der offene Brief

Der Offene Brief an Katrin Göring-Eckardt

Liebe Katrin, das Leben ist nicht fair. Seit die SPD Martin Schulz als Kanzlerkandidaten nominiert hat, geht es dort wieder bergauf. Fast so, als hätte es die letzten Regierungsjahre der Sozialdemokraten, die voller Angriffe auf den Sozialstaat zugunsten des deutsche Kapitals waren, nie gegeben. Dies geht zu Lasten der kleinen Parteien, insbesondere deines Bündnis90/Die Grünen. Seit dem Hype um Schulz… Read more →

Der offene Brief an Martin Schulz

Oh großer #Gottkanzler Schulz, du wirst die SPD aus der Scheiße und der jahrelangen Versenkung ziehen, für Gerechtigkeit in unserem Land sorgen und Kanzler wirst du natürlich auch. Du bist nicht aufzuhalten und rast ungebremst selbstbewusst durch jede Talkshow. Fragen nach dem Posten als Vizekanzler erstickst du im Keim. Die Frage »wird sich dadurch erledigen, dass ich die Wahl gewinne«,… Read more →

Der Offene Brief an Horst Seehofer

Post von der SDAJ Lieber Horst Seehofer, du gibst dich volksnah, trittst für „unsere Heimat“ ein, willst für die „normalen Menschen“ kämpfen, die geografische und soziale Herkunft sei dir dabei egal. Ist klar. Du schaffst es schon seit Jahren, deine „normale Bevölkerung“ nach Strich und Faden zu verarschen. Du weißt, wie man mit der Bevölkerung redet. Das bringt dir Stimmen,… Read more →

Der Offene Brief an Thomas de Maizière

Lieber Thomas de Maizière, die Welt ist aber auch schlecht. Das bekommst du als Innenminister besonders zu spüren. Da willst Du in Ruhe Flüchtlinge abschieben aber irgendwelche ÄrztInnen schreiben diese Menschen einfach krank. Dafür hast Du sogar Zahlen! Okay, die Prozentzahlen hast Du dann zurückgenommen, schließlich hattest Du sie frei erfunden. Doch verstanden hast Du scheinbar immer noch nicht, wo… Read more →

Photos © Counter Tyranny Operative / youtube

Post von der SDAJ: Der offene Brief an Ursula von der Leyen

Liebe Ursula von der Leyen, kurz nachdem du im Januar 2014 Kriegsministerin wurdest, hast du versprochen, die Bundeswehr „familienfreundlicher“ zu machen. Sie soll einer der attraktivsten Arbeitgeber werden. Deine vorherigen Erfahrungen aus der Arbeit als Arbeits- und Familienministerin verschaffen diesem verlogenen Vorhaben Glaubhaftigkeit. Unter deiner Führung kamen zu den bisher zwölf Einsätzen fünf neue Auslandseinsätze hinzu. Diesmal familien- und arbeiterfreundlich.… Read more →

Der Offene Brief an Ingo Kramer

Lieber Ingo Kramer, als Präsident der Bundesvereinigung deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), fürchtest du einen „Imageverlust für den Standort Deutschland“, weil durch die Bilder aus Heidenau, Clausnitz und Köln „der Eindruck, dass bei uns gegen Ausländer demonstriert“ wird entsteht. Sag mal, hakts? Der EINDRUCK? Es gab regelrechte Hetzjagden auf Asylsuchende und am 18.02., also kurz bevor du Angst um den deutschen Ruf… Read more →

Der offene Brief der SDAJ

Liebe Alice Schwarzer, du bist Herausgeberin, Redakteurin und Geschäftsführerin der Zeitschrift EMMA und selbst ernannte Ober-Frauenrechtlerin in Deutschland. In dieser Funktion hast du dich zu den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht geäußert. Das seien „die Folgen der falschen Toleranz“, meinst du. Im österreichischen Pendant zur BILD, der Kronen-Zeitung, forderst du die Täter abzuschieben, wenn es möglich sei. Dein angebliches… Read more →

Post von der SDAJ

Der Offene Brief an Frank-Walter Steinmeier Verhasster Schweinmeier, dass du dir mehr Bundeswehrpräsenz im Mittelmeer wünschst, glaube ich dir sofort. Dass du aber damit ein Massengrab im Mittelmeer verhindern willst, das hingegen glaube ich dir nicht. Erstens ist es dafür zu spät, denn das Massengrab existiert schon seit Jahren unter Beteiligung und Billigung der „Sozialdemokraten“. Schweinmeier, sei doch einfach ehrlich… Read more →

Der offene Brief an Sigmar Gabriel

Lieber Siggi, seitdem du zum Bundesminister für Wirtschaft & Energie und Vizekanzler ernannt wurdest, zeigst du getreu den sozialdemokratischen Prinzipien, wessen Interessen du in Wirklichkeit vertreten möchtest. Die SPD glänzte schon in der Vergangenheit nicht mit einer Politik zur Verbesserung der materiellen Lebensbedingungen der Lohnabhängigen. Zur Erinnerung: Das Verarmungsprogramm Agenda 2010, Hartz 4 oder die ersten deutschen Angriffskriege seit dem… Read more →