„Wir sind motiviert und streikbereit“ (POSITION #01/19)…

veröffentlicht am: 3 Mrz, 2019

„Wir sind motiviert und streikbereit“ (POSITION #01/19)
INTERVIEW: BANK-ANGESTELLTE WOLLEN MEHR LOHN. WIR HABEN UNS MIT CEMRE (23) UNTERHALTEN.

POSITION: Ihr geht mit der Forderung nach 6% mehr Lohn in die Tarifrunde. Was noch?
CEMRE: Für uns Jugendliche fordern wir zusätzlich eine Erhöhung der Azubi-Vergütung um 100 Euro. Denn gerade die Auszubildenden bekommen weniger Geld und müssen auch über die Runden kommen. Außerdem verlangen wir, dass wir zu unseren Fahrtkosten einen Zuschuss vom Betrieb bekommen. Schließlich müssen wir ja auch alle in die Arbeit kommen und dürfen die Kosten dafür bisher teilweise selber tragen.

POSITION:Beziehen sich eure Forderungen ausschließlich auf die finanziellen Aspekte?
CEMRE: Nein, natürlich nicht. Ein Problem ist zum Beispiel, dass die Bedingungen in den einzelnen Firmen unterschiedlich sind. Bei mir kann man davon ausgehen nach der Ausbildung übernommen zu werden, in anderen Banken wissen die Azubis oft nicht ob sie dort später einmal was finden. Damit muss Schluss sein! Wir fordern deswegen eine sichere Übernahme für alle Azubis in unserer Branche.

POSITION: Die ver.di-Jugend hat den letzten Abschluss vor drei Jahren„zwar als Fortschritt, aber leider nicht als Meilenstein“ bezeichnet. Wie wollt ihr dieses Mal mehr herauszuholen?
CEMRE: Wir fordern diesmal eine Laufzeit von zwölf Monaten und wollen uns auf keinen Fall auf Mogelpackungen einlassen. Unsere Forderungen entsprechen unseren Bedürfnissen in unserer Arbeit. Es liegt jetzt an den Arbeitgebern, ob sie uns entgegenkommen oder ob sie uns zum Streik herausfordern. Ich kann nur sagen: Wir sind motiviert und streikbereit!

[Cemre Saglam, 23]

…arbeitet als Bankkaufmann und ist stellvertretender Vorsitzender der Gesamt-Jugend-und Auszubildendenvertretung bei der Commerzbank AG.

 

Source

Dieser Artikel erschien in
POSITION #1/2019
Im Archiv ansehen »
SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

„Corona-Krise“? Das Problem heißt Ökonomisierung!

„Corona-Krise“? Das Problem heißt Ökonomisierung!

Die Ausbreitung des Virus CO-VID-19 führt uns in aller Deutlichkeit vor Augen, wie schnell die Gesundheitssysteme der reichsten Länder der Welt im Notfall an ihre Grenzen stoßen. Wie kann es sein, dass die Gesundheitssysteme der europäischen Staaten, auch...

mehr lesen
Versammlungsfreiheit geht, Arbeitspflicht bleibt!

Versammlungsfreiheit geht, Arbeitspflicht bleibt!

Seit Anfang der Woche sind sämtliche Versammlungen verboten. Was sich letzte Woche bereits angekündigt hat, wurde dann plötzlich innerhalb weniger Tage durchgezogen. Zur Eindämmung der Übertragung des Coronavirus ist das sicher sinnvoll: Menschenansammlungen würden...

mehr lesen