Musik

Gegenkultur statt (Sub-)Kulturindustrie

Ein Gastbeitrag der Chefredakteurin von »Melodie & Rhythmus« Susann Witt-Stahl Susann Witt-Stahl lebt und arbeitet als Journalistin und Autorin in Hamburg. Seit 2014 ist sie Chefredakteurin des Magazins für Gegenkultur »Melodie & Rhythmus«. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören unter anderem die Kultur des Krieges, Kulturindustriekritik, Faschismus/Antifaschismus und der Konflikt in der Ukraine. 2014 hat sie zusammen mit Michael Sommer den Band… Read more →

Zeit für Widerstand

Vom 2. bis zum 5. Juni findet das „Festival der Jugend“ statt. Wir haben uns mit zwei der Organisatorinnen unterhalten POSITION: Was erwartet uns am Pfingstwochenende in Köln? Lena: Ein spannendes Programm mit über 25 verschiedenen Workshops, Lesungen und Diskussionsrunden zu ganz unterschiedlichen Themen. Ob man nun lernen will Aktionen an der eigenen Schule zu organisieren, gegen Stammtischparolen zu argumentieren… Read more →

Los Fastidios auf dem Festival der Jugend

Italienischer Oi-Punk gegen Faschismus Dutzende Menschen vor einer kleinen Bühne. Jugendliche aus der Ultra-Szene, alt und jung, Skinheads und Punks. Alle tanzen gemeinsam auf einer kleinen Tanzfläche und gröhlen die antifaschistische Hymne: „Come on, Come on, Antifa Hooligans!“. Los Fastidios, 1991 gegründet und seitdem mit über tausend Konzerten auf Tour, spielten im September 2016 in Darmstadt. Eingeladen wurde die Street-… Read more →

„Barbecue in den Ruinen der Deutschen Bank“

Mit KIZ in die Mainstream-Charts und in den Kommunismus? Mittlerweile ist das aktuelle KIZ-Album „Hurra, die Welt geht unter“ schon über ein Jahr alt, seitdem laufen gerade Lieder wie „Boom, Boom, Boom“ oder das namensgebende Lied „Hurra, die Welt geht unter“ auf vielen Partys. Zwar sind sie nicht unumstritten, trotzdem kann man sagen, dass KIZ die Themen Kapitalismuskritik, Gewalt und… Read more →

Deutsche Bad Boys?

Hintergrund: Woher kommen die nationalistischen Töne im Deutsch-Rap? Anlässlich der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kam es Anfang September, am Rande einer Wahlparty der Münchner AfD zu einer Auseinandersetzung. Dabei griffen Anhänger der rechtsextremen Partei kurz vor Verkündung der Wahlergebnisse GegendemonstrantInnen und PressevertreterInnen an. Mit dabei waren neben dem Faschisten Lukas Bals, welcher seit dem versuchten Sturm auf das Dortmunder Rathaus im… Read more →

Likes und Dislikes aus der POSITION (Ausgabe #4/16)

Die Glücksfabrik – Roman über das Lebenswerk eines Kapitalisten Das Buch von Saskia Goldschmidt ist ein Roman, erzählt aus der Perspektive eines sterbenden Großkapitalisten, der auf sein Lebenswerk zurückblickt. So schaffte es der junge Metzger aus dem Fleischereibetrieb seines Vaters einen weltweiten Pharmakonzern zu machen. Seine Methoden: aus allem rausholen so viel es geht, alle ausbeuten so stark es geht,… Read more →

Elitär – Ignorant – Proimperialistisch

Die „Linken“ von Egotronic „Wir haben auf jeden Fall keine Skrupel, uns mit den eigenen Fans anzulegen.“ Mit Fans, die ein Problem damit haben, dass man unbegrenzte Solidarität mit Israel von der Bühne schreit. Mit Fans, die ein Problem damit haben, die komplette Dresdner Bevölkerung im 2. Weltkrieg als Täter zu betiteln und sich über eine Kriegshandlung lustig zu machen.… Read more →

„Bundeswehr raus aus den Schulen“ – Gemeinsamer Sampler mit Linksjugend [’solid]

Unser antimilitaristischer Musik-Sampler gegen Bundeswehrpropaganda und Krieg, den wir gemeinsam mit der Linksjugend [’solid] Sampler produziert haben, ist jetzt erschienen. Auf der 15 Tracks umfassenden Compilation sind Bands und KünstlerInnen wie ZSK, Irie Révoltés und Holger Burner vertreten. Ihr könnt ihn ab sofort unter versand@linksjugend-solid.de bestellen, um ihn bei Aktionen und Veranstaltung rund um das Thema kostenlos zu verteilen. Anlässe… Read more →

"Spiel nicht mit den Schmuddelkindern": Franz-Josef Degenhardt live in Hamburg, 1972

„Mit aufrechtem Gang“: Der Dichter und Sänger Franz Josef Degenhardt ist gestorben. Ein Nachruf.

Ein Mann, die Gitarre fest in der Hand, aufrecht sitzend und mit Blick nach vorn, singt, nein, schreit sich die Empörung aus dem Leib. Es ist ein Bild aus vergangenen Zeiten. Aus schwarzweißen Zeiten einer Bundesrepublik, die gezeichnet waren von Faschismus und Krieg. So scharf sein Blick, so kompromisslos war seine Kritik an den herrschenden Verhältnissen. Verhältnisse, in denen in… Read more →