Den 8. Mai feiern

veröffentlicht am: 10 Jun, 2018

Am 8. Mai jährte sich die Befreiung Deutschlands und der Welt vom Hitlerfaschismus zum 73. Mal. Damals kapitulierte das Oberkommando der deutschen Wehrmacht bedingungslos und markierte damit das Ende der 12-Jährigen Terrorherrschaft der reaktionärsten, chauvinistischsten und imperialistischen Teile des deutschen Kapitals. Am Ende standen 10 Millionen in den deutschen Konzentrationslagern ermordete Menschen und über 60 Millionen Tot im vom Deutschen Reich angezettelten 2. Weltkrieg. Dass dieser Tag für uns Kommunisten und jeden anderen aufgeklärten Menschen ein Tag zum Feiern ist, versteht sich von selbst. In Berlin tat dies die SDAJ-Ortsgruppe in Zusammenarbeit mit der DKP-Kreuzberg/Friedrichshain unter dem Motto „200 Jahre Widerstand gegen Krieg und Faschismus“ auf dem Wismarplatz in Friedrichshain. Neben verschiedenen Redebeiträgen zur Geschichte und zur Tagespolitik veranstaltete die SDAJ eine Brechtlesung. Für musikalische Begleitung sorgte der chilenische Musiker Lautaro Valdés.

Gruppenkarte

finde die SDAJ Gruppe in deiner Nähe!

mehr zum Thema

Zahl des Hefts: 3 Euro

Zahl des Hefts: 3 Euro

2020 leben 15,9 Prozent der Deutschen in Armut, das sind 13,2 Millionen Menschen und der höchste Wert seit 1990.2,8 Millionen Kinder wachsen in Armut auf. In 230.000 Haushalten wurde der Strom abgestellt, in 24.000 das Gas und das Steigen der Energiepreise stellt...

mehr lesen
Roter Wahlsieg in Österreich

Roter Wahlsieg in Österreich

Die Nachricht vom spektakulären Wahlergebnis einer kommunistischen Partei in der zweitgrößten Stadt Österreichs ging um die Welt. Wir haben mit der Genossin Maike Manecke gesprochen. Sie ist Mitglied der KJÖ (Kommunistische Jugend Österreichs) und in diesem Jahr für...

mehr lesen
× Schreib uns!