Den 8. Mai feiern

veröffentlicht am: 10 Jun, 2018

Am 8. Mai jährte sich die Befreiung Deutschlands und der Welt vom Hitlerfaschismus zum 73. Mal. Damals kapitulierte das Oberkommando der deutschen Wehrmacht bedingungslos und markierte damit das Ende der 12-Jährigen Terrorherrschaft der reaktionärsten, chauvinistischsten und imperialistischen Teile des deutschen Kapitals. Am Ende standen 10 Millionen in den deutschen Konzentrationslagern ermordete Menschen und über 60 Millionen Tot im vom Deutschen Reich angezettelten 2. Weltkrieg. Dass dieser Tag für uns Kommunisten und jeden anderen aufgeklärten Menschen ein Tag zum Feiern ist, versteht sich von selbst. In Berlin tat dies die SDAJ-Ortsgruppe in Zusammenarbeit mit der DKP-Kreuzberg/Friedrichshain unter dem Motto „200 Jahre Widerstand gegen Krieg und Faschismus“ auf dem Wismarplatz in Friedrichshain. Neben verschiedenen Redebeiträgen zur Geschichte und zur Tagespolitik veranstaltete die SDAJ eine Brechtlesung. Für musikalische Begleitung sorgte der chilenische Musiker Lautaro Valdés.

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Der offene Brief an Olaf Scholz

Der offene Brief an Olaf Scholz

Lieber Olaf, deine SPD beweist nicht erst seit Agenda 2010 und den Hartz-Reformen, dass das „S“ im Namen nicht für sozial steht. Mit dem Krisenpaket für den Lufthansa-Konzern zeigt sie das ein weiteres Mal. Partei“linke“ wie Walter-Borjans haben zwar im Voraus groß...

mehr lesen
George Floyd: Tragischer Einzelfall oder System

George Floyd: Tragischer Einzelfall oder System

Der Mord an George Floyd durch Polizisten in Minneapolis (USA) am 25. Mai 2020 hat weltweit für Entsetzen gesorgt. Fast 9 Minuten lang kniete der Polizist Derek Chauvin auf Floyds Hals, während seine drei Kollegen tatenlos daneben standen. Immer wieder schrie Floyd...

mehr lesen
Wahl in Bolivien: Wer hat hier gefälscht?

Wahl in Bolivien: Wer hat hier gefälscht?

Der Westen ignoriert neue Erkenntnisse zum Vorwurf des Wahlbetrugs Am 10. November 2019 trat der erste indigene Präsident Boliviens von all seinen politischen Ämtern zurück. Damit beugte er sich den Drohungen des Oberkommandeurs der Streitkräfte, William Kaiman, der...

mehr lesen