Internationale Solidarität

Der Kapitalismus ist ein weltweites System und unser Gegner, die Banken und Konzerne, sind global organisiert. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass die Ausgebeuteten und Unterdrückten auf der ganzen Welt grundsätzlich die gleichen Interessen haben. Sie alle wollen in einer Welt Leben, in der die Menschen im Mittelpunkt stehen und nicht die Profite der Unternehmen. Die Grenzen verlaufen deshalb nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten.

Unsere Solidarität macht deshalb nicht an den Grenzen Deutschlands halt. Wir solidarisieren uns mit den Kämpfen der arbeitenden und lernenden Jugend weltweit, wir bauen Beziehungen zu anderen kommunistischen Jugendverbänden auf der Welt auf, wir tauschen uns aus, vernetzen uns und koordinieren unseren Kampf gegen den gemeinsamen Gegner: Gegen die Konzerne, gegen ihre Regierungen und Staaten, gegen den Imperialismus, und für eine andere Welt – den Sozialismus.

Weltbund der Demokratischen Jugend (WBDJ)

Deshalb ist die SDAJ Mitglied im Weltbund der Demokratischen Jugend (WBDJ), dem größten Bund der antiimperialistischen Jugendverbände der Welt. Der WBDJ richtet regelmäßig die Weltfestspiele der Jugend und Studenten aus, an denen sich die SDAJ seit Jahrzehnten regelmäßig beteiligt. Zudem sind wir Teil der jährlichen Treffen der europäischen kommunistischen Jugendorganisationen (MECYO), auf denen die revolutionäre Jugendbewegung Europas ihren Kampf gegen den Kapitalismus diskutiert und koordiniert.

Auch wenn wir zunächst als unseren Hauptfeind die deutschen Banken und Konzerne, den deutschen Imperialismus, bekämpfen, kann der Weg zum Sozialismus letzten Endes nicht auf ein Land beschränkt bleiben. Deshalb sagten schon Marx und Engels im Manifest der kommunistischen Partei: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“

Kontakt

Kontakt zur AG Internationalismus: international@sdaj.org
Contact to the International Commission: international@sdaj.org

Weltfestspiel-Zeitung 2013 (english/español)

Tag der internationalen Solidarität mit dem palästinensischen Volk

Seit 1967, mittlerweile 51 Jahre, hält Israel illegal die palästinensischen Gebiete einschließlich Jerusalems besetzt. Bis heute wird das palästinensische Volk immer wieder durch die israelische Armee angegriffen – 2014 startete Israel erneut eine Bodenoffensive, im Juli diesen Jahres wurde der Gaza-Streifen bombardiert, vor nicht mal zwei Wochen starben erneut sieben mindestens Palästinenser bei israelischen Angriffen. Das ist nur ein kleiner… Read more →

Es gibt viel Geld im Land

  In Russland soll das Renteneintrittsalter drastisch erhöht werden. Roman Kononenko vom kommunistischen Jugendverband Russland Komsomol hat uns dazu ein Interview gegeben:   Frage:  Wie funktioniert das russische Rentensystem? Roman: Die arbeitenden Menschen zahlen Beiträge in die Rentenstiftung. Die Regierung sagt offiziell, dass jede Person, die jetzt arbeitet, für 1,7 Rentner bezahlt. Nach den wissenschaftlichen Berechnungen der Kommunistischen Partei der… Read more →

»Internationale Solidarität gerade jetzt wichtig«

Unser Genosse Leo hat einer Solidaritätsdelegation der World Federation of Democratic Youth WFDY in Syrien teilgenommen. Im Interview mit der Tageszeitung junge Welt erzählt er von seinen Erfahrungen. Wir dokumentieren hier die Langfassung des Interviews:     Sie haben sich an einer internationalen Solidaritätsdelegation nach Syrien beteiligt, die unter anderem vom Weltbund der Demokratischen Jugend und dem Weltfriedensrat organisiert wurde.… Read more →

Resolution der Internationalen Solidaritätskonferenz mit der syrischen Jugend und dem syrischen Volk

Auf Initiative des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WFDY/WBDJ) und des Weltfriedensrates (WPC) versammelten sich vom 29. bis 31. Oktober 2018 92 Vertreter von Mitgliedern und Freunden von WPC und WFDY in der syrischen Hauptstadt Damaskus, um ihre Solidarität mit dem syrischen Volk und der Jugend auszudrücken. Die Teilnehmer der Solidaritätsmission, die 55 Organisationen aus 37 Ländern vertraten, veranstalteten am 30.… Read more →

Eine Frage des Überlebens

Interview mit Stanislaw Retinskij, Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik (DVR)   Frage: Die Donezker Volksrepublik (DVR) hat sich 2014 von der Ukraine abgespalten. Warum? Stanislaw: Die Proteste im Donbass sind eine Antwort auf den „Euromaidan“. Gerade die Ereignisse in Kiew haben den Donbass, der sich in den letzten 25 Jahren fast nicht politisch geäußert hat, geweckt.… Read more →

Jugend Europas, erhebe dich!

Erklärung von 21 kommunistischen Jugendorganisationen Die am 14. Treffen der europäischen kommunistischen Jugendorganisationen (Meeting oft the European Communist Youth Organisations, MECYO) in Athen am 23./24. September 2018 teilgenommen haben Jugend Europas, erhebe dich!   Schließ dich uns an im Kampf für unsere heutigen Bedürfnisse – im Bildungssystem, am Arbeitsplatz und im Leben!     Junge Männer und Frauen, wir, 21… Read more →

Die palästinensische Freiheitskämpferin Ahed Tamimi war zu Gast in Athen

Seien wir realistisch!

In Griechenland fand das 44. Festival der Kommunistischen Jugend KNE statt, wir waren mit dabei Seit zehn Jahren leidet Griechenland von allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union am heftigsten unter der Wirtschaftskrise. Die Troika von EU-Kommission, europäischer Zentralbank und internationalem Währungsfond (IWF) hat einschneidende Kürzungen beschlossen und dafür massiv politische und soziale Errungenschaften abgeschafft. Seit 2015 stellt eine Koalition der linkspopulistischen… Read more →

WBDJ zum Internationalen Tag der Jugend

Stellungnahme des WBDJ zum heutigen Tag der Jugend Am heutigen Tag feiert der Weltbund der Demokratischen Jugend den Internationalen Tag der Jugend. 28 Jahre sind vergangen seitdem die Generalversammlung der Vereinten Nationen entschied den 12. August zum Internationalen Tag der Jugend zu erklären, an dem die Schwierigkeiten und Probleme der Jugend des ganzen Planeten in den Mittelpunkt gerückt werden. Wir… Read more →

Erklärung des WBDJ zum Anschlag in Venezuela

Am 4. August kam es bei einer Militärparade zu einem Drohnenangriff auf den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro. Sieben Soldaten und ein Mädchen wurden dabei verletzt. Eine Gruppe namens „Movimiento Nacional soldados de Franelas“ („Nationale Bewegung der Flanell-Soldaten“) bekannte sich zu dem Anschlag. Die venezolanische Regierung geht von einer Verwicklung der kolumbianischen Regierung in den Anschlag aus. Trotz alledem konstruieren führende… Read more →

„wir müssen uns vorbereiten“

Interview mit Carolus Wimmer, Internationaler Sekretär der Kommunistischen Partei Venezuelas, über die aktuelle Situation in dem lateinamerikanischen Land 1. Wie bewertet ihr den Wahlsieg und warum habt ihr Maduro unterstützt? Der Sieg von Maduro ist für uns ein wichtiger und guter Wahlsieg – aber kein Sieg zum Feiern, sondern einer, um vieles zu durchdenken, um Kritik und Selbstkritik zu üben.… Read more →