Quarantäne – Was tun? (Teil IV)

veröffentlicht am: 18 Apr, 2020

Nun veröffentlichen wir erneut eine Lese- und Filmempfehlung, damit ihr euch zu Zeiten der Quarantäne nicht zu Tode langweilt und sie zum Schluss theoretisch möglichst gestärkt verlässt.

Du interessierst dich für die Funktionsweise des Kapitalismus, möchtest verstehen auf welcher Weise die Preise und Werte gebildet werden und woher der Mehrwert kommt? Vor Allem, wenn dir „Das Kapital“ von K. Marx mit seinem Umfang zu Anfang etwas bedrohlich erscheint, lässt sich das Vortragsmanuskript „Lohn, Preis und Profit“ von Marx auch als Einsteiger super lesen und vermittelt ein gutes Fundament zum Verständnis der politischen Ökonomie.

Wenn dich die Fragen über den Widerspruch, der zur geschichtlichen Notwendigkeit der Staaten geführt hat, weshalb Staaten und seine Institutionen nicht reformierbar sind, interessieren und du erfahren möchtest, was wir uns als Marxisten daraus für Schlüsse ziehen, lohnt sich ein Blick in Lenins „Staat und Revolution“.

Anna Seghers‘ „Das siebte Kreuz“ ist ein mitreißender Roman über die Flucht von sieben Häftlingen aus einem Konzentrationslager. Durch den fesselnden Erzählstil und der langen Spannungskurve schafft das Werk es, besser als manch Sachbuch eines Historikers, die perfide und unmenschliche Faschistenherrschaft mitsamt ihres Unterdrückungsapparats undistanziert und emotional zu vermitteln.

Die Dokumentation „Venezuela zu Kriegszeiten“ stellt die Intervention westlich-imperialistischer Kräfte in die politische und wirtschaftliche Entwicklung Venezuelas dar und beleuchtet Aspekte dieser, die in der Berichterstattung der Mainstreammedien bisher keinen Platz finden durften.

„Lohn, Preis und Profit“ von Karl Marx
http://www.mlwerke.de/me/me16/me16_101.htm

„Staat und Revolution“ von Vladimir Lenin
http://www.mlwerke.de/le/le25/le25_393.htm

„Das siebte Kreuz“ von Anna Seghers
antiquarisch unter z.B. https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/das-siebte-kreuz-ein/autor/anna-seghers/ oder neu unter bspw. https://www.jungewelt-shop.de/seghers-kreuz

„Venezuela zu Kriegszeiten“

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Die Legende vom „importierten Antisemitismus“

Die Legende vom „importierten Antisemitismus“

Die Bundesregierung ist sehr schnell dabei, realen und vermeintlichen Antisemitismus bei Pro-Palästina-Demos zu finden. Bei antisemitischen faschistischen Netzwerken und ihren Rekrutierungsbecken in Polizei-, Bundeswehr- und Geheimdienststrukturen tut sie sich...

mehr lesen
Werner Seppmann – Nachruf

Werner Seppmann – Nachruf

Am 12. Mai verstarb der marxistische Soziologe Werner Seppmann. Mit ihm stirbt einer der produktivsten marxistischen Soziologen der Bundesrepublik. Geboren wurde er 1950 im Ruhrgebiet, lehrte zunächst das Bäckerhandwerk und kam über den zweiten Bildungsweg zum Studium...

mehr lesen
Karl Marx

Karl Marx

Heute vor 138 Jahren starb Karl Marx im Exil in London. Dort lebte er, seit er aufgrund seiner politischen Betätigung aus Deutschland fliehen musste und von Frankreich ausgewiesen wurde. Von dort aus war er beim Aufbau des Bundes der Kommunisten und der ersten...

mehr lesen
× Schreib uns!