Der WBDJ zu den Protesten im Libanon

Internationale Solidarität, Stellungnahmen

In den letzten Tagen haben wir massive Demonstrationen im Libanon beobachtet, auf die die Regierung des mit Gewalt und Unterdrückung zu reagiert hat.

Der Weltbund der Demokratischen Jugend (WBDJ) begrüßt die Massen der Demonstranten, ihre Standhaftigkeit und ihren Mut, die zu dem Ausbrechen der Konfrontation des Volkes mit den Herrschenden geführt haben. Diese Konfrontation spiegelt den Willen des libanesischen Volkes und seiner Bewegungen wider. Sie lehnt alle Aktionen gegen das Interesse des Volkes ab, alle politischen Maßnahmen die von der Jugend und den Studenten des Libanon verlangt werden, den Preis dieses korrupten Systems der volksfeindlichen Politik und Fremdbestimmung.

Derweil bekräftigen die Regierungskräfte ihre Bereitschaft, durch ihre politische Rhetorik der Ablehnung der Volksbewegung die Spannung zu verschärfen. Sie haben exzessive Gewalt durch Armee und Sicherheitskräften gegen die Demonstranten angewendet, Demostrationen sie unterdrückt und Aktivisten festgenommen. Gleichzeitig unterließen es die libanesischen Staatsorgane, die Demonstranten vor den Drohungen und Angriffen der regierenden Parteien und ihrer Anhänger zu schützen.

Der WBDJ lehnt alle von der politischen Autorität ergriffenen Maßnahmen ab, verurteilt die Unterdrückung und fordert die Freilassung aller Inhaftierten, betont jedoch die Notwendigkeit einer friedlichen Bewegung. Wir drücken unsere Solidarität mit den kämpfenden Menschen im Libanon und insbesondere unseren Genossem der ULDY (Vereinigte demokratische Jugend des Libanon) aus, die während der Proteste verletzt und inhaftiert wurden.

IDxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTk1IOGJwbDQ3V0kiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Dortmund
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Leipzig
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Nürnberg
SDAJ Oldenburg-Bremen
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Politische Erklärung der 20. Vollversammlung des WBDJ

Politische Erklärung der 20. Vollversammlung des WBDJ

Wir, die Vertreter der Jugendorganisationen, die sich anlässlich der 20. Versammlung des Weltbundes der Demokratischen Jugend vom 3.-6. Dezember 2019 in Nikosia, Zypern versammelt haben, erklären Folgendes:   Präambel Der Weltbund Demokratischer Jugend als...

Staat zeigt mal wieder, auf wessen Seite er steht

Staat zeigt mal wieder, auf wessen Seite er steht

In der November-Ausgabe des „Infodienst Schulleitung“ warnt das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg alle Schulen im Bundesland vor gesteigerten Aktivitäten der SDAJ in Schulnähe. Der Grund für die Warnung? Die SDAJ sei kapitalismuskritisch und setze sich...

Ein Erfolg der Mut macht!

Ein Erfolg der Mut macht!

Am Sonntag wurde in der österreichischen Steiermark ein neuer Landtag gewählt. Die etablierten Parteien SPÖ und FPÖ haben massiv Unterstützung verloren. Doch die steirischen Kommunistinnen und Kommunisten sind mit 5,99 % auch im nächsten Landtag vertreten. In Graz,...

Mehr als ein Schlag ins Gesicht…

Mehr als ein Schlag ins Gesicht…

Die VVN-BDA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der antifaschistinnen und Antifaschisten ) kämpft seit der Befreiung vom Hitlerfaschismus in Deutschland gegen das Vergessen und für eine Gesellschaft ohne Faschismus und Rassismus. Doch Grade jetzt in...