Der Kahlschlag geht weiter: Ein paar Wochen nach Vorstellung der neuen Konzernst…

Der Kahlschlag geht weiter:
Ein paar Wochen nach Vorstellung der neuen Konzernstrategie Vision2020+ geht der Kahlschlag bei Siemens unvermindert weiter. So wurde heute bekannt, dass die Anzahl der Stellen, die in Erlangen gestrichen werden sollen nicht wie bisher geplant rund 250 sondern ca 500 Stellen abgebaut werden sollen. Auch an der Schließung von Offenbach wird nach wie vor festgehalten und das Werk in Leipzig soll jetzt verkauft werden. Wir stehen solidarisch an der Seite der betroffenen Kolleginnen und Kollegen und fordern ein sofortiges Ende der Sparmaßnahmen. Wir lassen nicht zu, dass Siemens die Zukunft vieler für seine eigenen Profite gefährdet und verurteilen den erneuten Stellenabbau aufs Schärfste. Den betroffenen Kollegen wünschen wir viel Kraft für die anstehende Auseinandersetzung.

Source