Gemeinsame Erklärung zur Intervention der EU in der Zentralafrikanischen Republik

Unsortiert

Die kommunistischen Jugendorganisationen, die die folgende Erklärung unterzeichnen, verurteilen entschieden die militärische Intervention der EU in der Zentralafrikanischen Republik, die mit dem Einsatz französischer Truppen begonnen hat und jetzt nach der Zustimmung durch den Außenministerrat der EU in der Nutzung von EU-Militärstützpunkten und militärischer Infrastruktur in Griechenland gipfelt. eu

Die neue Intervention ist kennzeichnend für die Kontinuität der EU-Verwicklungen in militärische Operationen wie z.B. in Mali, die fortgesetzte, imperialistische Bedrohung gegen die syrische Bevölkerung und die neuen imperialistischen Pläne für Libyen.

Diese Intervention zeigt die Intensivierung der EU-Aggression im Sinne der neuesten Entwicklung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik, die ein noch mächtigeres Werkzeug der europäischen Monopole in ihren Widersprüchen mit anderen imperialistischen Zentren um die Kontrolle und Ausbeutung der Naturressourcen, Energie und Bodenschätzen für die Steigerung der Ausbeutung der Völker der Region ist.

Das ist die EU der sogenannten Prinzipien von „Frieden“ und „Demokratie“. Die Beteiligung an EU und NATO, genauso wie an anderen imperialistischen Organisationen, garantiert nicht den Frieden für die Völker, sondern zieht die Völker im Gegenteil tiefer in die kapitalistischen Widersprüche mit hinein, sie ist eine ständige Quelle der Gefahr.

Wir rufen die Jugend Europas auf, sich der neuen imperialistischen Intervention der EU stark entgegenzustellen; die Beteiligung ihrer Länder an der Militäroperation zu verurteilen, und zu verlangen, dass ihre Länder sich in keiner Weise an der Intervention beteiligen.

Wir erklären unsere Solidarität mit der Jugend, die in den Streitkräften der an der Militäroperation beteiligten Länder dient und die die Verwicklung ihrer Länder in die imperialistischen Pläne ablehnt.

Wir rufen die Jugend Europas auf, für den Austritt ihrer Länder aus den Wolfsrudel-Bündnissen der EU und der NATO zu kämpfen.

Kommunistische Jugend Österreichs – KJÖ
COMAC Belgien
EDON Zypern
Kommunistischer Jugendverband der Tschechischen Republik – KSM
Bewegund der Jungen Kommunisten Frankreich – MJCF
Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend – SDAJ
Kommunistische Jugend Griechenlands – KNE
Linke Front Ungarn – Baloldali Front
Kommunistische Jugendfront Italiens – FGCI
Revolutionärer Kommunistischer Jugendverband (Bolschewiki) Russland – RKSMb
Kollektive Junger Kommunisten Spaniens – CJC
Kommunistischer Jugend Verband Spaniens – UJCE
Junge Kommunistische Liga Jugoslawiens – SKOJ
Jugend der Türkischen Kommunistischen Partei – YTKP
Kommunistsche Jugend Schwedens – SKU

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Dortmund
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Leipzig
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Nürnberg
SDAJ Oldenburg-Bremen
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Mehr als ein Schlag ins Gesicht…

Mehr als ein Schlag ins Gesicht…

Die VVN-BDA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der antifaschistinnen und Antifaschisten ) kämpft seit der Befreiung vom Hitlerfaschismus in Deutschland gegen das Vergessen und für eine Gesellschaft ohne Faschismus und Rassismus. Doch Grade jetzt in...

Freiheit für die 3 von der Autobahn!

Freiheit für die 3 von der Autobahn!

Drei junge Menschen aus Nürnberg wurden am Mittwoch, den 21.8. an einer Mautstelle nahe des französischen Biarritz, wo von Samstag bis Montag der G7-Gipfel stattfand, verhaftet und noch in der Nacht in provisorischen Containergerichten aufgrund des Vorwurfs „geplanter...

Hände weg vom Iran!

Hände weg vom Iran!

Die Kriegsvorbereitungen des Westens gegenüber dem Iran sind in vollem Gange. Der US-Präsident hat dem Iran mit der totalen Vernichtung gedroht, sollte dieser „kämpfen wollen“. Ein US-Flugzeugträger ankert im persischen Golf, US-Langstreckenraketen wurden im...