Internationalismus

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

"Die SDAJ steht für den gemeinsamen Kampf der lernenden und arbeitenden Jugendlichen aller Länder. Sie ist deshalb u.a. Mitglied im Weltbund der demokratischen Jugend und wirkt für einen engen internationalen Austausch der revolutionären Jugendorganisationen"

Aus der Satzung der SDAJ

Die SDAJ steht für den gemeinsamen Kampf der lernenden und arbeitenden Jugendlichen aller Länder. Deshalb sind wir seit unserer Gründung aktives Mitglied im Weltbund der demokratischen Jugend, welchem über 150 Organisationen und somit rund 30 Millionen Jugendlichen angehören.

Wir wirken für einen engen internationalen Austausch der revolutionären Jugendorganisationen

Wir folgen dabei dem Leitspruch des WBDJ „Vorwärts für unsere Zukunft! Bis wir die Welt geschaffen haben, für die wir kämpften und für die wir träumten!“

Als SDAJ stehen wir solidarisch zu Kuba. Denn an Kuba zeigt sich, wie schwierig der Aufbau des Sozialismus in einem Land ist - dazu noch ein Land, dass durch Kolonialzeit und Blockade schwer gebeutelt ist.

Im Rahmen des "Proyecto Tamara Bunke" ermöglichen wir es unseren Mitgliedern und anderen interessierten jungen Leuten ein halbes Jahr Kuba kennenzulernen und dort zu studieren.

Partnerorganisationen weltweit!

Der WBDJ richtet regelmäßig die Weltfestspiele der Jugend und Studenten aus, an denen sich die SDAJ seit Jahrzehnten regelmäßig beteiligt. Zudem sind wir Teil der jährlichen Treffen der europäischen kommunistischen Jugendorganisationen (MECYO), auf denen die revolutionäre Jugendbewegung Europas ihren Kampf gegen den Kapitalismus diskutiert und koordiniert.

Auch wenn wir zunächst als unseren Hauptfeind die deutschen Banken und Konzerne, den deutschen Imperialismus, bekämpfen, kann der Weg zum Sozialismus letzten Endes nicht auf ein Land beschränkt bleiben. Deshalb sagten schon Marx und Engels im Manifest der kommunistischen Partei: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“

Video: Kredite für den Krieg

 

fb_built="1" _builder_version="4.16" background_color="#FFFFFF" custom_padding="0px|||||" collapsed="on" global_colors_info="{}"]

Weitere Links zu diesem Thema:

Weitere aktuelle Artikel zum Thema:

Frauenrechte auf Kuba

Frauenrechte auf Kuba

Mit dem Sturz der faschistischen Diktatur im Jahre 1959 und dem anschließenden sozialistischen Aufbau auf Kuba wurden viele Errungenschaften erkämpft, insbesondere auch für den weiblichen Teil der Gesellschaft. Schon 1960 gründete sich die Föderation der kubanischen...

Sozialismus erlebbar machen!

Sozialismus erlebbar machen!

Jetzt Spenden und Teilnahme an SDAJ-Brigaden nach Kuba ermöglichen! Spendenkonto: DKP-Parteivorstands \ Verwendungszweck: „Spende SDAJ Kuba Brigaden“ \ GLS-Bank | BIC: GENODEM1GLS | IBAN: DE63 4306 0967 4002 4875 01 Oder direkt bei jeder SDAJ Gruppe vor Ort! Mit...

Freiheit für die Brüder Konovich!

Freiheit für die Brüder Konovich!

Die beiden Genossen unserer ukrainischen Schwesterorganisation – der mittlerweile verbotenen Leninistischen Jugendunion der Ukraine - Michail Kononovich sowie Aleksander Kononovich befinden sich noch immer in politischer Beugehaft. Es wurde mehr als sichtbar, welcher...