Keinen Frieden mit dem Sparzwang!

veröffentlicht am: 20 Mrz, 2020

Der Virus „Covid-19“ breitet sich weiterhin gefährlich schnell und bedroht real Menschenleben. In dieser Situation zeigen sich auch die Konsequenzen von Profitgier und Privatisierung im schwer angeschlagenen Gesundheitssystem in Deutschland.

Während beispielsweise in Sessen Streikmaßnahmen der Belegschaft für einen Tarifvertrag und gegen Kürzungen in der Asklepios-Klinik wegen der Pandemie aktuell pausiert werden, bläst die Gegenseite zum Angriff: So werden Tarifeinigungen einseitig aufgekündigt, zahllose Überstunden angehäuft und auch sonst wieder gezeigt, dass die Herrschenden den eigenen Profit über Alles stellen- also auch über die, die in den Medien zurecht als Helden bejubelt und dennoch absurd schlecht bezahlt und behandelt werden-Die Belegschaft der Kliniken. Für ihre Gewinne gehen die Herrschenden auch hierzulande über Leichen, denn das ist die logische Konsequenz, wenn man seit Jahren Personalabbau in den Kliniken betreibt und massiv Gelder streicht. Was hier an Geldern und Personal fehlt führt nämlich auch zur viel zu geringen Zahl an Intensivpflegeplätzen und an Möglichkeiten für künstliche Beatmung, zu verschärfter Ausbeutung der Belegschaft, zu Kapazitäten die im Notfall für Schwererkrankte fehlen.

Deshalb brauchen wir echte Solidarität mit dem Klinikpersonal und unseren Mitmenschen!

Jetzt heißt es aufpassen, was die Bosse im Schatten der Pandemie an demokratischen Rechten streichen und an Arbeitsbedingungen verschlechtern- wir werden uns Alles das zurückerkämpfen müssen!

https://www.jungewelt.de/artikel/374756.covid-19-helden-ohne-tarifvertrag.html

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

In der Krise hängengelassen, IGM zeigt sich streikbereit

In der Krise hängengelassen, IGM zeigt sich streikbereit

Tarifverhandlungen, Klappe die Zweite Vor zwei Wochen fand in Baden-Württemberg bereits die zweite Verhandlungsrunde zwischen der IG Metall und Südwestmetall statt. Wie schon in der ersten Verhandlungsrunde wurden die mehr als angemessenen Forderungen nach mehr Lohn...

mehr lesen
Working Whistleblowers

Working Whistleblowers

Meine letzten zwei Monate habe ich beruflich beim Stadtstrand Düsseldorf verbracht. Diese Fast-Drink-Kette, bei der man entspannt seine Zeit am Rhein verbringen kann, ist eine arbeitsrechtliche Katastrophe. Es gab viele Minusstunden bei Teil- und Vollzeitkräften, aber...

mehr lesen
Solidarität mit den Streikenden in Indien!

Solidarität mit den Streikenden in Indien!

An die 250 Millionen Menschen folgten am vorletzten Donnerstag dem Aufruf der Gewerkschaftsverbände des Landes die Arbeit niederzulegen und sich an Protestaktionen zu beteiligen. Unterstützt wurde dieser Aufruf auch von zahlreichen Organisationen der Bauernschaft und...

mehr lesen