Cuba-Brigadentagebuch 2013

Die Schweinebucht und ihre Bevölkerung

Das Thema des heutigen Tages war „Geschichte und Aktualität der Revolution“ in Bezug auf die Konterrevolution. Dazu machten wir einen Ausflug in die Schweinebucht, wo vom 16. bis 18. April 1961 Exilcubaner mit Hilfe der USA eine Invasion auf Kuba versuchten, aber am Widerstand der Kubanischen Revolutionsarmee und der Bevölkerung scheiterten. Nach der Revolution in Cuba hat die neue Regierung… Read more →

Viva la Revolución!

Die Revolution ist weiblich, das gilt nicht nur für grammatikalisch, sondern in Kuba auch politisch. Aber der Reihe nach: Heute fuhren wir mit unseren cubanischen Companeras y Companeros nach Havanna, um das Museo de la Revolucion, das Revolutionsmuseum, zu besuchen. Das 1974 gegründete Museum befindet sich im Gebäude des ehemaligen Präsidentenpalasts, einem ziemlich großen und schönen Gebäude mit einer riesigen… Read more →

„Eine kurze Chronik der Ungerechtigkeit“

Der heutige Tag stand ganz im Lichte der Cuban Five – oder wie sie hier genannt werden „Los Cinco“. Diese fünf Männer – Gerardo, Ramon, Antonio, Fernando und René – werden seit 1995 in den USA gefangen gehalten und sind in der Mehrzahl zu lebenslänglichen – oder sogar mehrfach lebenslänglichen! – Haftstrafen verurteilt. Warum?! – Um dies zu beantworten müssen… Read more →

Vamos! Die Arbeit kann beginnen

Am Ende des 1. Tages entschieden wir uns noch spontan einen kurzen Ausflug in das Zentrum von Havanna zu machen. Wir besuchten die wohl größte Eisdiele, die wir je gesehen hatten. Etwas verwundert waren wir jedoch, dass wir uns anstellen mussten und eine Art Türsteher 4er-Gruppe nach 4er-Gruppe einließ. Unsere Verwunderung wurde mit dem ersten Löffel Eis gebrochen, der sofort… Read more →

„Eure Brigaden haben für uns eine sehr hohe Bedeutung“

Die ersten 24 Stunden sind geschafft. Wir sind fast alle wohlbehalten in der CUJAE in Havanna angekommen. Fast alle, weil ein Brigadist wegen eines fehlenden Stempels im Pass nicht aus Deutschland ausreisen durfte. Es ist nicht möglich den entsprechenden Stempel in den letzten Stunden vor dem Flug noch zu organisieren. Er wird aber in den nächsten Tagen nachkommen. Die kubanischen… Read more →

2. Brigade ist gestartet!

Vollgepackt mit Arbeitsaufträgen, Fragen und Vorfreude ist die 2. Solidaritätsbrigade in Frankfurt Richtung Havanna abgeflogen. “Brigada Batalla de Ideas” – Die Schlacht der Ideen, heißt sie, besetzt aus 25 deutschen und österreichischen Kommunistinnen und Kommunisten, die drei Wochen auf Cuba arbeiten und diskutieren werden. “Natürlich werden wir auch Einträge fürs Tagebuch schreiben”, sagt Anne aus Essen. “Schließlich soll die Schlacht… Read more →

“Ganz normale Leute”

Eros Gracia ist 23 Jahre alt, studiert Informatik an der CUJAE und hat uns hier die letzten drei Wochen begleitet. Er ist Präsident der FEU, der Studierendenorganisation, an seiner Fakultät. Wie kommt es, dass du uns auf unserer Brigade begleitest? Der erste Grund ist, dass ich Englisch und ein bisschen Deutsch spreche. Außerdem hat die UJC, die das Projekt von… Read more →

Warum wir Wandbilder auf Cuba malen

Eine Faust, die eine Steinwand zerschlägt, Menschen, die demonstrieren, der Schriftzug „Contre el bloqueo“ (Gegen die Blockade). Ein Raum weiter: Zwei Schirme, einer links, einer rechts. Der linke zeigt Deutschland- und EU-Fahne, schützt eine Bank, verschiedene Industrieanlagen und edle Gebäude vor dem fallenden Regen. Daneben fahle Menschen, die dem Unwetter ausgesetzt sind. Auf der rechten Seite ein ganz anderes Bild:… Read more →

Interview mit Leslie von der CUJAE

Seit ein paar Tagen sind wir wieder in Deutschland, in vier Tagen fliegt die zweite Brigade. Auch hier erschlagen uns die Eindrücke, nach drei Wochen Sozialismus wieder zuhause zu sein. Doch nicht nur wir haben viele Eindrücke sammeln können, unsere cubanischen FreundInnen haben ebenso einen Einblick in unser Leben bekommen. Auf unserer ersten Brigade wurden wir unter anderem von Leslie… Read more →