Betrieb und Gewerkschaft

Unternehmerverbände und Regierung wollen uns einreden es gäbe tausende freie Ausbildungsplätze, die Arbeitslosigkeit sinke und uns gehe es ja eigentlich recht gut.

Nur leider spricht die Realität eine ganz andere Sprache. Jedes Jahr werden ca. 300. 000 Jugendliche in Maßnahmen gesteckt – nur eine von viele Möglichkeiten die Arbeitslosen Statistik zu schönen. Gleichzeitig nehmen Minijobs, Befristungen, Leiharbeit und Werkverträge zu. Insbesondere die junge Generation ist von diesen Angriffen betroffen. Für uns ist prekär das neue normal.

Gegen diese Schweinereien gibt es immer noch viel zu wenig Widerstand. Angst um den eigenen Job und damit das kleine bisschen Sicherheit, das wir noch haben, dominiert. Auch Resignation macht sich breit – die Persepektive sich alleine durchschlagen zu müssen, einfach besser als die anderen zu sein ist eine häufige Reaktion.

Und selbst die, die sich in einer Gewerkschaft organisieren sehen diese häufig vor allem als Versicherung. Die Gewerkschaft soll etwas für sie tun – selbst aktiv werden? Fehlanzeige. Gegen diese Friedhofsruhe anzugehen, gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen im Betrieb und Gewerkschaft, aber natürlich auch auf der Straße Widerstand zu organisieren, Leuten Mut geben sich nicht abzufinden mit einer Gesellschaft in der wir nichts,die Profite der Konzerne aber alles zählen, das sehen wir als unsere Aufgabe an.

Gemeinsam kämpfen wir unter anderem für:

  • Eine neue Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn und Personalausgleich! Hin zur 30 Stundenwoche!
  • Für die Unbefristete Übernahme für alle!
  • Gegen Befristungen, Leiharbeit und Werkverträge!

Unsere Solidarität für eure Forderungen

Unsere Solidaritätserklärung an die Kolleginnen und Kollegen aus der Metall- und Elektroindustrie: Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir unterstützen eure Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn, einem Anspruch auf Arbeitszeitverkürzung und die Jugendforderung nach mehr Zeit um für die Abschlussprüfung zu lernen. Die Metall- und Elektroindustrie steht mehr als gut da. Im Jahr 2016 machte die Branche insgesamt einen Umsatz von… Read more →

Kahlschlag bei Siemens

6900 Stellen in Gefahr Diese Zahl nannte die Konzernleitung, als sie am 16. die Pläne offenlegte. 6900 Stellen, 3500 davon in Deutschland. Zwar sollen diese Streichungen nach Personalleiterin Janina Kugel „so sozialverträglich wie möglich“ ablaufen, jedoch bleibt abzuwarten wie das ganze umgesetzt werden soll. Manche Standorte sollen auch komplett gestrichen werden, wie Leipzig, Görlitz, Offenbach und das „Dynamo“ Werk in… Read more →

Streik vor Glück!

Solidaritätserklärung mit den Streikenden bei Zalando und Amazon Seit vier Jahren kämpfen die Kolleginnen und Kollegen bei Amazon für eine bessere Bezahlung nach dem Versandhandels-Tarivertrag. Während der Tarif für die Kolleginnen und Kollegen zwischen 11,47 Euro und 11,94 Euro Einstiegsgehalt vorsieht, schickt Amazon seine Mitarbeiter mit einem Gehalt von 9,65 Euro bis 11,12 Euro nach Hause. Befristete Arbeitsverträge gehören zum… Read more →

Tarifkampf im Einzelhandel

Unter dem Slogan  „Du ver.dienst mehr!“ kämpfen im Rahmen der Tarifrunde Handel die Beschäftigten im Einzelhandel um bessere Arbeitsbedingungen. Von der aktuellen Tarifrunde sind in Niedersachsen 310.000 und in Bremen 30.000 Beschäftigte betroffen. Wir haben uns mit Stephanie unterhalten. Sie arbeitet bei IKEA in Bremen. POSITION: Was sind denn die Forderungen, um die es aktuell geht?  Stephanie: „In der aktuellen… Read more →

Entlastung JETZT!

© M.Dörr & M.Frommherz, AdobeStock Mindestens 72.000 Pflegekräfte fehlen. Das ist nicht nur eine Zahl, das bedeutet konkret, dass die Arbeit dieser 72.000 fehlenden Pflegekräfte jeden Tag von den PflegerInnen zusätzlich gemacht werden muss. Sie müssen doppelt arbeiten, Überstunden machen, auf Pausen verzichten, haben keine Zeit mehr, um Patienten auch nach ihren Bedürfnissen zu pflegen, es fehlt selbst die Zeit,… Read more →

Miese Zustände im Büro

© StudioLaMagica, AdobeStock Mareike arbeitet unter erschwerten Bedingungen als Kauffrau für Büromanagement “In meiner Ausbildung hatte ich von Anfang an Probleme. Ich musste unter anderem wegen sexueller Belästigung durch einen Kollegen den Betrieb wechseln. Mein Chef sagte, der betreffende Kollege sei für die Firma wichtiger als ich als Azubine. Deshalb müsse ich mit der Situation klar kommen oder kündigen. In… Read more →

Wo beginnt Veränderung?

Weshalb Widerstand so wichtig ist Bildungsstreik 2008-2010 gingen regelmäßig hunderttausende von Schülerinnen und Schülern sowie Studierende im Rahmen der bundesweiten Bildungsstreikbewegung auf die Straße. Ihren Höhepunkt hatten die Proteste am 17. Juni 2009, als an einem Tag mindestens 270.000 Protestierende streikten. Gekämpft wurde für kostenfreie Bildung, die Abschaffung von Bildungsgebühren , gegen eine gymnasiale Schulzeitverkürzung in Form des G8 sowie… Read more →

Repression, Streikbrecher und erste Erfolge

Bei der Tarifauseinandersetzung in der Systemgastronomie geht es ums Mindeste. POSITION hat mit Lisa aus Kiel gesprochen. Lisa ist 24 Jahre alt und studiert Politikwissenschaft an der Uni Kiel. Seit 2014 arbeitet sie als Werkstudentin bei McDonald’s und kämpft seit 2015 als aktive, ehrenamtliche Gewerkschafterin für eine Verbesserung der Situation der Beschäftigten bei McDonald’s. Seit Oktober 2016 ist sie Mitglied… Read more →

Einer für alle! Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen im Einzelhandel!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir, die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ), erklären uns solidarisch mit euch. Wir unterstützen euch bei eurer Forderung nach einer Lohnerhöhung und einer Steigerung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro. Ein wirksames Mittel gegen Lohndumping im Einzelhandel wäre es, die Tarifverträge für allgemeinverbindlich zu erklären, wie ver.di es jetzt fordert. Das bedeutet, dass die Tarifverträge für alle Unternehmen… Read more →