veröffentlicht am: 16 Aug, 2020

Gestern trafen sich Genossinnen und Genossen der CJB Groningen (@CJBGroningen) und der SDAJ Niedersachsen (@sdaj.nds), um gemeinsam auf einer Deichwanderung die Fluchtroute vieler deutscher Kommunistinnen und Kommunisten bzw. Antifaschistinnen und Antifaschisten, die nach der Illegalisierung der Arbeiterorganisationen 1933 durch die deutschen Faschisten das Land verlassen mussten. Damals halfen niederländische Genossinnen und Genossen unter Einsatz des eigenen Lebens, ihre Genossinnen und Genossen in Sicherheit zu bringen. Unterwegs gaben uns zwei GenossInnen der VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) einen kleinen Einblick in den Forschungsstand zu den #Vluchtroutes. Wir danken der Communistischen Jongerenbeweging (CJB) (@communistischejongerenbeweging) für Organisation und Einladung!

Long live international solidarity!

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Gegen die „Tiger des Ostens“ und den König in Bayern

Gegen die „Tiger des Ostens“ und den König in Bayern

In Thailand ist seit Mitte Juli eine zweite Welle im Gange. Es handelt sich dabei jedoch nicht um die zweite Welle der Verbreitung des Corona-Virus, sondern um die zweite Welle einer demokratischen Volksbewegung, die das Land schon im Februar 2020 erfasste. Das Land,...

mehr lesen
„Drogen sind Werkzeuge der Herrschenden“

„Drogen sind Werkzeuge der Herrschenden“

Wir sprachen im Juli 2020 mit Alfonso Sabença von der Kommunistischen Jugend Portugals (JCP) über die liberale Drogenpolitik seines Heimatlandes, deren Auswirkungen auf die Jugend und eine marxistische Analyse von Drogen und deren Zweck und Nutzen in einer...

mehr lesen