"Friedenstaube?" by Günter Fremuth is licensed under CC BY-SA 2.0

Antikriegstag

veröffentlicht am: 1 Sep, 2020

Bomben statt Bildung? – Gegen Aufrüstung und Militarisierung am Antikriegs- und Weltfriedenstag
Um einen gesicherten Frieden auf der Welt steht es schlecht – Deutschland ist der viertgrößte Rüstungsexporteur. Und statt in das kaputtgesparte Bildungssystem zu investieren wird in modernisierte Kampfflugzeuge investiert, die die in Büchel gelagerten Atombomben tragen können. Kostenpunkt: 100 Mrd. € für die 30 Jahre Nutzungsdauer der neuen Kampfjets. Zum Vergleich: Mit dem Geld wäre der Sanierungsstau an deutschen Schulen zweieinhalb-mal bezahlt!
Geld für Bildung statt für Bomben!
Abrüsten statt Aufrüsten!
Nie wieder Krieg von deutschem Boden – Gegen die massive Aufrüstungspolitik der Bundesregierung!
PESCO abschaffen und Raus aus der NATO!

Gruppenkarte

finde die SDAJ Gruppe in deiner Nähe!

mehr zum Thema

Droht ein Flächenbrand im Nahen Osten?

Droht ein Flächenbrand im Nahen Osten?

Der mutmaßliche Angriff Israels auf die iranische Botschaft in Damaskus, bei dem sieben Offiziere der islamischen Revolutionsgarden getötet wurden, war westlichen Medien kaum einen Bericht wert. Völkerrechtlich ist dieser allerdings als ein gravierendes Verbrechen...

mehr lesen
Berliner Sparkasse sperrt das Konto der jüdischen Stimme

Berliner Sparkasse sperrt das Konto der jüdischen Stimme

Am vergangenen Dienstag wurde ohne Vorwarnung das Konto der Jüdischen Stimme gesperrt, eines Berliner Vereins, welcher sich „für gerechten Frieden im Nahen Osten“ einsetzt. Gleichzeitig fordert die Sparkasse von der Jüdischen Stimme diverse Vereinsunterlagen, unter...

mehr lesen