Kapitalismus

Akkumulation, Konzentration, Expansion

War früher alles besser? Ältere sagen, früher hätte man mit dem Chef noch reden können, aber heute hätte der Aktionäre und immer härtere Renditezwänge im Nacken. Der „Raubtierkapitalismus“ müsse gezähmt werden. Hat es je einen zahmen Kapitalismus gegeben? Kapital bedeutet, jemand setzt Geld ein, um mehr Geld zu bekommen, kauft Anlagen, Rohstoffe und Arbeitskraft. In der Produktion entstehen daraus Waren,… Read more →

Kampfansage des Kapitals

Der frisch unterzeichnete Koalitionsvertrag zeigt was wir in den kommenden Jahren zu erwarten haben, eine zunehmende Offensive des Kapitals. Am deutlichsten wird das im Bezug auf die steigende Militarisierung. Das deutsche Kapital will seine Rolle in internationalen Konflikten offenbar weiter ausbauen. Offen werden die Stärkung der NATO und der Ausbau der militärischen Streitkräfte der EU zu einer europäischen Armee als… Read more →

Hilfspolizist im Fledermauskostüm

Christopher Nolans Batman-Trilogie fand dieses Jahr mit „The Dark Knight Rises“ ihren Abschluss. Die Filme erzählen ein bildgewaltiges Märchen über die kapitalistische Welt. Der junge Industriellensohn Bruce Wayne verliert bei einem Gewaltverbrechen seine Eltern und wird – volljährig und mit den finanziellen Mitteln eines Monopolisten – zum dunklen Rächer mit Fledermausmaske, der, stets getrieben von der Vergangenheit, auf Rache sinnt… Read more →

Festival der Jugend 2012: „Nichts anderes ist, als was wir daraus machen“

Ellen Schernikau liest auf dem diesjährigen Festival der Jugend aus den Werken ihres früh verstorbenen Sohnes, Ronald M. Schernikau. Geboren in der DDR, aufgewachsen in der BRD, ist Schernikau der junge Homosexuelle, der nicht an der piefigen Kleinstadt scheitert, sondern sie an ihm. Auch die Leichtigkeit des früheren Westberlins prallt an ihm ab, Ronald wird kurz vor der Wende DDR-Staatsbürger.… Read more →