WFS-Tagebuch, Tag 4: Day of Reconciliation

veröffentlicht am: 18 Dez, 2010

Der vierte Tag der Weltfestspiele stand ganz im Zeichen des historischen Kampfes gegen die Apartheid in Südafrika. Gestern fand zum 16. mal seit 1994 der „Day of Reconciliation“ statt, ein Feiertag in Südafrika, der der Versöhnung des Landes dient. Zu diesem Thema fand ein großer Kongress mit Reden und Videos und über 2000 Teilnehmern am Vormittag statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die internationale Solidarität Kubas bei der Unterstützung des Kampfes gegen die Apartheid. Kubas Eingreifen in den Krieg zwischen Angola und Südafrika brach dem Apartheidsregime schließlich das Genick.

Nach einem Film über den Besuch Fidel Castros und dem Treffen mit Nelson Mandela feierten die angolanische Delegation zusammen mit der Kubanischen und Südafrikanischen mit typischen Gesang, Tanz und Sprechchören.

Wenig erstaunlich ist die negative Berichterstattung der bürgerlichen Medien über das Festival. Auf Seite 1 hat eine der wichtigsten Zeitungen des Landes das Festival in
BILD – Manier zerrissen. Entsprechend verärgert haben die GenossInnen der ANC-Jugend reagiert und sind nicht gut auf Pressevertreter auf dem Gelände zu sprechen.

Zum Abschluss des Tages wurde auf der Hauptbühne vor mehreren tausend Delegierten südafrikanischer Electro, Dancehall und traditionell palästinensische Musik gespielt.
Nach den Konzerten ging die Party für uns noch in den Unterkünften der portugiesischen GenossInnen weiter…..

Kerem und Jonic, München

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Krisenzeiten in Israel und Palästina

Krisenzeiten in Israel und Palästina

Wahlen, Corona und Besatzung Am 20. April einigten sich der bisherige israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Oppositionsführer Benny Gantz letztendlich darauf eine gemeinsame Einheitsregierung zu bilden. Dem vorausgegangen war über ein Jahr politisches...

mehr lesen
Tödlicher Rassismus: zum Polizeimord von Minneapolis

Tödlicher Rassismus: zum Polizeimord von Minneapolis

Uniformierte Rassisten „Ich kann nicht atmen, bitte tötet mich nicht“ – diese schockierenden Worte werden in die durch reichlich Hass und Gewalt geprägte Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) eingehen. Gesprochen wurden sie am Montagabend mit letzter...

mehr lesen
SDAJ in Aktion – Marburg

SDAJ in Aktion – Marburg

Nachdem Kuba mal wieder in einer beispielslosen Aktion bewiesen hat, was Internationale Solidarität für uns SozialistInnen bedeutet, indem Sie ÄrztInnen in von Corona besonders hart getroffene Staaten versendet hat, haben wir in Marburg uns mit einer Fotoaktion...

mehr lesen