Ausgabe 1/2016

Dreht das Rad sich immer weiter?

Monopolkapitalismus steht der Produktivkraftentwicklung im Weg Am 3.9.2015 gab der größte deutsche Automobilkonzern Volkswagen (VW) gegenüber der US-Behörde EPA (Environmental Protection Agency) zu, Abgastests mit Hilfe einer Software manipuliert zu haben, um die geforderten Richtwerte für den Schadstoffausstoß einzuhalten. Was folgte war der von Medien in den USA und Europa begleitete sog. „Abgas-Skandal“, bei dem seither scheibchenweise immer mehr Manipulationen… Read more →

Die Befreiung erkämpfen – heraus zum 8. März!

Interview mit Erika Baum zur Bedeutung des Frauenkampftages. POSITION: Bereits 1908 beschlossen in den USA Frauen der sozialistischen Partei Amerikas sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen, Ende Februar 1909 demonstrierten sie mit einem nationalen Kampftag für dieses Ziel. Nach einem Beschluss auf der zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen gab es im März 1911 auch in einigen Ländern Europas erste Frauentage,… Read more →

Einige für Alle

Solidarische Konsequenzen des S&E-Streik Auch wenn sie in manchem Jahresrückblick verschwiegen wurden: 2015 war das Jahr der KollegInnen der Sozial-und Erziehungsberufe. Sie haben gestreikt. Lange. Ausgerechnet die ErzieherInnen. Dass es klassische Frauenberufe waren, die in den Ausstand traten, fiel auf. Das hatte spürbare Auswirkungen auf die Debatten um Arbeitsbedingungen auch in anderen weiblich dominierten Berufen. Denn wenn es möglich ist,… Read more →

„Endlösung“ der Flüchtlingsfrage?

Wie man in Bayern mit Menschen umgeht 2015 sind etwa eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, also knapp so viele Menschen wie München Einwohner hat. Es sind Menschen, die, weil sie von Krieg, Hunger, Armut, Perspektivlosigkeit und Unterdrückung bedroht sind, ihre Heimat verlassen und sich auf eine gefährliche Flucht, teilweise durch Kriegsgebiete, teilweise über das Mittelmeer, begeben. Der bayrische Ministerpräsident… Read more →

Abfuckprämie

Wie die Interessen der Automobilindustrie unseren Interessen entgegenstehen „Wenn es unserer Wirtschaft gut geht, geht es auch uns gut“ ist eine der Phrasen, die man oft hört, wenn mal wieder Milliarden öffentlicher Gelder ausgegeben werden, um einem Großkonzern unter die Arme zu greifen. Und „unsere Wirtschaft“ meint oft „unsere Automobilindustrie“. Schließlich gilt der VW-Käfer noch immer als das Symbol für… Read more →

Immer wieder montags

Bodentruppen für die autoritäre Rechtsverschiebung Was in Dresden im Herbst 2014 mit circa 350 TeilnehmerInnen begann, zwischenzeitlich auf rund 20.000 Demonstrierende anwuchs und kurz vor dem Weihnachtsfest mit dem gemeinsamen Singen von „Stille Nacht, heilige Nacht“ am Königsufer der sächsischen Landeshauptstadt einen scheinbar beschaulichen Jahresausklang fand, ist mehr als ein bloß überdimensioniert geratener regelmäßiger Abendspaziergang an der Elbe. Die immer… Read more →

Doppelte Bauchschmerzen

Stefan Mayer, 20 Jahre alt, arbeitet bei einer städtischen Einrichtung im südddeutschen Raum im Hort. Ich arbeite jetzt seit einem Jahr bei dieser städtischen Kita. Meine Arbeit macht mir Spaß, aber ich bekomme jeden Tag mehr Bauchschmerzen, weil die Arbeitsbedingungen für mich selber immer schlechter werden und ich mir schwer vorstellen kann wie ich später mit meinem Gehalt einmal eine… Read more →

Ohne Pause, ohne Lohn, ohne Rechte

Lara arbeitet für ein Jahr umsonst im städtischen Jugendzentrum in Hagen. „Ich mache ein Fachabi im Sozialwesen und dazu gehört auch ein Jahrespraktikum. Ich arbeite 7 Stunden am Tag ohne Pause. Weil ich aber auf 8 Stunden am Tag kommen muss, arbeite ich auch häufig am Wochenende, natürlich auch ohne Pause. Arbeiten heißt für mich dort vor allem putzen, weil… Read more →

Beate wusste nichts

Wie viel Staat steckt im NSU? Anfang Dezember überflutete eine Welle aus Zeitungsredakteuren, Filmteams und JournalistInnen das Oberlandesgericht in München. Grund war die lang ersehnte Aussage der Hauptangeklagten Beate Zschäpe, neuerdings doch nicht Mitglied des NSU und katzenvernachlässigende, 2-3 Flaschen Sekt am Tag trinkende Hobbyuntertaucherin mit starken Bindungsgefühlen zu beiden Uwes. Herausgekommen ist – oh Wunder – nichts. Beate Zschäpe… Read more →

Auf die Straße!

Die Stadt-Schüler-Vertretung Nürnberg ist gegen Krieg. „Schüler gegen Krieg!“ – ein ungewöhnlicher Slogan in Zeiten, in denen man Schülervertretungsstrukturen bereits den Stempel reiner Party-Organisatoren aufgedrückt hat. Aber es geht auch anders. Das zeigen immer mehr Beispiele, unter anderem auch das der Stadt-SV Nürnberg. Der Einsatz der Bundeswehr in Syrien war für die SV der Anlass klar zu machen, dass Krieg… Read more →