SchülerInnenpolitik

Marxistischer Spickzettel: Novemberrevolution

Nach dem Ersten Weltkrieg wird im Geschichtsunterricht oft die Novemberrevolution 1918 behandelt. Sie beendete Deutschlands Kriegsbeteiligung, da Soldaten massenhaft ihren Dienst verweigerten und es im ganzen Land zu Streiks kam. Thema sind oft die zwei Ausrufungen eines neuen Staates am 9. November. Durch den rechten Sozialdemokraten Philipp Scheidemann wird die „demokratische Republik“ ausgerufen, während gleichzeitig die„sozialistische Republik“ durch Karl Liebknecht… Read more →

Lehrerstellenkürzungen vorerst eingefroren

Ein Ergebnis von Widerstand? Die hessische Landesregierung wollte 300 Lehrerstellen in der gymnasialen Oberstufe, an Grundschulen und an beruflichen Gymnasien streichen. Begründung war, dass man mehr Personal für Inklusion, den Deutschunterricht für Geflüchtete und den Ausbau von Ganztagsschulen brauche. Wir haben in allen Schulbereichen eine zu schlechte Lehrerversorgung für individuelle Förderung und wir brauchen einen Ausbau der genannten Zweige, aber… Read more →

Krieg verhindern heißt für die eigenen Interessen kämpfen

Kriege verhindern heißt Kampf auf der Straße, in den Schulen, Betrieben und Unis Die Bundesrepublik ist mit der Bundeswehr und der NATO an ca. 20 Kriegseinsätzen beteiligt. Aber einen Krieg hier bei uns fürchten noch die wenigsten. Das solidarische Staatenbündnis Europa schützt uns vor Krieg und Leid im Herzen der westlichen Wertegemeinschaft, so zumindest Angela Merkel und Co. Schaut man… Read more →

Alles rund um deinen Ferienjob

Heute beginnen in NRW die Sommerferien. Auch in anderen Bundesländern fangen bald die Sommerferien an. Viele Schülerinnen und Schüler versuchen sich mit Ferienjobs das Taschengeld aufzubessern. Aber es gibt bei solchen Ferienjobs einiges zu beachten, daher haben wir euch hier die wichtigsten Fakten zusammengestellt. Zum runterladen und ausdrucken haben wir für euch das Merkblatt Ferienjobs. Die AG SchülerInnenpolitik der SDAJ… Read more →

Weil es sich zu kämpfen lohnt

Selbst Verweise sind nicht in Stein gemeißelt An einer Schule im oberfränkischen Bamberg erhielt ein Schüler einen verschärften Verweis, weil er sich im Rahmen einer schulinternen Veranstaltung kritisch gegenüber dem anwesenden Jugendoffizier äußerte. Doch weil er diese Ungerechtigkeit nicht einfach so hinnahm und mit viel Unterstützung vor Ort öffentlich dagegen ankämpfte, wurde der Verweis schließlich zurück genommen. Damit liefert er… Read more →

Wenn Schule krank macht…

Burnout ist längst auch in den Klassenzimmern angekommen. Mit dem Umstieg auf das G8 wurde in den Gymnasien ein Jahr Unterrichtszeit gestrichen. Der Stoffumfang hat sich aber in der Regel nicht verringert. Für viele SchülerInnen sind die Anforderungen daher kaum noch zu bewältigen. Sie sind überfordert. Und ist es schwer, Hilfe zu finden: „Wenn wir mit LehrerInnen über das Problem… Read more →

Turboabi verschärft Leistungsdruck & Selektion! – SDAJ unterstützt Schülerdemo

Die momentane Situation ist brisant, der Doppeljahrgang in NRW und Hessen hat Abitur gemacht und wird bald auf den Studien- und Ausbildungsmarkt strömen. Zwei große und bevölkerungsreiche Bundesländer. Nun fehlen, um das Unglück komplett zumachen, nur noch Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein – die Reform zur Schulzeitverkürzung scheint unumkehrbar. Folgen des doppelten Abiturjahrgangs sind vor allem verschärfter Studien- & Ausbildungsplatzmangel, zu wenig… Read more →

Geld ist genug da, die Frage ist nur wer es kriegt

Bilanz der Aktionswoche für kostenfreie Bildung. Viele kleine Aktionen haben in den vergangen Tagen im Rahmen der Aktionswoche für kostenfreie Bildung stattgefunden. In Niedersachsen und Bayern gab es Demos zur Abschaffung der Studiengebühren. In Brandenburg versammelten sich 11.000 von insgesamt 18.000 Lehrern auf Personalversammlungen der GEW während der Unterrichtszeit um über die Unterfinanzierung des Bildungssystems und den Lehrermangel zu diskutieren.… Read more →

Ob in Schule, Ausbildung oder Hochschule – Wir haben ein Recht auf kostenfreie Bildung!

Bundesweiten Aktionswoche vom 14.-22. November 2012 – europäischer Generalstreik am 14. November Kopiergeld, Bücher, Klassenfahrt. Immer mehr müssen wir für unsere Bildung bezahlen. Während immer weiter hunderte Milliarden zur „Rettung“ von Banken und Konzernen, das heißt eigentlich zur Rettung der privaten Profite von deren Vorstandsetagen, ausgegeben werden, wird im Bildungssystem immer weiter gespart: Ermäßigte Fahrkarten für SchülerInnen werden immer teurer… Read more →

Auf’s Abstellgleis gefördert: Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem? Von wegen!

„Jeder in Deutschland hat die gleichen Aufstiegschancen“ – so schallt es uns entgegen, wenn bürgerliche Politiker versuchen, ihr elitäres Bildungssystem zu verteidigen. Dass dies extreme Blindheit oder einfach nur eine dreckige Lüge ist, ist nicht schwer herauszufinden: Egal ob man eine bürgerliche Institution wie die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) oder eine proletarische wie ein beliebiges Arbeiterkind fragt… Read more →