Get up, Stand up!

veröffentlicht am: 9 Jun, 2009

Bildungsstreik 2009Im November 08 streikten 120.000 SchülerInnen in Deutschland für besser Bildung. Sie wollten sich nicht mehr mit den katastrophalen Lage im deutschen Schulsystem abfinden. Ihre Kritik betrifft auch besonders euch als  BerufsschülerInnen:
Es gibt viel zu wenig LehrerInnen und die Klassen sind überfüllt. Die Ausstattung und Technik an Berufsschulen ist oft veraltet und die Gebäude müssen dringend renoviert werden Kantinen, wenn es überhaupt welche gibt, sind schlecht und die Preise für viele nicht bezahlbar Ausbildungsinhalte werden von den Betrieben vorgegeben und gekürzt. Nach so einer „Schmalspurausbildung“ kannst du dein Leben lang bei BMW am Band stehen oder bei Bäcker Schmidt in der Backstube. Insgesamt fehlen hunderttausende Ausbildungsplätze in Deutschland und die Gefahr, nach der Ausbildung nicht übernommen zu werden und auf der Straße zu stehen ist hoch.

Weil diese Problem alle Jugendlichen betreffen, egal ob Auszubildende, SchülerInnen oder StudentInnen, müssen sie auch gemeinsam dagegen kämpfen. Deshalb beteiligt euch an der Aktionswoche gegen Bildungsabbau vom 15. bis 19. 6.09 und vor allem am Schulstreik am 17.6.09.

Was tun in der Aktionswoche?
Schulstreik am 17.6.: Besprecht in der Klasse, ob ihr gemeinsam streiken wollt. Wenn die Mehrheit dafür ist, geht mit eurem Klassensprecher zu den LehrerInnen und redet mit ihnen. Den obwohl jeder in Deutschland das Recht hat, Forderungen mit Streik durchzusetzen, könnt ihr im Betrieb Probleme bekommen, wenn eure LehrerInnen dort anrufen und berichten, dass ihr nicht da wart. Je mehr ihr seid, desto geringer die Gefahr, dass ihr wegen eures Fehlens Probleme bekommt!
Anregungen für andere Aktionen:
Formuliert Forderungen zu Verbesserungen an eurer Schule (zum Beispiel niedrigere Kantinenpreise) und sammelt Unterschriften über diese Forderungen. Sprecht solche Forderungen im Unterricht an und diskutiert darüber mit euren LehrerInnen. Malt Plakate oder Transparente mit Forderungen und hängt sie in der Aktionswoche aus den Fenstern eurer Schule. Haltet eine kurze Kundgebung in der Pause, auf dem Schulhof oder vor der Schule ab, bei der ihr Probleme und eure Forderungen benennt.

Infokasten für LehrerInnen:
Liebe Lehrerin, lieber Lehrer,
auch wenn Sie als Beamte nicht streiken dürfen (Ihre KollegInnen in Bremen haben trotzdem gestreikt), können Sie trotzdem mithelfen das Bildungssystem zu verbessern, indem Sie Ihre SchülerInnen nicht bei Aktionen und dem Schulstreik behindern. Denn sie streiken auch in Ihrem Interesse für kleinere Klassen, bessere Ausstattung der Schulen und  moderne Lehrmittel. Also bitten wir Sie vor allem darum, nicht in den Ausbildungsbetrieben anzurufen und das Fehlen am 17.6. zu melden, da den SchülerInnen dadurch Probleme entstehen können.
Infos unter www.bildungsstreik2009.de

Merken

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

„Versetzungsordnung“ in Sachsen Anhalt

„Versetzungsordnung“ in Sachsen Anhalt

In Sachsen-Anhalt plant der Bildungsminister Marco Tullner und das Bildungsministerium eine neue Versetzungsordnung. Diese sieht vor, dass die Anforderungen für SekundarschülerInnen (SchülerInnen, die die Klassen 5. bis 9./10. besuchen) erhöht werden und...

mehr lesen

Bundesweit macht sich der Frust unter SchülerInnen breit. Nicht nur Corona setzt uns zu, sondern auch und vor allem das miserable Bildungssystem, welches seit Jahrzehnten kaputtgespart wird. Dass sich dagegen jetzt Widerstand rührt ist richtig und wichtig. Wir...

mehr lesen
Sagt die Prüfungen ab!

Sagt die Prüfungen ab!

Unsere Lebensrealität hat sich im Lockdown sehr gewandelt: Wir werden online unterrichtet, sehen uns nicht, aber müssen die Prüfungen wie geplant schreiben. Der Onlineunterricht ist meistens miserabel geplant. Dass das nicht funktioniert, zeigen alleine schon die...

mehr lesen
× Schreib uns!