veröffentlicht am: 23 Nov, 2019

Mitte Oktober wurden in Berlin die Bildungstrends 2018 des ,,Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen“ (IQB) vorgestellt. Die Ergebnisse sind erschreckend:

Fast 25% der Neuntklässler aus allen Schulformen scheiterten im Fach Mathematik an den Mindeststandarts für den Mittleren Schulabschluss. Im Bundesland Bremen waren es sogar 40%.

Auch in anderen Fächer sieht es düster aus. In Chemie erreichten 17% die Standarts nicht, in Biologie waren es 5%.

Diese schlechten Resultate sind nicht vom Himmel gefallen, sondern sind das Ergebnis der gescheiterten Bildungspolitik der Bundesregierung. Schlechte Bezahlung und die hohen Zahl an Überstunden haben den Lehrermangel in Deutschland zu einem echten Problem gemacht – darunter leiden müssen die Schülerinnen und Schüler, die trotz ständig ausfallender Stunden die gleiche Leistung erbringen sollen. Die Zahlen beweisen, das das nicht funktionieren kann. Außerdem müssen sich die Familien der Schüler selbst um Nachhilfe kümmern – ein ernstes Problem, besonders in ärmeren Schichten.

So kann das nicht weitergehen! Wir als SDAJ fordern höhere Löhne und bessere Arbeitszeiten für Lehrer, um den Beruf  attraktiver zu machen. Gleichzeitig braucht es kostenlose Nachhilfe an allen Schulen, so dass wirklich alle Schüler die gleichen Chancen haben.

SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Bamberg
SDAJ Barsbüttel
SDAJ Berlin
SDAJ Blankenfelde-Mahlow
SDAJ Bochum
SDAJ Bonn
SDAJ Bremen-Oldenburg
SDAJ Cottbus
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankenberg
SDAJ Frankfurt
SDAJ Freiburg
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Karlsruhe
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Landau
SDAJ Leipzig
SDAJ Limburg-Weilburg
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ Mu?nster
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Neuss
SDAJ Nürnberg
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stralsund
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

„Versetzungsordnung“ in Sachsen Anhalt

„Versetzungsordnung“ in Sachsen Anhalt

In Sachsen-Anhalt plant der Bildungsminister Marco Tullner und das Bildungsministerium eine neue Versetzungsordnung. Diese sieht vor, dass die Anforderungen für SekundarschülerInnen (SchülerInnen, die die Klassen 5. bis 9./10. besuchen) erhöht werden und...

mehr lesen

Bundesweit macht sich der Frust unter SchülerInnen breit. Nicht nur Corona setzt uns zu, sondern auch und vor allem das miserable Bildungssystem, welches seit Jahrzehnten kaputtgespart wird. Dass sich dagegen jetzt Widerstand rührt ist richtig und wichtig. Wir...

mehr lesen
Sagt die Prüfungen ab!

Sagt die Prüfungen ab!

Unsere Lebensrealität hat sich im Lockdown sehr gewandelt: Wir werden online unterrichtet, sehen uns nicht, aber müssen die Prüfungen wie geplant schreiben. Der Onlineunterricht ist meistens miserabel geplant. Dass das nicht funktioniert, zeigen alleine schon die...

mehr lesen
× Schreib uns!