Jetzt Unterschreiben! Abrüsten statt Aufrüsten!

veröffentlicht am: 22 Jan, 2019

 

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart.

Zwei Prozent, das sind mindestens weitere 30 Milliarden Euro, die im zivilen Bereich fehlen, so bei Schulen und Kitas, sozialem
Wohnungsbau, Krankenhäusern, öffentlichem Nahverkehr, Kommunaler Infrastruktur, Alterssicherung, ökologischem Umbau, Klimagerechtigkeit und internationaler Hilfe zur Selbsthilfe.“

So steht es im Aufruf Abrüsten statt Aufrüsten. Auch wir als SDAJ unterstütze den Aufruf „Abrüsten statt Aufrüsten“.
Seid auch ihr dabei und ladet euch einfach die Unterschriftenliste runter http://www.sdaj.org/download/93/

Wir fordern:

  • Geld für Bildung statt für Bomben! Abrüsten statt Aufrüsten
  • Stopp aller Auslandseinsätze der Bundeswehr!
  • Stopp mit der NATO-Aggression gegen Russland!
SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

SDAJ in Aktion – München

SDAJ in Aktion – München

Dieses Jahr jährt sich am 8. Mai die Befreiung der Welt vom deutschen Faschismus zum 75. Mal. Ein Grund für uns zu feiern und der Roten Armee für ihren besonderen Verdienst daran zu danken. Doch auch um zu zeigen, wohin der Kapitalismus in seiner brutalsten Ausprägung...

mehr lesen
SDAJ in Aktion – Solingen

SDAJ in Aktion – Solingen

Wie in jedem Jahr waren wir in der Woche der traditionellen Ostermärsche nicht untätig. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt noch keine Abstandsdemonstrationen denkbar waren, haben wir im ganzen Land Flagge für den Frieden gezeigt und mit Transparenten und Verteilungen auf...

mehr lesen