Proteste gegen die Münchner Sicherheitskonferenz

veröffentlicht am: 20 Feb, 2019

Auf der Munic Secruity Conference 2019 tauschten sich auch dieses Jahr wieder Rüstungsbosse und Politiker aus aller Welt über das Thema Sicherheit bzw. Krieg aus. Die MSC war wie immer eine gute Gelegenheit für Hinterzimmergespräche abseits öffentlicher Kontrolle. Themen waren unter anderem die „Selbstbehauptung der EU“ im Klartext eine eigene EU Armee sowie die „transatlantische Zusammenarbeit“ also das Enge bündniss zwischen dem vorzeigedemokraten Trump und den europäischen Staaten. Aus ganz Bayern kamen die Genossen zusammen um in München gemeinsam mit 4000 Teilnehmern ein Starkes Zeichen gegen Aufrüstung und Krieg zu setzen. Der Aufruf des Jugendblocks forderte „Deutschland raus aus der Nato. Abzug der Bundeswehr aus Osteuropa! Schluss mit der Eskalationsstrategie gegen Russland“. Stopp aller Auslandseinsätze der Bundeswehr. Reduzierung der Militärausgaben, Geld für Bildung statt für Rüstung und Militär.“ Die Demonstrationen von insgesamt über 90 verschiedenen Organisationen verliefen friedlich.

IDxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTk1IOGJwbDQ3V0kiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Über rechte „Einmannkasernen“

Über rechte „Einmannkasernen“

Interview: Im Oktober versuchte ein bewaffneter Mann in Halle in eine Synagoge einzudringen und dort ein Blutbad zu verrichten. Er konnte nicht in das jüdische Gotteshaus eindringen und töte zwei Passanten. Der Anschlag von Halle zeigt das gleiche Muster wie die...

mehr lesen
Hanau – kein Vergeben kein Vergessen!

Hanau – kein Vergeben kein Vergessen!

Mit unseren Gedanken sind wir bei den Opfern und Angehörigen in Hanau. Unsere Trauer und Solidarität geht einher mit unserer Wut und unserem entschlossenen Widerstand gegen Faschisten und ihre Hintermänner. Der erneute rechtsterroristische Mordanschlag ist grausamer...

mehr lesen