Bundeswehrstöraktion in Kassel

veröffentlicht am: 20 Sep, 2019

Wieder einmal wollte die Bundeswehr an unserer Schule Jugendliche als Kanonenfutter anwerben. Doch nicht mit uns! In einer großen Störaktion haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass die Bundeswehr nicht unsere Interessen vertritt und niemand von uns für wirtschaftliche Interessen sterben soll.

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Kanonenfutter gesucht

Kanonenfutter gesucht

Bundeswehr wirbt Minderjährige mit Briefsendungen Knapp 700.000 Jugendliche, darunter viele 16-und 17-jährige haben in den letzten Wochen wieder personalisierte Anwerbeschreiben der Bundeswehr per Post erhalten. Betroffene und Eltern beklagen den mangelnden Daten- und...

mehr lesen
#Coronoliday? Nix da!

#Coronoliday? Nix da!

Gute Lernbedingungen-Eine Frage des Geldbeutels Nur weil SchülerInnen aufgrund der Corona-Pandemie nicht physisch in der Schule anwesend sein konnten, hieß das noch lange nicht, dass sie Ferien hatten – im Gegenteil, die Osterferien schienen in einigen Städten...

mehr lesen
Pfingstcamps fallen coronabedingt aus

Pfingstcamps fallen coronabedingt aus

Nachdem wir letztes Jahr an Pfingsten unser Festival der Jugend in Köln veranstaltet haben, sollten dieses Wochenende eigentlich unsere vier regionalen Pfingstcamps stattfinden. Dort hätten uns Musik, Workshops, Vorträge, Kreatives, Sport und vor allem ganz ganz viel...

mehr lesen