputtgespart und Privatisierung damit erst ermöglicht. Das Ziel der aktuellen Maßnahmen ist, die Ausbreitung des Virus über einen möglichst langen Zeitraum zu strecken, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird.

Fakt ist aber: Es war schon davor weit über der Belastungsgrenze, beispielsweise wenn Pflegerinnen und Pfleger bereits vor der Pandemie zu viele Leute gleichzeitig betreuen mussten. Das Aussetzen der ohnehin zu niedrigen Personaluntergrenzen macht die Situation noch schlimmer.

agsdi-message

Telegram Channel

für Artikelempfehlungen und neueste Entwicklungen kannst du unseren Telegram-Channel abbonieren!

Selbstschutz: Zuhause bleiben, aber Produktiv!

Es ist wichtig, dass wir die eingeleiteten Maßnahmen ernst nehmen. Aber wenn wir schon viel Zeit zuhause verbringen müssen, dann lasst sie uns produktiv nutzen! Wir haben ein paar Leseempfehlungen für euch gesammelt und andere Ideen, wie die Zeit sinnvoll investiert werden kann!

Ein Hörbuch?

Aktuell gibts auf der Seite des Deutschlandfunks  ein kostenloses Hörbuch zur Biografie von Victor Klemperer – ein jüdischer Hochschulprofessor im 3. Reich. 

Die aktuelle POSITION

Exklusiv als PDF downloaden und Lesen!

Videoempfehlung: DDR

Die Ansalt (zdf) brachte neulich eine Folge zur Auflösung der DDR. Fakten und Argumente für den Geschichtsunterricht!

Gemeinsam Solidarität Zeigen!

Gegenseitige Solidarität und der Austausch unter Kolleginnen und Kollegen sind nötiger denn je: Massenhafte Kurzarbeit mit Lohnverlusten von 30%-40% und Lohnstreichungen im Zwangsurlaub stellen etliche Werktätige vor enorme finanzielle Probleme. Empfänger von Sozialleistungen, die sich bei leeren Regalen nicht einfach das teurere Produkt leisten können, Selbstständige, die die Verdienstausfälle allein tragen müssen, Geflüchtete, die nicht mehr aufgenommen werden und in ihren Massenunterkünften keinen Sicherheitsabstand halten können und bedürftige Menschen, die an den Tafeln kein Essen mehr bekommen. Wir antworten darauf mit Solidarität: Lasst uns gemeinsam gegenseitige Hilfe organisieren und lasst uns gemeinsam für unsere Rechte kämpfen! 

Nachbarschaftshilfe & Aktionen

Werdet in eurem Stadtviertel aktiv, helft Mitmenschen und macht auf die skandalösen Zustände im Gesundheitswesen aufmerksam!

agsdi-people

Gemeinsam Lernen

„Ferien“, aber viele Hausaufgaben? Examensprüfungen? Schließt euch online zu Lerngruppen zusammen! Gemeinsam ist man klüger. Egal ob über Discord, Skype oder Whatsapp!

Unsere Artikel zu aktuellen Entwicklungen

Pfingstcamps fallen coronabedingt aus

Pfingstcamps fallen coronabedingt aus

Nachdem wir letztes Jahr an Pfingsten unser Festival der Jugend in Köln veranstaltet haben, sollten dieses Wochenende eigentlich unsere vier regionalen Pfingstcamps stattfinden. Dort hätten uns Musik, Workshops, Vorträge, Kreatives, Sport und vor allem ganz ganz viel...

Quarantäne – Was tun? (Teil VII)

Quarantäne – Was tun? (Teil VII)

1846 erscheint „Die Deutsche Ideologie“ von Marx und Engels, in der sie beschreiben, wie die Gedanken von Menschen immer eine Widerspiegelung der spezifischen Lebensverhältnisse einer Epoche, Region und Klasse sind. Auf rund 500 Seiten wird dabei der Satz „Das Sein...