Betrieb und Gewerkschaft

Unternehmerverbände und Regierung wollen uns einreden es gäbe tausende freie Ausbildungsplätze, die Arbeitslosigkeit sinke und uns gehe es ja eigentlich recht gut.

Nur leider spricht die Realität eine ganz andere Sprache. Jedes Jahr werden ca. 300. 000 Jugendliche in Maßnahmen gesteckt – nur eine von viele Möglichkeiten die Arbeitslosen Statistik zu schönen. Gleichzeitig nehmen Minijobs, Befristungen, Leiharbeit und Werkverträge zu. Insbesondere die junge Generation ist von diesen Angriffen betroffen. Für uns ist prekär das neue normal.

Gegen diese Schweinereien gibt es immer noch viel zu wenig Widerstand. Angst um den eigenen Job und damit das kleine bisschen Sicherheit, das wir noch haben, dominiert. Auch Resignation macht sich breit – die Persepektive sich alleine durchschlagen zu müssen, einfach besser als die anderen zu sein ist eine häufige Reaktion.

Und selbst die, die sich in einer Gewerkschaft organisieren sehen diese häufig vor allem als Versicherung. Die Gewerkschaft soll etwas für sie tun – selbst aktiv werden? Fehlanzeige. Gegen diese Friedhofsruhe anzugehen, gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen im Betrieb und Gewerkschaft, aber natürlich auch auf der Straße Widerstand zu organisieren, Leuten Mut geben sich nicht abzufinden mit einer Gesellschaft in der wir nichts,die Profite der Konzerne aber alles zählen, das sehen wir als unsere Aufgabe an.

Gemeinsam kämpfen wir unter anderem für:

  • Eine neue Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn und Personalausgleich! Hin zur 30 Stundenwoche!
  • Für die Unbefristete Übernahme für alle!
  • Gegen Befristungen, Leiharbeit und Werkverträge!

Mitbestimmung in der Schule und im Betrieb (POSITION #05/19)

Demokratie muss auch in unserem Alltag fest verankert sein  Demokratie bedeutet nicht nur, alle vier Jahre einen Wahlzettel auszufüllen und das wars. Demokratie bedeutet für uns vor allem, für unsere Rechte im Alltag zu kämpfen und mitbestimmen zu können – also unsere Rechte in der Schule und im Betrieb, wo wir in der Regel einen großen Teil unserer Zeit verbringen. Zu diesen… Read more →

Gewerkschaftstag der IG Metall (POSITION #05/19)

POSITION: Was ist das Schwerpunktthema des Gewerkschaftstages?   Flo: Der Gewerkschaftstag setzt sich vor allen Dingen mit Transformationen in der Arbeitswelt auseinander. Darunter wird beispielsweise der Umbau in der Industrie in Bezug auf die Digitalisierung verstanden. Da geht es vor allem darum wie man damit umgehen soll, dass bestimmte Jobs wegfallen oder drohen wegzufallen. Spannend dabei ist, dass auch abgestimmt wurde Anträge als Material weiterzuleiten, also an den Vorstand zu übergeben, die eine Arbeitszeitverkürzung fordern, um… Read more →

Internationale Solidarität gegen internationale Ausbeutung (POSITION #05/19)

Bericht von einer Konferenz am Rande des längsten Streiks in der Geschichte von Rheinland-Pfalz Über vier Monate dauert der Streik der etwa 140 StahlarbeiterInnen der Riva-Werke in Trier und Horath für die Anerkennung des Flächentarifvertrages der IG Metall bereits. Es sind die einzigen deutschen Standorte des italienischen Stahlkonzerns, für die kein Tarifvertrag gilt. Den internationalistischen Charakter dieser scheinbar kleinen Tarifauseinandersetzung… Read more →

Working Whistleblower (POSITION #04/19)

Stellenabbau bei Ford Toni (28), arbeitet bei Ford. Weil Ford 6% der Rendite fehlen und unser Werk in Köln Miese macht, sollen in Deutschland bis 2021 nun 5100 Stellen abgebaut werden, davon über 3000 in Köln. Als erstes wird es natürlich Leiharbeiter und ältere KollegInnen treffen, die dann in Altersteilzeit geschickt werden oder wie wir alle mit einer Abfindung zum… Read more →

Der offene Brief (POSITION #04/19)

Der Offene Brief an Manfred Schoch, Betriebsratsvorsitzender von BMW   Lieber Manfred Schoch, als ich deine Ausführungen zu den „Enteignungsforderungen“ von Kevin Kühnert gelesen habe, musste ich schon stutzen. Klar, als Betriebsratsvorsitzender von BMW hast du klare Vorstellungen, wie der Laden laufen soll – nämlich schön sozialpartnerschaftlich, möglichst ganz ohne Konflikte mit der Kapitalseite. Dieser bescheinigst du, dass sie “nicht… Read more →

„Wir sind motiviert und streikbereit“ (POSITION #01/19)…

„Wir sind motiviert und streikbereit“ (POSITION #01/19) INTERVIEW: BANK-ANGESTELLTE WOLLEN MEHR LOHN. WIR HABEN UNS MIT CEMRE (23) UNTERHALTEN. POSITION: Ihr geht mit der Forderung nach 6% mehr Lohn in die Tarifrunde. Was noch? CEMRE: Für uns Jugendliche fordern wir zusätzlich eine Erhöhung der Azubi-Vergütung um 100 Euro. Denn gerade die Auszubildenden bekommen weniger Geld und müssen auch über die… Read more →

Es gibt viel Geld im Land

  In Russland soll das Renteneintrittsalter drastisch erhöht werden. Roman Kononenko vom kommunistischen Jugendverband Russland Komsomol hat uns dazu ein Interview gegeben:   Frage:  Wie funktioniert das russische Rentensystem? Roman: Die arbeitenden Menschen zahlen Beiträge in die Rentenstiftung. Die Regierung sagt offiziell, dass jede Person, die jetzt arbeitet, für 1,7 Rentner bezahlt. Nach den wissenschaftlichen Berechnungen der Kommunistischen Partei der… Read more →

Interview: Die Novemberrevolution und ihre Auswirkungen auf Betriebe und Schulen (POSITION #4/18)

WIE HAT SICH DIE NOVEMBERREVOLUTION AUF DIE ARBEITERINNEN UND SCHÜLERINNEN AUSGEWIRKT? WIR HABEN UNS MIT LARA AUS DER SCHÜLI-AG UND FLO AUS DER BETRIEBS- UND GEWERKSCHAFTSPOLITISCHEN AG DER SDAJ UNTERHALTEN. POSITION: WELCHE VERÄNDERUNGEN HABEN SICH DIE ARBEITERINNEN IN DER NOVEMBERREVOLUTION FÜR IHRE ARBEITSBEDINGUNGEN ERKÄMPFT? Flo: Die Revolution hat die deutschen Kapitalisten in Panik versetzt und sie dazu gebracht, das Stinnes-Legien-Abkommen… Read more →

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir solidarisieren uns mit eurem Streik, der zei…

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir solidarisieren uns mit eurem Streik, der zeigt, dass ihr euch nicht weiter auspressen lasst. Dass die Unternehmer eurer Branche sich auch im Jahr 2018 noch weigern, ein Weihnachtsgeld zu zahlen, kann man nur als Frechheit bezeichnen. Ebenso sollte eure Forderung nach einer höheren Eingruppierung mit entsprechender Berufserfahrung selbstverständlich sein. Stattdessen wird eure Arbeit unter Wert… Read more →

Der Kahlschlag geht weiter: Ein paar Wochen nach Vorstellung der neuen Konzernst…

Der Kahlschlag geht weiter: Ein paar Wochen nach Vorstellung der neuen Konzernstrategie Vision2020+ geht der Kahlschlag bei Siemens unvermindert weiter. So wurde heute bekannt, dass die Anzahl der Stellen, die in Erlangen gestrichen werden sollen nicht wie bisher geplant rund 250 sondern ca 500 Stellen abgebaut werden sollen. Auch an der Schließung von Offenbach wird nach wie vor festgehalten und… Read more →