Internationale Solidarität mit den „Cuban 5“!

veröffentlicht am: 23 Mrz, 2012

(Foto: Kubanisches Außenministerium)

Das kubanische Außenministerium berichtet über die Solidaritäts-Aktionen für die Cuban 5 im März 2012:

Demonstrationen in deutschen Städten zu Gunsten der Befreiung der fünf Kubaner

Deutschland, 20. März 2012. In mehreren Städten in Deutschland fand ein Aktionstag für die fünf Kubaner statt, organisiert von der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) und dem Netzwerk Cuba. Als Zeichen der bedingungslosen Unterstützung der unrechtmäßig in den USA inhaftierten Kubaner und für ihre sofortige Freilassung trafen sich verschiedene Solidaritätsgruppen – unter ihnen das Komitee Basta Ya für die Befreiung der los Cinco, Cuba Sí, die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, die Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba, Vertreter der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ), kubanische Residenten von La Estrella de Cuba, Sympathiesanten mit Kuba und die Öffentlichkeit – im Allgemeinen vor der Botschaft und den Konsulaten der USA.

Als Teil der Aktivitäten in großen Städten wie Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München präsentierten die Organisatoren einen aktuellen Stand zum Fall der fünf Kubaner, verteilten Materialien mit einer Dokumentation über das Thema, verlasen Pressemitteilungen über Megaphone und Audioanlagen und platzierten Transparente, die nicht nur die Befreiung der kubanischen Patrioten forderten. Sie verurteilten auch den Terrorismus – insbesondere durch die Zurückweisung und Verurteilung der Verbrechen des Terroristen Luis Posada Carriles – die willkürliche Position, die die Europäische Union Kuba seit 1996 aufzwingt, und die mörderische und illegale, ökonomische, finanzielle und Handelsblockade der USA gegen Kuba seit mehr als einem halbem Jahrhundert. Gleichzeitig sprachen sich Vertreter verschiedener Gruppen für die Abrüstung und den Weltfrieden als eine Notwendigkeit des dringlichsten Kampfes dieser Zeit aus…

Den vollständige Text gibt’s auf Spanisch unter www.cubaminrex.cu.

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dortmund
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Linker Niederrhein
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Münster
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Wuppertal
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Unsere Bundesvorsitzende Andrea hat zum 10 Jährigen Jubiläum der "Selbstenttarnung" des NSU einen Beitrag auf unserem Instagram Profil veröffentlicht. Der weckte das Interesse der beiden Macher des Podcasts "Kommunisten Kneipe" Die kleine aber feine Ausgabe der...

mehr lesen
Das neue Normal  Corona-Zahlen so hoch wie noch nie

Das neue Normal Corona-Zahlen so hoch wie noch nie

Bereits im September haben wir in einer Stellungnahme (https://www.sdaj.org/2021/09/23/neue-massnahmen-ohne-jede-vernunft/) zu den ab Oktober geltenden Corona-Maßnahmen darauf hingewiesen, dass diese die Verbreitung des Virus tendenziell nur erhöhen werden. Damals...

mehr lesen
Solidarität mit den Beschäftigten im TV-L!

Solidarität mit den Beschäftigten im TV-L!

Ihr habt die öffentliche Infrastruktur in Verwaltungen, Krankenhäusern und Schulen am Laufen gehalten, trotz Pandemie. Was ihr dafür fordert ist gerade auch angesichts der hohen Inflation alles andere als überzogen: 5% mehr Lohn, mindestens aber 150€ bzw. 300€ für...

mehr lesen
× Schreib uns!