Frauenpolitik

Laut Terre des Femmes wird in Deutschland alle drei Minuten eine Frau vergewaltigt. Jede siebte Frau musste in ihrem Leben schon einmal eine Vergewaltigung, eine versuchte Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung erleben. – Aber in Deutschland gibt es kein Problem mit Gewalt gegen Frauen?

Frauen verdienen ca. 22 % weniger als ihre männlichen Kollegen. Typische Frauenberufe sind das Dienstleistungsgewerbe, vor allem der Verwaltungs- und Servicebereich, sowie die Kinder-, Alten- und Krankenpflege – und damit die mit niedriger Bezahlung und schlechten Arbeitsbedingungen. – Aber es gibt in Deutschland keine Benachteiligung?

Mehr als drei Viertel der in einer Partnerschaft lebenden Mütter mit Kindern unter 16 Jahren erledigen „alles“ oder „das meiste“ der Kinderbetreuung und der Hausarbeit. Während 96% der Mütter Elterngeld beziehen sind es nur 29,3% der Väter, wobei davon nur 6% die Leistung ein Jahr oder länger bezogen. Aber Frauen in Deutschland sind emanzipiert?

Wir haben ein Problem! Dieses wir sind allerdings nicht nur die jungen Frauen in Deutschland, sondern alle in Zukunft erwerbstätigen Menschen. Wenn Frauen gezwungen sind für niedrigere Löhne arbeiten zu gehen, nützt das den Eigentümern der Unternehmen, da sie die Frauen als Lohndrückerinnen einsetzen können. Wenn Kinderbetreuung Privatsache ist, dann nützt das Staat und Unternehmen, die sonst für die Kinderbetreuung zahlen müssten und wenn sexistische Rollenbilder dafür da sind, dass das alles so bleibt, dann nützt das dem Selbsterhalt des Kapitalismus.

Das ändern können wir nur gemeinsam!

Der offene Brief der SDAJ

Liebe Alice Schwarzer, du bist Herausgeberin, Redakteurin und Geschäftsführerin der Zeitschrift EMMA und selbst ernannte Ober-Frauenrechtlerin in Deutschland. In dieser Funktion hast du dich zu den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht geäußert. Das seien „die Folgen der falschen Toleranz“, meinst du. Im österreichischen Pendant zur BILD, der Kronen-Zeitung, forderst du die Täter abzuschieben, wenn es möglich sei. Dein angebliches… Read more →

Gleichberechtigt?

Heute sind Frauen doch gleichberechtigt. Nur Einparken, das können sie einfach nicht. Aber mit Kindern und so, in der Familie, da sind sie den Männern weit überlegen. Ganz weit, weshalb sie auch besser gleich die ganze Hausarbeit übernehmen. Wie gleichberechtigt Frauen in unserer Gesellschaft wirklich sind, sieht man immer noch am besten an der Bezahlung. In Deutschland verdienen Frauen im… Read more →

Berlin: Privateigentum an Produktionsmitteln als Ursprung der Unterdrückung der Frau

Die GenossInnen von der SDAJ Berlin empfehlen in Vorbereitung des 100. Frauentags am 8. März den Friedrich-Engels-Text „Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staats“ und fassen auf ihrer Website die ersten Kapitel zusammen. Als Teil des Bündnisses 8. März haben sie an der Erstellung der Broschüre „Zusammen Kämpfen – Gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung“ mitgewirkt. Die benachteiligte Stellung… Read more →