25. April – Erinnerungstag an Befreiung und Revolution international

veröffentlicht am: 25 Apr, 2021

Der 25. April ist Jahrestag gleich zweier Ereignisse, die für Freiheit, Antifaschismus und die revolutionäre Kraft des Volkes stehen.

Italien feiert heute den Jahrestag der Befreiung: vor 76 Jahren konnten zahlreiche Städte im Norden Italiens von den antifaschistischen Widerstandskämpfern befreit werden. Die italienischen Antifaschisten leisteten erbitterten Widerstand gegen das Regime Mussolinis. Nach der Besetzung Oberitaliens 1943 durch die Wehrmacht richtete sich der Widerstand vor allem gegen die Besatzer und ihre Verbündeten. Es bildete sich eine Partisanenarmee, in dieser kämpften Sozialisten, Christinnen und bürgerliche Demokraten gemeinsam mit den KommunistInnen, die die größte und treibende Kraft bildeten. Vereint mit den Arbeitermassen der großen Industriezentren gelang am 25. April 1945 ein überregionaler Aufstand, der den Faschisten schließlich das Genick brach. Am 2. Mai musste die Wehrmacht in Italien kapitulieren.

Auch am 25. April 1974 befreite sich das portugiesische Volk von ‚seinem‘ faschistischen Joch durch die Nelkenrevolution. Seit 1926 herrschte eine faschistische Diktatur, die brutal gegen die Arbeiterbewegung und die antikolonialen Befreiungsbewegungen vorging. Unterstützt den wurde sie dabei von den USA und den europäischen, imperialistischen Mächten. Der seit 1961 geführte Kolonialkrieg ließ den selbsternannten „Neuen Staat“ wanken – 1974 schließlich, in der Nacht vom 24. auf den 25. April, stürzte das Militär gemeinsam mit dem portugiesischen Volk die Diktatur. Was folgte war eine nationaldemokratische Revolution, die nach der Pariser Commune und der Räterepublik in Bayern die dritte und bisher letzte Revolution mit sozialistischer Zielstellung in Westeuropa und die einzige in einem NATO-Staat darstellt. Getragen war die Revolution vor allem von der Portugiesischen Kommunistischen Partei (PCP), die bereits vor der Revolution die größte Widerstandsgruppe bildete. Auch wenn die Konterrevolution ab 1976 die Oberhand gewann, bleibt die Nelkenrevolution doch Zeuge davon, dass weitreichende Revolutionen auch in Westeuropa möglich sind.

In Erinnerung an die Befreiung von Italien und die Nelkenrevolution in Portugal!

Hoch die Internationale Solidarität!

Internationale AG der SDAJ, 25. April 2021

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Unserer Genossin Tamara zum Todestag

Unserer Genossin Tamara zum Todestag

In einem Brief vom 30. Oktober 1962, während der sog. Oktoberkrise schreibt sie aus Havanna an ihre Eltern Nadja und Erich Bunke in Berlin/DDR: »Liebe compañeritos Mama und Papa! Bestimmt seid Ihr wieder sehr beunruhigt; ja, jetzt sieht es auch wirklich ernst aus ...,...

mehr lesen
Kabul ist gefallen – ein Erbe des Imperialismus!

Kabul ist gefallen – ein Erbe des Imperialismus!

Die afghanische Hauptstadt Kabul ist in den vergangenen Stunden kampflos an die islamistischen Taliban gefallen - der Tiefpunkt imperialistischer Politik der Region. Die afghanische Armee (ANA) konnte, ohne die Schützenhilfe westlicher Verbände, den Vormarsch nicht...

mehr lesen
× Schreib uns!