WBDJ-Erklärung: Stoppt den Krieg gegen das syrische Volk!

Internationale Solidarität, Stellungnahmen

Erklärung des Weltbundes der Demokratischen Jugend zu den aktuellen Entwicklungen im Syrien Konflikt

 

Stoppt den Krieg gegen das syrische Volk

Eine neue Welle an Bedrohungen und Aggressionen gegen Syrien geht seit den letzten Tagen von den USA und ihren Verbündeten aus. Selbst ohne Untersuchungen und Beweise beschuldigen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten Syrien des Einsatzes chemischer Waffen in Ost-Ghouta, was anscheinend als Ausrede für neue Angriffe und eine militärische Intervention herhalten soll. Die verstärkten Aktivitäten der US Navy im östlichen Mittelmeerraum, begleitet von neuen Drohungen, erhöhen die Spannungen sowie die Möglichkeit eines vollständigen bewaffneten Zusammenstoßes in der Region drastisch. Solch ein Zwischenfall wird sich wieder einmal gegen das Leben Unschuldiger richten.

Wir bezeichnen dies allerdings nicht als neuen Krieg, da es genau der selbe Krieg ist der sich seit 7 Jahren gegen das syrische Volk abspielt. Es ist der selbe Krieg, der dem syrischen Volk ein Blutvergießen mit hunderttausenden Toten, hunderttausenden Verletzten, hunderttausenden Vermissten und Millionen Flüchtlingen bereitet. Die Menschheit erfährt wieder einmal ein vom westlichen Imperialismus geschaffenes Drama. Es zielt darauf ab den geopolitischen Plan des westlichen Imperialismus umzusetzen und die natürlichen Ressourcen souveräner Staaten auszubeuten. Zu diesem Zweck schrecken sie nicht einmal vor der Nutzung von Terrorismus und Faschismus zurück, da sie zu Beginn reaktionäre Terrororganisationen wie den „Islamischen Staat“ ausrüsteten und finanzierten.

Der Weltbund der Demokratischen Jugend erklärt weiterhin seine Solidarität mit dem syrischen Volk und fordert einen sofortigen Waffenstillstand. Wir rufen die Jugend der Welt auf den Frieden in Syrien zu unterstützen und die imperialistischen Interventionen in das Land zu verurteilen.

Die Souveränität und territoriale Integrität Syriens muss respektiert werden!

Im Auftrag des WBDJ

Hauptquartier des WBDJ

Budapest, 12. April 2018

 


Original:

 

STOP the WAR against the people of Syria

A new wave of threats and aggression towards Syria was developed the last days by the USA and its allies. Without even investigation and proves, US and its allies are accusing Syria for the use of chemical weapons in Eastern Guta, which seems to be their excuse for new attacks and military interventions. The activity of the US Navy in the Eastern Mediterranean that is intensified along with the new threats, are highly increasing the tensions and the possibilities for a generalized armed clash in the region. Such an incident will target again the lives of innocent people.
However, we are not referring to a new war, since it is exactly the same war that is taking place against the people of Syria for 7 years now. It is the same war that bloodshed the people of Syria with hundreds of thousands of deaths, hundreds of thousands of injured, hundreds of thousands of missing and millions of refugees. The humanity is experiencing again a drama created by the western imperialism, which is aiming to satisfy its geopolitical plans and to exploit the natural resources of sovereign states. In this approach, they didn’t even hesitate to use terrorism and fascism, since they themselves, at the very beginning armed and funded extremist terrorist organizations, including the “Islamic State”.
The World Federation of Democratic Youth express again its solidarity with the Syrian people along with the demand for an immediate ceasefire of the hostilities. We call the youth of the world to support peace in Syria and to condemn the foreign interventions in the country.
The sovereignty and territorial integrity of Syria must be respected!
On behalf of WFDY
The HQ
IDxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTk1IOGJwbDQ3V0kiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Dortmund
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Leipzig
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Nürnberg
SDAJ Oldenburg-Bremen
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Politische Erklärung der 20. Vollversammlung des WBDJ

Politische Erklärung der 20. Vollversammlung des WBDJ

Wir, die Vertreter der Jugendorganisationen, die sich anlässlich der 20. Versammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend vom 3.-6. Dezember 2019 in Nikosia, Zypern versammelt haben, erklären Folgendes:   Präambel Der Weltbund Demokratischer Jugend als...

Staat zeigt mal wieder, auf wessen Seite er steht

Staat zeigt mal wieder, auf wessen Seite er steht

In der November-Ausgabe des „Infodienst Schulleitung“ warnt das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg alle Schulen im Bundesland vor gesteigerten Aktivitäten der SDAJ in Schulnähe. Der Grund für die Warnung? Die SDAJ sei kapitalismuskritisch und setze sich...

Ein Erfolg der Mut macht!

Ein Erfolg der Mut macht!

Am Sonntag wurde in der österreichischen Steiermark ein neuer Landtag gewählt. Die etablierten Parteien SPÖ und FPÖ haben massiv Unterstützung verloren. Doch die steirischen Kommunistinnen und Kommunisten sind mit 5,99 % auch im nächsten Landtag vertreten. In Graz,...

Mehr als ein Schlag ins Gesicht…

Mehr als ein Schlag ins Gesicht…

Die VVN-BDA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der antifaschistinnen und Antifaschisten ) kämpft seit der Befreiung vom Hitlerfaschismus in Deutschland gegen das Vergessen und für eine Gesellschaft ohne Faschismus und Rassismus. Doch Grade jetzt in...