Bundesweite Bildungsstreikkonferenz am 06.10.2012 in Hannover

veröffentlicht am: 7 Sep, 2012

Liebe Bildungsstreik-Aktive,

im Zuge der Krise und der Sparpolitik wurden in vielen Bundesländern Kürzungen und Gebührenerhöhungen im Bildungsbereich angekündigt. Kürzungen von Lehrerstellen, Erhöhungen von Studienbeiträgen, keine Übernahme im erlernten Beruf und Leiharbeit sind Mittel, um die Auswirkungen der Krise auf die Jugendlichen abzuwälzen.
Wir sagen: Es reicht! Wir sind nicht die Generation Krise, sondern die Generation Widerstand!

Seit Jahren finden massenhaft Bildungsstreiks statt, um auf Missstände in der Bildungspolitik aufmerksam zu machen und die Interessen der SchülerInnen, Studierenden und Azubis öffentlich zu machen. Im Mai 2012 wurde verabredet, dass im November 2012 lokale Aktionswochen stattfinden sollen, um auf die Probleme in der Bildungspolitik vor Ort aufmerksam zu machen. Dadurch sollen die Betroffenen für ihre Interessen mobilisiert werden.

Was sind die aktuellen Probleme in Schulen, Berufsschulen und Unis? Wie mobilisiert man zu einer Aktionswoche? Wie sollen Aktionen vor Ort organisiert werden?

Bei dieser Konferenz wollen wir die örtlichen Bündnisse zusammenbringen und in verschiedenen Workshops über Aktionsmöglichkeiten an Schulen, Berufsschulen, Betrieben und Unis diskutieren.

Dazu laden wir euch herzlich ein und freuen uns über eure Teilnahme!

Mit solidarischen Grüßen,
Bildungsbündnis Hannover
Stadtschülerrat Hannover
LINKE.SDS
SDAJ Hannover

Termin 06.10.2012
Uhrzeit 11:00 – 20:00 Uhr
Ort
Leibniz-Universität Hannover, Welfengarten 1, 30167 Hannover
Programmvorschlag:
1. Begrüßung
2. Einleitungsreferat „Bildungspolitik in der Krise“
Aktuelle Probleme der Bildungspolitik, Auswirkungen der Krise, Widerstand
3. Diskussion über das Referat
4. Vorstellung der Workshops
Wie organisiere ich Aktionen an:
a) Schulen?
b) Berufsschulen und Betrieben?
c) Uni?
5. Workshop-Phase
6. Plenum und Diskussion
7. Treffen der lokalen Bündnisse je nach Bundesland zur Vernetzung

Bei frührerer Anreise könnt ihr euch bei uns oder unter der E-Mail-Adresse bildungsstreikhannover@hotmail.de wegen Schlafmöglichkeiten melden.

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Weiter so – wird schon.

Weiter so – wird schon.

Weiter so – wird schon. Seit Dienstag stehen die neuen Corona-Maßnahmen fest. Tagelang wird davon geredet, dass jetzt hart durchgegriffen werden muss. Dabei geht es um die wirklich wichtigen Dinge: Medien zitieren Merkel mit der Aussage, man könnte ja nicht den Leuten...

mehr lesen
Mensa in der Krise

Mensa in der Krise

Mensa in der Krise Krasser Schulstress, kaum Freizeit und viel zu viele Hausaufgaben. Das ist für uns SchülerInnen in diesem Schulsystem Alltag. Vor Allem in Zeiten der (Wirtschafts-)Krise wird immer mehr SchülerInnen eins klar: Dieses Schulsystem richtet sich nicht...

mehr lesen
Luxemburg-Liebknecht Gedenken

Luxemburg-Liebknecht Gedenken

Rosa Luxemburg & Karl Liebknecht waren stets an der Seite der arbeitenden Bevölkerung und haben ihre Rechte mit Ihrem Leben verteidigt. Daher Gedenken wir traditionell jedes Jahr in Berlin am Todestag derbeiden. Ausfallen muss die jährliche...

mehr lesen