Gemeinsame Erklärung der Kommunistischen Jugendorganisationen zum neuen Massaker Israels am palästinensischen Volk

veröffentlicht am: 28 Jul, 2014

Die Jugendorganisationen, die die folgende Bekanntmachung unterzeichnen, verurteilen deutlich die Militäroperationen des israelischen Staates gegen das palästinensische Volk, Bildschirmfoto 2014-07-28 um 11.15.05die schon jetzt Hunderte Leben ausgelöscht haben.
Die USA, aber auch die EU, die die verbrecherischen Aktivitäten Israels ermutigen, indem sie sie in vollem Umfang unterstützen, die Opfer mit den Tätern gleichsetzen, ihre politischen, finanziellen und militärischen Beziehungen mit Israel auf verschiedene Art ausbauen, gemeinsame militärische Übungen mit den israelischen Streitkräften organisieren, haben eine schwere Verantwortung für das fortgesetzte Verbrechen gegen das palästinensische Volk und seine Jugend.
Die kommunistischen Jugendorganisationen rufen alle jungen Männer und Frauen der Welt auf, mit unserem Kampf und unserer internationalistischen Solidarität den neuen Völkermord Israels am palästinensischen Volk und seiner Jugend, die sich im Fadenkreuz der imperialistischen Angriffe auf der Grundlage der verallgemeinerten imperialistischen Pläne in der Region des Nahen Ostens und des östlichen Mittelmeers befinden, aufzuhalten.
Wir fordern:

  • dass die anhaltenden Militäroperationen der israelischen Armee gegen das palästinensische Volk sofort eingestellt werden.
  • Dass die israelische Besatzungsarmee und alle Siedler die palästinensischen Territorien verlassen.
  • Die Freilassung aller politischen Gefangenen aus israelischen Gefängnissen und dass alle Palästinenser nach Hause zurückkehren können. Die Lösung der Probleme der palästinensischen Flüchtlinge gemäß den UN-Resolutionen.
  • Den Abbruch der Militärübungen und aller militärischen Kooperationsverträge mit Israel
  • Einen unabhängigen palästinensischen Staat in den Grenzen von 1967 mit Ostjerusalem als Hauptstadt.

 

Unterzeichnende Organisationen:
1. YCF Argentina – La Fede

2. CY Austria – KJOe

3. CY Bolivia – JCB

4. YCL Brazil – UJC

5. YCL Canada

6. YS Croatia

7. EDON Cyprus

8. CYU Czech Republic – KSM

9. YC in Denmark – Ungkomunisterne Danmark

10. CY Ecuador – JCE

11. MJC France – MJCF

12. Socialist German Worker Youth – SDAJ

13. CY Greece -KNE

14. CYM Ireland

15. YCL Israel

16. Front of CY Italy – FGC

17. CY of Luxembourg – JCL

18. FYC Mexico – FJC

19. Paraguayan CY – JCP

20. CY Peru – «Patria Roja» – JCP PR

21. Peruvian CY – JCP

22. Portuguese Communist Youth – JCP

23. Revolutionary CY Russia (bolshevics) -RKSMb

24. UCY Yugoslavia (Serbia) – SKOJ

25. Collectives of Young Communists Spain – CJC

26. Union of CY Spain – UJCE

27.CY Sweden – SKU

28.Syrian CY – Khaled Bagdash Youth

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dortmund
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Linker Niederrhein
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Münster
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Wuppertal
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Der Koalitionsvertrag: Kein Fortschritt für uns!

Der Koalitionsvertrag: Kein Fortschritt für uns!

Kein Fortschritt für uns. Zwei Monate nach der Bundestagswahl haben SPD, Grüne und FDP heute ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. „Mehr Fortschritt wagen“ lautet der Titel, Ausbildungsplatzgarantie, Bürgergeld und leichterer Zugang für Bafög werden uns Jugendlichen...

mehr lesen
Stellungnahme zur Tarifrunde der Länder 2021

Stellungnahme zur Tarifrunde der Länder 2021

Aktuell laufen die Tarifverhandlungen der Landesbeschäftigten. Der erste und zweite Verhandlungsauftakt ging ohne Ergebnis zu Ende. Unter dem Tarifvertrag der Länder fallen viele Berufsgruppen, unter anderem auch die Beschäftigten der Staatlichen Schulen. Die...

mehr lesen
Sondiert wird nur im Sinne der Herrschenden

Sondiert wird nur im Sinne der Herrschenden

Viele Menschen, vor allem junge Wähler, setzen große Hoffnungen in die uns bevorstehende Ampelregierung aus SPD, Grünen und FDP. Die drei Ampel-Parteien bezeichnen sich selber als Fortschrittskoalition. Doch schon jetzt zeichnet sich ab, wohin die Reise unter der...

mehr lesen
× Schreib uns!