Spanien

Katalonien – Zu leben heißt kämpfen!

Einschätzung der Kommunistischen Jugend Kataloniens (JCC) angesichts der Proteste gegen die Verhaftungen der politischen und sozialen Führer der Unabhängigkeitsbewegung Vor gerade einmal sieben Tagen erhielten wir das gewaltige, aber von uns erwartete Urteil, welches den Schlusspunkt eines politischen Zyklus in Katalonien setzte, der als „el Procés“ bekannt war. Es ist ein repressives Urteil, das sich einzig und alleine auf Rache… Read more →

Die antifaschistische Volksfront

Theorie: Der objektiv antimonopolistische Charakter des Kampfes gegen den Faschismus Spätestens im Kampf gegen den Faschismus gingen Kommunisten und Sozialdemokraten für gemeinsame Anliegen proletarische Aktionseinheiten ein. Im Laufe des Kampfes bildeten diese die Grundlage um die politische Spaltung der Arbeiterklasse zu überwinden. In der Einheitsfront sollte die geeinte Arbeiterklasse für ihre gemeinsamen Interessen kämpfen. Interessenüberschneidungen Im Spanischen Bürgerkrieg bildeten die… Read more →

Interbrigadist im Bataillon Tschapajew

Ein Interview mit Marianne über einen Arbeiterjugendlichen in Spanien.   POSITION: Dein Vater ging als Kämpfer der Internationalen Brigaden nach Spanien. Wie kam er dazu, als junger Mann, bewaffnet, in einem fremden Land, gegen den Faschismus zu kämpfen? Marianne: Mein Vater, Georg Hausladen, wurde 1918 geboren. 1933 wurde sein Vater, Anton Hausladen, als einer der ersten Kommunisten von den Faschisten… Read more →

Hoch die internationale Solidarität!

Der Jugendbereich auf dem Pressefest wird auch ein Ort des internationalen Austauschs sein “In jedem Stadtviertel, an jedem Arbeitsplatz, an jeder Schule und Universität – kommunistische Jugend!” – das ist die Antwort, die die Kommunistische Jugend Spaniens (CJC) auf die Krise und die Abwälzung der Krisenkosten auf die Jugend ihres Landes gibt. Denn entschlossener und organisierter Widerstand ist dringender denn… Read more →

Vernetzung oder Sozialpartnerschaft?

Solidarität heißt Klassenkampf. Die Kämpfe in Südeuropa und wir 14. November. Portugal. „Raus mit der Troika!“ Mit einem Generalstreik wehren sich die Beschäftigten im ganzen Land gegen die Kürzungen, gegen die Politik der Verarmung. Spanien. 80 Prozent der Beschäftigten beteiligen sich nach Gewerkschaftsangaben auch hier am Streik. Festnahmen, Prügelorgien, Verletzte – der Staat ließ kein Zweifel daran, wie er zu… Read more →

Rosenheim: Solidarität mit den streikenden Minenarbeitern!

Die Genossinnen und Genossen von der SDAJ Rosenheim solidarisieren sich in einer Erklärung mit den streikenden Minenarbeitern in Spanien: Seit Wochen liefern sich streikende Minenarbeiter und die Polizei in der spanischen Provinz Asturien heftige Auseinandersetzungen. Um das EU-Sparprogramm durchzusetzen will die Regierung extreme Kürzungen in allen Bereichen vornehmen. Insbesondere im Bergbau. Es dauerte nicht lange bis die „Mineros“ von den… Read more →

Hamburg: Solidarität mit dem Kampf der spanischen Jugend!

Die Genossinnen und Genossen von der SDAJ Hamburg schreiben auf ihrer Website: In Europa flammen die Krisenproteste auf und nach Griechenland und Portugal hat nun auch die Spanische Jugend den Kampf aufgenommen gegen die Abwälzung der Krisenkosten auf die Bevölkerung. Die Situation im spanischen Bildungswesen war schon vor der Weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrisen desolat. So berichtet der Aktivist des Schüler-… Read more →

Festival der Jugend 2012: Politisches Programm wird umfangreicher

Beim Ende Mai in Köln stattfindenen Festival der Jugend 2012 wird das politische Programm erweitert. Neu ist der Vortrag vom Arbeitskreis Spitzelklage mit dem Titel „Von Spitzeln und wie wir uns dagegen wehren können“, der sich mit dem Heidelberger Spitzelskandal um „Simon Brenner“ befassen wird. Fast ein Jahr lang gewann der Verdeckte Ermittler Simon Bromma Einsicht in politische Aktivitäten und… Read more →

75 Jahre spanischer Bürgerkrieg: Weltkrieg im Kleinen

In Spanien kämpften 1936 bürgerliche Demokraten, Anarchisten und Kommunisten Seit an Seit gegen den Faschismus. Ihr Kampf scheiterte aufgrund der mangelnden Unterstützung der westlichen Demokratien. Im Jahre 1931 hatte in Spanien die Monarchie der Bourbonen abgewirtschaftet, die Zweite Republik entstand. Die arbeitenden Menschen waren jedoch immer noch gezwungen für elementare Verbesserungen ihrer Lebenslage selbst tätig zu werden. Auch politische Forderungen… Read more →

Protest vor dem griechischen Parlamentsgebäude in Athen am 22. September 2011

Mehr als nur Empörung!

In ganz Europa gehen Menschen gegen die Krisenabwälzung auf die Straße. Von Europa in die Viertel. „Sie brauchen unsere Solidarität“, spricht „unsere“ Kanzlerin Merkel und meint damit die „Schuldnerländer“, die Länder Europas, die von Staatspleiten bedroht sind. Die Staatsfinanzen der so genannten PIIGS-Staaten (Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien) sehen alles andere als rosig aus. „Zu hohe Ausgaben, zu geringe… Read more →