Cuba-Brigadentagebuch 2013

Abschlussrede der Brigade “Batalla de ideas”

Liebe Genossinnen und Genossen, ganze drei Wochen sind wir jetzt schon gemeinsam auf Kuba, Zeit um ein wenig auf unsere Arbeit und unsere Eindrücke zurück zu blicken. Jetzt, wo es für uns zurück in den kapitalistischen Alltag nach Deutschland und Österreich geht, sollten wir versuchen unsere Erfahrungen ein wenig zu bündeln. Unsere Brigade war mehr als eine Jugendreise in die… Read more →

Das Land, in dem der Machismo aussterben wird

„Karin, wäschst du gleich meine Wäsche?“, fragt David seine Freundin. Sie tippt sich mit dem Zeigefinger an die Stirn und fragt „Bist du doof?“. Wir diskutierten mal wieder über den Machismo auf Cuba, da wir oft durch das Verhalten unserer cubanischen Genossen irritiert sind. Frauen wird grundsätzlich aus dem Bus geholfen und unsere weiblichen Brigadistas mussten es sich hart erkämpfen,… Read more →

„Das hat die Revolution gemacht“

„Nur ein gebildetes Volk ist ein freies Volk“ ist die freie Übersetzung eines Zitates von José Marti, das uns am heutigen Tag Aufschluss geben soll über die Bedeutung von Bildung im sozialistischen Cuba. Vor der cubanischen Revolution war der Zugang zur Bildung dem Großteil der Bevölkerung verwehrt, während zugleich zehntausende Lehrer vor leeren Klassenzimmern standen. Eine der ersten Taten der… Read more →

Gesundheitssystem in Theorie und Praxis

Der heutige Tag begann mit einem kleinen Zwischenfall. Einer unserer Brigadisten erlitt eine Platzwunde am Kopf, nachdem er auf der Treppe ausrutschte. Innerhalb weniger Minuten waren mehrere CubanerInen zu Hilfe geeilt, um zu helfen. Schnell wurde er per Anhalter abtransportiert und in das nächste Krankenhaus gebracht. Im Grunde war das die perfekte Einführung in das heutige Thema. Denn heute haben… Read more →

Vordenker

Egal, wohin es mich auf den Straßen von Havanna führt, er ist überall. Auf jedem Denkmal, jedem an die Wand gesprühtem Zitat, in den lauthals gesungenen Liedern unserer cubanischen BrigadistInnen und als Namensgeber für etliche Gebäude – José Martí. Doch was macht ihn zum Nationalhelden? War er nicht ein bürgerlicher Intellektueller, der, seiner Zeit sehr fortschrittliche Positionen vertrat, aber vor… Read more →

Einfacher und logischer

Kurz bevor ich nach Cuba auf die Solibrigade abgereist bin, flatterte mir die dritte Zahlungserinnerung für den neuen allgemeinen Rundfunbeitrag ins Haus, der jetzt die GEZ-Zahlungen ersetzt. Während ich mir die GEZ durch allgemeine Nichtreaktion auf ihre Briefchen einigermaßen vom Hals halten konnte, scheint es jetzt so als käme ich nicht mehr drum herum, nun zu blechen. Darüber hinaus sind… Read more →

Das politische System auf Kuba

Schaut man in die deutschen Medien, erfährt man oft, dass Kuba ein autoritärer Einparteienstaat ist. Die kommunistische Partei hat das alleinige Sagen, die Castro-Brüder kleben an der Macht und leiten aus ihrer Residenz eine ineffektive Planwirtschaft. Dass das ein bisschen übertrieben ist, wissen wahrscheinlich die meisten. Aber wie sieht denn nun die Realität aus? Erfüllt der kubanische Staat wirklich die… Read more →

Mit Bedacht aber ohne Pause

Dass zu den Errungenschaften Cubas ein hervorragendes Bildungs- und Gesundheitssystem gehört, ist vereinzelt auch schon nach Deutschland vorgedrungen – immerhin das Land, in dem Spiegel und BILD die öffentliche Meinung dominieren. Das Gerücht, dass es in Cuba weder Demokratie noch Mitbestimmung gibt, hält sich jedoch nachhaltig. Mit der Realität in Cuba hat das aber nichts zu tun – im Gegenteil,… Read more →

Das Leben an der CUJAE

Nach einem spannenden Wochenende mit verschiedenen Ausflügen beginnt heute wieder der „Arbeitsalltag“ mit Renovierungsarbeiten, Wandgemälde malen und der Einrichtung des Netzwerks an der CUJAE. Dies bietet eine gute Möglichkeit, sich das Leben, das Student_innen hier führen, einmal etwas genauer anzuschauen. Denn der Unialltag an der CUJAE besteht nicht nur aus Seminaren und Vorlesungen, es gibt auch ein breites Angebot an… Read more →

Verschiedene Formen des Kampfes

Heute besuchten wir zwei deutsche Solidaritätsprojekte in Kuba und das Museum „Batalla de ideas“ (Kampf der Ideen). Nach einigen Problemen mit dem Bus kamen wir verspätet aber zufrieden in Mantanzas an, wo wir die Klinik „Ernesto Buschmann“ besuchten, die von der DKP errichtet wurde. Danach begaben wir uns zu einer Krankenstation auf dem Campus der Universität von Mantanzas, die das… Read more →