Dienstpflicht statt Abrüstung und mehr Geld für die Pflege? Nein Danke!

veröffentlicht am: 4 Dez, 2019

Die Bundeswehr hat weiterhin Schwierigkeiten, Nachwuchs zu rekrutieren. Anscheinend haben die meisten Jugendlichen in Deutschland – trotz actionreicher Inszenierungen wie „Die Rekruten“ – keine Lust, sich jahrelang für das Töten und Sterben zu verpflichten. Gleichzeitig sind Kliniken und Pflegeheime völlig unterbesetzt, weil kaum Beschäftigte die katastrophalen Arbeitsbedingungen in der Pflege auf Dauer durchstehen können und wollen.

„Verteidigungs“ministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat einen zynischen Vorschlag für die Lösung dieses Problems. Erst letzte Woche setzte sie sich bei einem „Werkstattgespräch“ der CDU wieder für ihre Lieblingsidee ein: Die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht nach der Schule. Damit sollen junge Menschen nach AKKs Wünschen in Zukunft gezwungen werden, entweder einen Wehrdienst oder einen Dienst im sozialen Bereich zu verrichten. So sollen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Die Bundeswehr erhält neues Kanonenfutter und Kliniken/Pflegeheime werden mit billigen Arbeitskräften versorgt.

Wir haben eine andere Idee: Bundeswehr abschaffen und die gesparten Milliarden in ein ausfinanziertes Pflegesystem stecken, in dem sowohl die PatientInnen als auch die Beschäftigten menschenwürdig behandelt werden!

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Neue Maßnahmen ohne Jede Vernunft

Neue Maßnahmen ohne Jede Vernunft

Gerade vor dem Hintergrund der diese Woche anstehenden Bundestagswahl ist es für die Politik wichtig, vermeintliche Entschlossenheit in der Pandemiebekämpfung zu zeigen. Doch das Ganze ist mehr Schein als alles andere. Vor allem drei Maßnahmen spielen in der...

mehr lesen
Inszenierung der militärischen Evakuierung

Inszenierung der militärischen Evakuierung

Obwohl die gesellschaftliche Debatte um den „militärischen Evakuierungseinsatz“ Ende August groß war, war die Auswirkung des nachträglich erteilten Mandats durch den Bundestag für den Einsatz belanglos. Denn die Bundeswehr hatte schon ein Mandat für einen Einsatz in...

mehr lesen
Keine Aufweichung von Friedenspositionen!

Keine Aufweichung von Friedenspositionen!

Heute wurde im Bundestag über einen erneuten Afghanistan Einsatz der Bundeswehr abgestimmt. Es sollen bewaffnete SoldatInnen zur militärischen Evakuierung aus Afghanistan eingesetzt werden. Dabei beschränkt sich das Einsatzgebiet nicht etwa auf den Kabuler Flughafen,...

mehr lesen
× Schreib uns!