Antikriegstag

Heraus zum Antikriegstag!

Krieg in Syrien, tote Bundeswehrsoldaten in Mali, Gefechte in der Ukraine, Säbelrasseln zwischen den USA und Nordkorea – aktuell herrscht auf der ganzen Welt Krieg. Jeden Tag lesen wir neue Nachrichten über weitere Konflikte. Immer mehr Tote, immer mehr Flüchtlinge, mehr Soldaten – aber weniger Frieden. Insbesondere die Situation zwischen den NATO-Staaten und Russland spitzt sich immer weiter zu. In… Read more →

Krieg beginnt hier!

Ob Ukraine oder Syrien, Mali, Jemen oder Libanon, in aller Welt werden Kriege geführt. An vielen dieser Kriege ist die Bundeswehr mit weltweit knapp 3.000 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz beteiligt. Doch häufig wird dabei vergessen, dass Krieg eben nicht nur irgendwo im Ausland passiert und mit unserem Leben hier eigentlich nichts zu tun hat. Die Kriegsvorbereitungen laufen überall in… Read more →

Kein Nazi marschiert in Dortmund am Antikriegstag

Seit Wochen haben sich antifaschistische Kräfte auf alle Eventualitäten und Szenarien, die es wie in jedem Jahr zum 1. September in Dortmund gibt, eingestellt. Ein Antifacamp, das schon seit einer Woche in der Region war, der DGB, der ein einwöchiges „Friedensfest“ veranstaltete, damit die Nazis einen zentralen Punkt am HBF nicht für ihre Propaganda nutzen konnte und Mobilisierung im Stadtteil… Read more →

Verbot der Nazikameradschaften in NRW – NPD-Verbot umsetzen!

Am 23.8. wurden in einer großangelegten Aktion die drei aktivsten Nazikameradschaften in NRW, der Nationale Widerstand Dortmund (NWDO), die Kameradschaft Aachener Land (KAL) und die Kameradschaft Hamm (KS Hamm) verboten und von der Polizei aufgelöst. Nach dem Verbot des Aktionsbüros Rheinland und diversen Durchsuchungen im Frühjahr, folgte nun der härteste Schlag gegen organisierte Neonazis in NRW seit Jahrzehnten. Björn Schmidt,… Read more →

Dortmund: Justiz arbeitet erneut gegen AntifaschistInnen

Die Genossinnen und Genossen von der SDAJ Dortmund berichten auf ihrer Website über einen Prozess gegen einen Antifaschisten wegen der Blockaden im Rahmen des Antikriegstags 2011 in Dortmund: Am Dienstag, den 29.05. wurde durch das Dortmunder Amtsgericht erneut ein Antifaschist wegen der friedlichen Blockade eines Naziaufmarsches am 03.09.2011 zu einer Geldstrafe in Höhe von 375 Euro verurteilt. Der Vorwurf: Widerstand… Read more →

Auswertung „Dortmund stellt sich quer“ 2011: Zwei Schritte vor in Dortmund

Auswertung [*] von Dortmund stellt sich quer zu den Protesten gegen den Neonaziaufmarsch zum sog. „nationalen Antikriegstag“ am 3. September 2011. Am 3. September 2011 zogen mehrere hundert Neonazis durch die Dortmunder Nordstadt. Bis zu zehntausend AntifaschistInnen gingen gegen den sog. „nationalen Antikriegstag“ auf die Straße. Schützend vor den Faschisten stand ein Großaufgebot der Polizei mit Wasserwerfern und Hundertschaften aus ganz Deutschland.… Read more →

Räumung der Blockade in „Roten Zone“

Presseerklärung der SDAJ zum Antikriegstag in Dortmund

Tausenden Menschen ist es am Samstag in Dortmund durch vielfältigste Aktionen gelungen, den provokanten Aufmarsch einiger hundert Faschisten anlässlich des Antikriegstags empfindlich zu stören. Nur durch das harte Vorgehen der Polizei und die quasi hermetische Abriegelung der Aufmarschstrecke konnten sich die Nazis überhaupt vom Fleck bewegen. Doch selbst in der von der Polizei zur „No-Go-Zone“ für Antifaschisten erklärten Gegend nördlich… Read more →

Für einen Internationalen Antikriegstag!

Nie wieder Faschismus! Nein zum Krieg! 1.9.2011. Der internationale Antikriegstag steht im Schatten eines militärischen, rein wirtschaftlich motivierten Angriffs der NATO gegen Libyen. Zwar gab es für den „Schutz der Zivilbevölkerung“ das UN-Sicherheitsratsmandat zur 20.000fach wiederholten Bombardierung eines souveränen Staates, doch zeigt dies nur, wie wenig zeitgemäß dieses Gremium in Fragen der internationalen Konfliktlösung ist. Alles, was von anfang an… Read more →

Dortmund: Schon wieder ein Farbanschlag auf das DKP-Büro

Die SDAJ Dortmund schreibt auf ihrer Website: In der Nacht zum 28.08.2011 wurde auf das Parteibüro der DKP Dortmund (das „Z“ in der Oesterholzstr.27) von bisher unbekannten Tätern schon wieder ein Farbanschlag verübt. Erneut wurde ein Hakenkreuz (ein verbotenes faschistisches Symbol) auf die Fassade des Gebäudes geschmiert. Dies ist der zweite derartige Anschlag auf das DKP-Büro innerhalb weniger Wochen. In… Read more →

Dortmund: Erfolgreiche Kundgebung gegen Nazigewalt

Am spä­ten Abend des 28.​07.​2011, grif­fen Neo­na­zis in Dort­mund-​Wel­ling­ho­fen eine Gruppe fünf An­ti­fa­schis­ten mit Base­ball­schlä­gern, Mes­sern und Stei­nen an. Die Nazis sprangen vermummt aus dem als „Kameradschaftswagen“ des Nationalen Widerstands Dortmund bekannten VW-Bus, mit dem sie offenbar bewaffnet durch Dortmund fuhren und die Straßen nach politischen Gegnern absuchten. „Die ver­stän­dig­te Po­li­zei kam spät, ließ die An­grei­fer ent­wi­schen, er­mit­telt jetzt auch noch… Read more →