Wuppertal: Erste Vorbereitungen zum Antikriegstag im September

veröffentlicht am: 6 Jul, 2011

Die GenossInnen aus Wuppertal berichten über ihre ersten Vorbereitungen zu den Aktionstagen im September:

Am 28.06.2011 veranstaltete die SDAJ Wuppertal erstmals ein Bündnistreffen zu den Aktionstagen gegen Krieg und Faschismus im September. Wir wollen uns mit diesen Aktionstagen solidarisch gegenüber den AntifaschistInnen in Dortmund und anderswo, und natürlich auch dem Dortmunder Bündnis „Dortmund stellt sich quer!” zeigen. Vor allem ist uns aber wichtig, den Antikriegstag nicht den Nazis und ihren Lügen zu überlassen. Deshalb wollen wir über die deutsche Kriegspolitk informieren und unseren Protest gegen sie in die Öffentlichkeit tragen.

Nachdem über die geplanten Aktionen (ua. eine Demo, Info- und Kulturveranstaltungen, Soli-Party uvm.), die Bewerbung für die Aktionstage und die Finanzierung geredet wurde, haben wir beschlossen noch nach weiteren Bündnispartnern zu suchen und freuen uns über Unterstützung in Sachen Antimilitarismus und Antifaschismus.

Zu den geplanten Aktionen gehören unter anderem Infoveranstaltungen zum Thema “Afghanistankrieg und die Interessen des deutschen Kapitals”, die gemeinsame Aneise zur Vorabenddemo und zur Blockade des Naziaufmarschs am 3. September in Dortmund und eine Kundgebung gegen Krieg in Wuppertal.

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Zahl des Hefts: 171

Zahl des Hefts: 171

In der sog. „Corona-Krise“ verschärft sich in Deutschland die soziale Ungleichheit. Das resümiert eine Studie im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung. Der Aussage, die Pandemie werde „benutzt […], um die Interessen der Reichen und Mächtigen durchzusetzen“, stimmten die...

mehr lesen
SDAJ in Aktion: bundesweit

SDAJ in Aktion: bundesweit

An unzähligen Orten war die SDAJ auf Demonstrationen anlässlich des jährlichen Antikriegstags am 1. September vertreten. Überall wurde auf den Zusammenhang steigender Rüstungsausgaben und der Unterfinanzierung des Gesundheitswesens hingewiesen und der...

mehr lesen
SDAJ in Aktion: bundesweit

SDAJ in Aktion: bundesweit

Pünktlich zu Schulbeginn hat die SDAJ in verschiedenen Städten, u.a. wie hier in Marburg, unter dem Motto „Welcome to Hell“ auf die katastrophalen Zustände an unseren Schulen aufmerksam macht. Sind Leistungsdruck und kaputte Schulklos schon sonst schwer erträglich,...

mehr lesen