CC BY-SA 3.0 - Wikimedia Gorupdebesanez

Resolution der Kuba Jugendkonferenz 2020

veröffentlicht am: 10 Dez, 2020

Im Folgenden dokumentieren wir die einstimmig verabschiedete Resolution der Kuba Jugendkonferenz von Sonntag, den 06. Dezember 2020. Leider musste die Kuba Jugendkonferenz, ursprünglich auf dem Pressefest der Deutschen Kommunistischen Partei sowie in Frankfurt am Main in Präsenz geplant, in einer Online-Video-Version stattfinden. Nichtsdestoweniger befassten sich rund 50 Teilnehmende über 6 Stunden intensiv mit den Themen Bildung, Gesundheit sowie Ökologie auf der sozialistischen Insel. Veranstaltet wurde die Konferenz von der SDAJ, dem Proyecto Tamara Bunke sowie dem Netzwerk Kuba.

„Die Teilnehmenden der Kuba Jugendkonferenz 2020, welche aufgrund der aktuellen Pandemiesituation leider Online stattfinden musste, verabschieden am Sonntag, den 06. Dezember 2020 die folgende Resolution:

Wir, die Teilnehmenden der Kuba Jugendkonferenz 2020, haben uns in insgesamt 3 Themenkomplexen mit der gesellschaftlichen Realität auf Kuba in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Ökologie befasst.
Wir sprechen uns ausdrücklich für das Recht des kubanischen Volkes aus, seinen mit der Revolution von 1959 begonnenen Weg der Selbstbestimmung, Souveränität und Eigenständigkeit im Sinne des Allgemeinwohls aller Teile der Gesellschaft aus. Im Sinne der Achtung des Völkerrechtes darf dieser Weg durch keine fremde Macht oder einen anderen Staat gestört oder gar unterbrochen werden.
Fußend auf unseren Erkenntnissen verurteilen wir die wirtschaftliche Blockade durch die Vereinigten Staaten von Nordamerika (USA) scharf – und rufen die kommende Biden-Administration zur Rücknahme aller Sanktionen auf. Wir verurteilen ferner jegliche Aktionen, die die Absicht in sich tragen die gesellschaftliche Ordnung auf Kuba zu untergraben oder beseitigen zu wollen.
Ebenfalls schließen wir uns der Forderung wie der Kampagne an, den selbstlosen Einsatz der kubanischen Henry-Reeves-Brigaden im Rahmen der weltweiten Pandemiebekämpfung mit dem Nobel-Preis zu honorieren.
Wir erklären uns solidarisch insbesondere mit den jungen Menschen auf Kuba, die sich in diesen Tagen dafür einsetzen, die Errungenschaften der Revolution zu verteidigen.

Wir sind an Eurer Seite. Hast a la victoria siempre!“
Kuba Jugendkonferenz vom 06.12.2020

Internationale AG der SDAJ, 10. Dezember 2020

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Freiheit für Julien Assange!

Freiheit für Julien Assange!

Julien Assange, Gründer der journalistischen Enthüllungsplattform „Wikileaks“, bleibt im englischen Hochsicherheitsgefängnis von Belmarsh inhaftiert – nur kurz währte daher der internationale Jubelschrei über die Entscheidung der Richterin Vanessa Baraitser, den...

mehr lesen