Ihre Lügen entlarven: „Es ist kein Geld da für die Schulen“

veröffentlicht am: 21 Dez, 2022

Wie die Krise uns Schüler trifft

An den Schulen herrscht bei allen (Schülern, Lehrern, Eltern) Unklarheit darüber, wann wo und wie gespart werden soll. Und wer sich welche Maßnahmen überlegt hat. Mit neuen „Projekten“ und „Tipps“ sollen Schulen zudem „freiwillig“ und „von sich aus“ beim Energiesparen mithelfen. In einer Broschüre des Berliner Bildungsministeriums liest sich das z.B. so: „In Klassenräumen stellen wir die Heizung nicht höher als auf Stufe 3 ein. […] Wir ziehen im Herbst und Winter warme Socken, Hosen und Pullover an.“ oder „Zum Händewaschen nehmen wir kaltes Wasser und Seife.“

Es ist also ganz klar, dass die Folgen der Krise auf uns Schüler abgewälzt werden sollen. Steigende Mensa- & Cafeteria-Preise erleichtern das Ganze nicht. Hier werden natürlich mal wieder Schüler aus ärmeren Elternhäusern benachteiligt, das heißt: In das Feuer der ohnehin schon himmelschreienden Ungleichheit des deutschen Bildungssystems wird noch Öl gegossen. Wie auch schon bei Corona, wo sich gezeigt hat, dass unsere Bildung letzte Priorität der Herrschenden ist. Und im Unterricht speist man uns dann mit den üblichen Scheinerklärungen ab, z.B., dass alles „Putins Schuld“ sei oder mit Thesen von der „Lohn-Preis-Spirale“ – damit der Staat sich fein aus der Verantwortung ziehen kann.

Auf die Idee, politisch dafür zu sorgen, dass man alle Schulen ordentlich beheizen kann, kommt man scheinbar nicht. Angeblich sei kein Geld da. Komisch, dass dann für Panzer und Kanonen 100 Milliarden übrig sind. Anders als die Herrschenden, denen die Profite der Rüstungskonzerne wichtiger sind als die Bildung unter annehmbaren Bedingungen, sagen wir von der SDAJ: Energie ist ein Recht, kein Luxusgut! Es kann nicht sein, dass die Energiekonzerne ihre Profite verdreifachen, während wir im Kalten sitzen sollen!

Wir fordern daher eine Verstaatlichung der Energiekonzerne – denn Wärme ist nicht für Profite, sondern für die Menschen, und wir fordern eine demokratische Kontrolle der Energiewirtschaft. Nur dann ist das Grundbedürfnis nach Energie für uns Schüler und alle anderen gesichert.

Gruppenkarte

finde die SDAJ Gruppe in deiner Nähe!

mehr zum Thema

Kämpfen lohnt sich: In der Schule!

Kämpfen lohnt sich: In der Schule!

Es werden immer mehr Probleme Obwohl Corona schon längst gezeigt hat, dass das Bildungssystem schon lange überholt ist und dass viele Probleme sich normalisiert haben, wie etwa die überfüllten Klassen, die maroden Schulen und der Lehrermangel, wird gerade in diesen...

mehr lesen
Bundesweiter Austausch zur Kampagne und zum Zukunftspapier

Bundesweiter Austausch zur Kampagne und zum Zukunftspapier

Was für Erfahrungen haben unsere Gruppen bereits mit der neuen Kampagne „Preisstopp jetzt!“ gesammelt? Warum ist unser Zukunftspapier eigentlich so wichtig für unsere politische Arbeit? Wie organisiert man Veranstaltungen und wie schaffen wir es überhaupt...

mehr lesen
× Schreib uns!