Erschienen am: September 24, 2019
Der Zukunft zugewandt – 70 Jahre DDR

In diesem Jahr jährt sich die Gründung der Bundesrepublik zum 70. Mal. 1949 wurden nach dem Sieg über den Faschismus in Europa in Deutschland zwei deutsche Staaten gegründet, in den westlichen Besatzungszonen die Bundesrepublik Deutschland BRD und in der sowjetischen Besatzungszone die Deutsche Demokratische Republik DDR. Heute gibt es nur noch die großdeutsche BRD, die DDR ist seit 30 Jahren Geschichte. In der Schule und in den Leitmedien lernen wir über die DDR eigentlich nichts, außer dass sie als „zweite Diktatur auf deutschem Boden“ ein undemokratischer „Unrechtsstaat“ gewesen sein soll. Dazu werden wir jetzt zu den Jahrestagen der Staatsgründung und des Endes der DDR mit allerlei Mythen überflutet, ohne dass gefragt wird: Wie stand es um soziale Chancengleichheit, Bildungsmöglichkeiten und Arbeitsbedingungen im anderen deutschen Staat? Wie sah der Kampf gegen die alten Nazis, die Demokratisierung der Gesellschaft, die Solidarität mit anderen Teilen der Welt und der Einsatz für den Frieden aus? Wir fragen uns in diesem Heft, was es noch zu wissen gibt über die DDR. Kam sie den Anspruch nach, den der kommunistische Dichter Bert Brecht in „Kinderhymne“ dichtete? „Daß die Völker nicht erbleichen / wie vor einer Räuberin, / sondern ihre Hände reichen / uns wie andern Völkern hin.
16 » ZWEI DEUTSCHE STAATEN
17 » GRUNDRECHTE DER JUGEND
18 » KATEGORIE „UNRECHTSSTAAT“
20 » „VERORDNETER ANTIFASCHISMUS“
24 » PRESSEFREIHEIT IM MONOPOLKAPITALISMUS

Sozialpartnerschaft
Der BMW Betriebsratsvorsitzende Manfred Schoch pöbelt gegen Kevin Kühnerts „Sozialismusthesen“. Ford rationalisiert und die KollegInnen verlieren ihren Job. Die Hartz 4 Schikanen gegen Jugendliche werden immer schlimmer. Immer weniger Betriebe haben überhaupt einen Betriebsrat.
» S. 4, 5, 6,7

Rechtsruck
Der Osten wählt AFD und schuld daran ist die DDR, zumindest wenn man der etablierten Politik Glauben schenkt. Die Repressionen der Herrschenden gegen die Klimaproteste nehmen immer groteskere Ausmaße an. Die Bundeswehr bereitet in Litauen den Krieg gegen Russland vor.
» S. 10, 12, 13

Klassenkampf
In Kassel organisieren sich die SchülerInnen, um für ihr Recht auf gute Bildung zu kämpfen. Im Sudan ist die Zivilgesellschaft erwacht und wehrt sich gegen die alte Autokratie und das putschende Militär, die Arbeiterinnenbewegung ist ganz vorne mit dabei. Die Zeitschrift „Melodie und Rhythmus“ veranstaltete eine Konferenz für Gegenkultur.
» S. 11, 25, 40

Intro
Ganz so schicksalhaft wie angekündigt waren die Europawahlen dann scheinbar doch nicht. Im Mittelmeer ertrinken weiter Menschen, die Herrschenden schachern sich die Führungsposten in ihrem im-perialistischen Projekt namens EU zu und fast unbemerkt wird mit MERCOSUR, einem Bündnis rechts regierter Staaten Lateinamerikas, das größte Freihandelsabkommen der EU-Geschichte unterzeichnet. Business as usual in unserer wenig sozialen, aber dafür umso wahl-festeren Markwirtschaft. Hierzulande haben die Regierenden immer noch alle Hände voll damit zu tun, Volksabstimmungen über mehr Personal in Krankenhäusern zu verhindern, die Aufklärung rechter Umtriebe im Verfassungsschutz auf das Jahr 2139 zu verschieben und in die Kriegspropaganda gegen den Iran einzusteigen. Das hält sie frei-lich nicht davon ab, in Endlosschleife die Wichtigkeit demokratischer Werte, die Verteidigung „unserer“ Demokratie und die Notwendig-keit ihrer Verteidigung zu betonen. Es ist sicher keine neue Taktik der Herrschenden, jede Schweinerei irgendwie als „demokratisch“ zu verkaufen, dafür gibt es aber auch keinen schlechten Zeitpunkt, um dem ein wenig Aufklärung entgegenzusetzen. Zu den Jahrestagen um die ehemalige DDR wollen wir mit unserem Schwerpunktthema Einblicke in die Politik des ehemaligen sozialistischen Staates geben.

Euer Zeitungskollektiv

Artikel aus dieser Ausgabe:

Die Pille (POSITION #04/19)

Die Pille (POSITION #04/19)

Das alternativlose Wundermittel gegen Alles Jede Frau kommt schon in sehr jungen Jahren mit der Frage in Berührung, ob sie die Pille nehmen sollte. Ob als Verhütungsmittel, als Anti-Pickel-Wunder oder gegen andere Beschwerden – die Pille scheint für alles geeignet zu sein. Sie wird daher schon fast automatisch beim ersten Besuch des Frauenarztes verschrieben. Dabei...

mehr lesen
Soziale und demokratische Rechte waren in der DDR gesichert – auch für die Jugend (POSITION #04/19)

Soziale und demokratische Rechte waren in der DDR gesichert – auch für die Jugend (POSITION #04/19)

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ), gegründet als breite demokratische Organisation gegen Faschismus und Krieg, verkündete 1946 die Grundrechte der jungen Generation: Beteiligung am politischen Leben, die Herabsetzung des Wahlalters auf 18 Jahre, das Recht auf Arbeit, Erholung und Bildung. In der BRD arbeitete die SDAJ später mit einem ähnlichen Forderungskatalog – und...

mehr lesen
„Unrechtsstaat“ DDR? Rechtsstaat BRD? (POSITION #04/19)

„Unrechtsstaat“ DDR? Rechtsstaat BRD? (POSITION #04/19)

Ein Propagandabegriff und seine Hintergründe    Im Oktober 2008 erkundigte sich die Bundestagsabgeordnete der Linken Gesine Lötzsch bei der Bundesregierung, ob diese die Volksrepublik China für einen „Unrechtsstaat“ halte. Später schrieb die Politikerin in einem Zeitungsartikel, „nach der gruseligen Olympiaberichterstattung von ARD und ZDF“ sei sie sicher gewesen,...

mehr lesen
Seien wir realistisch (POSITION #04/19)

Seien wir realistisch (POSITION #04/19)

Nach der „Linksregierung“: Enttäuschung, Illusionen und ein schwieriger Ausweg 2012 begannen die Menschen in Griechenland wieder zu hoffen. Seit über zwei Jahren drücken verschiedene Regierungen das Armutsprogramm durch, das die EU Griechenland verordnet hatten. Die Menschen hatten protestiert, gestreikt, blockiert. Den deutschen Finanzminister Schäuble und das, was...

mehr lesen
Eure Gewalt macht uns nur stärker (POSITION #04/19)

Eure Gewalt macht uns nur stärker (POSITION #04/19)

Die Politik reagiert zunehmend mit Repression auf die Klimaproteste. Warum ist das so? Und was bedeutet das für uns?     Erst Wien, dann Aachen, dann Paris: Fast im Wochentakt werden Angriffe von Polizei und anderen Behörden auf die Klimabewegung bekannt. Ende Juni fuhr mir ein Polizeiauto bei einer Straßenblockade in Wien beinahe über den Kopf, während ich fixiert...

mehr lesen
Iran-Krise (POSITION #04/19)

Iran-Krise (POSITION #04/19)

Was will der deutsche Imperialismus im Mittleren Osten? "Äußerst besorgt" seien sie, dass Iran seine Bestände an angereichertem Uran wieder aufstocke und nun die Obergrenze überschritten habe, die das Nuklearabkommen festlege: Das teilten die Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens in einer gemeinsamen Erklärung am 2. Juli mit. Teheran solle...

mehr lesen
× Schreib uns!