Frauentag

Frauen – befreit? Auf zum internationalen Frauenkampftag!

Den Internationalen Frauentag gibt es seit über 100 Jahren, ausgerufen von der Sozialistischen Frauenkonferenz als Kampftag für das Frauenwahlrecht. Seitdem hat sich doch einiges verbessert, oder? Das Frauenwahlrecht ist durchgesetzt, es gibt überall Gleichstellungsbeauftragte, ja sogar Staatschefs sind mittlerweile weiblich. Also Alles gut? Equal Pay: Frauen verdienen 22% weniger als ihre männlichen Kollegen. Auf ein Jahr gerechnet arbeiten Frauen im… Read more →

Die Befreiung erkämpfen – heraus zum 8. März!

Interview mit Erika Baum zur Bedeutung des Frauenkampftages. POSITION: Bereits 1908 beschlossen in den USA Frauen der sozialistischen Partei Amerikas sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen, Ende Februar 1909 demonstrierten sie mit einem nationalen Kampftag für dieses Ziel. Nach einem Beschluss auf der zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen gab es im März 1911 auch in einigen Ländern Europas erste Frauentage,… Read more →

Heute wie vor 100 Jahren

Frauenunterdrückung mit System 104 Jahren ist es nun her, dass Clara Zetkin der Zweiten Sozialistischen Frauenkonferenz die Ausrufung des Internationalen Frauentags vorschlug. Ziel war der Kampf für das Frauenwahlrecht. Seitdem hat sich doch einiges verbessert, oder? Das Frauenwahlrecht ist durchgesetzt und der Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter ist in aller Munde. Es gibt überall Gleichstellungsbeauftragte, ja sogar Staatschefs sind… Read more →

Gleichberechtigt? Von wegen!

Frauen können in unserer Gesellschaft alles werden: Bundeskanzlerin, Automechanikerin oder Aufsichtsratsvorsitzende. Die Benachteiligung von arbeitenden Frauen gilt heutzutage als überwunden. Vorbei sind die Zeiten, in denen für Frauen der Platz am Herd vorgesehen war. Uns wird gesagt: Frauen können heutzutage alles machen, was früher Männern vorbehalten war – z.B. von eigener Arbeit leben und ein selbstständiges Leben führen. Doch selbst… Read more →

Frauen – die großen Krisengewinnerinnen?

„Die Krisengewinnerinnen“ titelte der Tagesanzeiger zu Beginn der Krise. Jobs wurden gestrichen, Kurz- und Leiharbeit nahmen massiv zu, was vor allem Männer betraf. Doch bedeutet das im Umkehrschluss, dass Frauen die „Krisengewinnerinnen“ sind? Frauenarbeit – atypisch und prekär Es ist nichts neues, dass Frauen auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt werden, doch die Zahlen sind hart: über 70% der Prekärbeschäftigten und 80%… Read more →

Deutsche Konzerne auf Frauenjagd

Zur Lösung der „Frauenfrage“ auf kapitalistischer Grundlage. „Frauen in Führung“ wird immer mehr zum Thema in den hiesigen Vorstandsetagen. Beginnend mit dem Vorstoß der Telekom, eine 30%-Quote für das Management einzuführen, verging lange Zeit kein Monat in dem nicht ein Großkonzern mindestens eine, manchmal sogar gleich zwei Frauen in den Vorstand berief. „Daimler & Co gehen auf Frauenjagd“ titelte die… Read more →

Berlin: Privateigentum an Produktionsmitteln als Ursprung der Unterdrückung der Frau

Die GenossInnen von der SDAJ Berlin empfehlen in Vorbereitung des 100. Frauentags am 8. März den Friedrich-Engels-Text „Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staats“ und fassen auf ihrer Website die ersten Kapitel zusammen. Als Teil des Bündnisses 8. März haben sie an der Erstellung der Broschüre „Zusammen Kämpfen – Gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung“ mitgewirkt. Die benachteiligte Stellung… Read more →