Antifaschismus

veröffentlicht am: 10 Dez, 2008

Rechte Parteien sind auf dem Vormarsch. Die etablierten Parteien übernehmen immer mehr rechte Positionen. Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte, Überfälle auf anders aussehende und andersdenkende sind ein Ergebnis der Rechtsentwicklung der letzten Jahre. Erkämpfte demokratische und soziale Rechte werden immer weiter zurückgedrängt. Konservative bis faschistische Ideen bestimmen einzelne Themen: von Asylpolitik über „Innere Sicherheit“ bis zur Bildungspolitik. Alte Nazis bekommen in der BRD Renten, während WiderstandskämpferInnen und Opfern des Faschismus eine angemessene Entschädigung seit Jahrzehnten verweigert wird.
Wir stellen uns den rechten Parteien in den Weg. Wir benennen die Rechtsentwicklung bei den bürgerlichen Parteien und treten den Nazis auf der Straße entgegen.
Wir setzen uns für die Rehabilitierung der Opfer des Faschismus und eine angemessene Entschädigung ein. Unsere Vorbilder sind diejenigen, die überall in Europa und der Welt Widerstand gegen den deutschen Militarismus und Faschismus geleistet haben. Wir gedenken der Opfer der Nazimassenvernichtung und des deutschen Angriffskrieges.

Kontakt zur AG Antifaschismus: antifa_at_sdaj.org

[isc_list]

Gruppenkarte

finde die SDAJ Gruppe in deiner Nähe!

mehr zum Thema

In Gedenken der Opfer der faschistischen Novemberpogrome

In Gedenken der Opfer der faschistischen Novemberpogrome

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 steckten die Faschisten fast alle Synagogen im Deutschen Reich in Brand, sie plünderten und zerstörten tausende Wohnungen und Geschäfte, ermoderten hunderte Jüdinnen und Juden und trieben mindestens 300 in den Selbstmord. In...

mehr lesen
Solidarität mit der SKOJ und der NKPJ!

Solidarität mit der SKOJ und der NKPJ!

Im Oktober haben serbische faschistische und reaktionäre Kräfte zum insgesamt fünften Mal in diesem Jahr das Hauptquartier und die Parteiräumlichkeiten unserer jugoslawischen Schwesterorganisation – SKOJ (Liga der jungen Kommunisten von Jugoslawien) und deren...

mehr lesen
× Schreib uns!