Ausbeutung

Geld für Konzerne, Kommunen tot gespart: Die Situation bei kommunalen Arbeitgebern in Hessen

Mandy und Tatjana (Namen geändert) arbeiten in einem Frankfurter Krankenhaus. Sie sind 24 und 25 Jahre alt und anästhesietechnische Assistentinnen. „Wir haben zu unserer normalen Regelarbeitszeit sechs Bereitschaftsdienste im Monat, die fangen um 13 Uhr an und gehen bis zum nächsten Tag um 8:00 Uhr morgens“, berichtet Mandy. „Wenn man am Ende alles zusammenrechnet, arbeiten wir im Bereitschaftsdienst fast 7… Read more →

Leiharbeit verbieten!

SDAJ outet Leiharbeitsfirmen beim Blockupy-Aktionstag in Düsseldorf am 17.05.14 Lohnarbeit bedeutet Ausbeutung. Die Besitzer der Unternehmen verdienen an den Ergebnissen unserer Arbeit. Das ist im Kapitalismus so – sei es bei Penny oder bei VW. Besonders krass zeigt sich das in der Leiharbeitsbranche. Wer hier arbeitet, hat keinen Kündigungsschutz, wird deutlich schlechter bezahlt und weiß oft heute nicht, wo –… Read more →

Erfolgreiche Outing-Aktion in Göttingen

Samstag Mittag führte die sozialistische deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) eine „Outing-Aktion“ in der Göttinger Innenstadt durch. Im Rahmen der bundesweiten Kampagne der SDAJ „Unsere Zukunft statt eure Profite – Ausbeuter outen, Ausbildung erkämpfen“ fand eine kreative Aktion gegen die miserablen Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen bei dem Klinikkonzern Asklepios statt. Ziel war es diese schlechten Bedingungen unter denen die Angestellten, aber auch die… Read more →

Bochum: UmVerTeilen? Aber wie!

Aufruf der SDAJ Bochum zum bundesweiten Aktionstag am 29.09.12 Die SDAJ (Sozialistische Deutsche Arbeiter Jugend) Bochum ruft alle Jugendlichen des Ruhrgebiets auf sich an dem bundesweiten Aktionstag auch zu beteiligen. Wir brauchen eine Vermögenssteuer, um der Jugend ihr Recht auf Zukunft zu ermöglichen. Ausbildung und Übernahme statt Leiharbeit und Praktikum Nicht wir Jugendlichen haben die Krise verursacht; es sind die… Read more →

Deutsche Konzerne auf Frauenjagd

Zur Lösung der „Frauenfrage“ auf kapitalistischer Grundlage. „Frauen in Führung“ wird immer mehr zum Thema in den hiesigen Vorstandsetagen. Beginnend mit dem Vorstoß der Telekom, eine 30%-Quote für das Management einzuführen, verging lange Zeit kein Monat in dem nicht ein Großkonzern mindestens eine, manchmal sogar gleich zwei Frauen in den Vorstand berief. „Daimler & Co gehen auf Frauenjagd“ titelte die… Read more →

Schild während der Apartheid in Südafrika

Deutsche Ausbeuter in Südafrika

Ein New Yorker Gericht verhandelt derzeit eine Klage des Apartheid-Opferverbands Khulumani (Suaheli für „Sprich es aus“) gegen die deutschen Konzerne Daimler und Rheinmetall wegen deren Mittäterschaft bei Menschenrechtsverletzungen – ein Vorwurf, der vor südafrikanischen Gerichten genauso wenig einzuklagen ist wie vor deutschen. Bezogen auf den Rüstungskonzern Rheinmetall ist der Fall klar. Einige Manager wurden schon 1986 in Deutschland für die… Read more →