Mecklenburg-Vorpommern steht auf!


Die Genossinnen und Genossen von der SDAJ Rostock berichten auf ihrer Website über eine Aktion im Vorfeld der Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern:

Im Rahmen der antifaschistischen Kampagne „Wake up – Stand up, Keine Stimme den Nazis in MV“ fand am 3. September 2011, einen Tag vor den Kommunal- und Landtagswahlen, eine Demo mit 550 TeilnehmerInnen in Schwerin statt. Bereits früh versammelten sich viele AntifaschistInnen, darunter auch Mitglieder der SDAJ-Waterkant, um ein Zeichen gegen die Nazis zu setzen. In den letzten Wochen wurde der Wahlkampf der NPD massiv durch antifaschistischen Protest gestört. Sei es bei dem NPD-Wahlkampfauftakt am 1. Mai, als die FaschistInnen in Greifswald blockiert wurden, sei es bei Infoständen, die sie durch Protest frühzeitig abbauen mussten oder durch Aufklärungsarbeit (u.a. durch unsere thematische Kleinzeitung „Aufschrei”). Die Demo in Schwerin hat gezeigt, dass wir uns nicht unterkriegen lassen. Antifaschistischer Kampf muss kontinuierlich vorangebracht werden, auch wenn die NPD den Wiedereinzug nicht schafft. Wake up – Stand up!