Ernsthafte Hilfen?

veröffentlicht am: 26 Nov, 2020

Der zweite Lockdown hat viele von uns finanziell getroffen. Viele Studierenden arbeiten im Nebenjob in der Gastro-Branche und wurden entlassen. Wer in Kurzarbeit ist, erhält weniger Gehalt und wieder wurden viele arbeitslos. Wer dies schon vorher war, hat jetzt noch weniger Chancen auf eine neue Stelle.

Unterstützung gibt es nur wenig. Auch die Corona-Prämie wird nicht an alle Pflegekräfte ausgezahlt und wir haben schon beim ersten Lockdown erfahren, dass diese Unterstützung zu wenig und zu spät ausgezahlt wird.

Auch kleinere Unternehmen stehen durch den zweiten Lockdown bedingt vor der Pleite. Formal wurden für kleinere Unternehmen Hilfen bewilligt. Allerdings sind diese nicht ausreichend und man erst durch den bürokratischen Sumpf, bevor man dann mit Monaten Verspätung doch noch ein bisschen Geld erhält. Bis dahin müssen diese kleinen Unternehmen zusehen, wie sie ihre Ausgaben bezahlt kriegen. Viele wird das in die Pleite führen. Momentan ist die Insolvenzantragspflicht bis Ende des Jahres ausgesetzt, das bedeutet, dass viele Unternehmen jetzt bereits pleite sind, dies aber erst im nächsten Jahr offiziell wird.

Was das für uns bedeutet lässt sich schon jetzt absehen: erhöhte Arbeitslosigkeit, weniger Ausbildungsplätze und Neueinstellungen. Das trifft wieder uns junge ArbeiterInnen.

Insgesamt sieht man mal wieder: Wo es Anfang des Jahres noch viel Geld zur Profitsicherung von Großkonzernen gab, bleibt jetzt kaum etwas, um denen zu helfen, die Unterstützung wirklich nötig haben. Auch von einer angeblichen „Rettung von Arbeitsplätzen” kann bei solcher Politik nicht die Rede sein.

Mehr zum „Lockdown light“: https://www.sdaj.org/2020/11/18/der-aktuelle-lockdown-schuetzt-die-profite-nicht-die-gesundheit-der-menschen/

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Der Kampf um den Impfstoff

Der Kampf um den Impfstoff

Die dominante Rolle der Pharmariesen Pünktlich zum anstehenden Geburtstag der Corona-Pandemie, geht die Entwicklung eines Impfstoffes in die Endphase. Die Impfstoffe mit der höchsten Aussicht auf Erfolg, kommen aus China, den USA und Deutschland. Tatsächlich ist es...

mehr lesen
Happy Birthday Engels!

Happy Birthday Engels!

Alles Gute zum Geburtstag: Heute vor 200 Jahren wurde Friedrich Engels geboren, ein Anlass zum Feiern! Während Viele beim Marxismus vor allem an Karl Marx denken, wird die historische Rolle von Engels oft unterschätzt: Ohne ihn wäre die Entwicklung vom utopischen...

mehr lesen