Zahl des Hefts (POSITION #05/19)

Ausgabe 5/2019, POSITION – Magazin der SDAJ

33,48 %

Der neue Gehaltsatlas 2019 ist draußen und es wird gejubelt: Die Kluft zwischen den Einkommen im Osten und Westen Deutschlands sei geschrumpft! Eine ziemlich gewagte Aussage, wenn man bedenkt, dass die Differenz zwischen dem durchschnittlichen Jahreseinkommen in Hessen und in Mecklenburg-Vorpommern immer noch 33,48% beträgt. Das heißt: Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern verdienen im Schnitt jährlich rund 17.000 Euro weniger. Die letzten fünf Plätze im Atlas werden von den ehemals der DDR zugehörigen Ländern Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und eben Mecklenburg-Vorpommern belegt. Wie kommt das? Ganz einfach: Die Annexion der DDR hieß für die BRD vor allem, neue Märkte zu erschließen. So wurden die „Volkseigenen Betriebe“ (VEB) über sog. „Treuhandanstalten“ zerschlagen und die ehemaligen DDR-Bürger in Massen gefeuert. Die Arbeitslosigkeit in den neuen Bundesländern ist nach wie vor mit 6,7% nach offizieller Rechenart (d.h. Leute, die mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten sowie Menschen, die Ausbildungsplätze suchen, aufstocken oder als LeiharbeiterInnen beschäftigt sind, werden nicht mit eingerechnet) rund ein Drittel höher als im Westen. Von 0 % Arbeitslosigkeit während der DDR auf über 20 % in den frühen 2000ern und noch heute deutlich niedrigere Löhne, höhere Arbeitslosigkeit und schlechtere Lebensbedingungen als im Westen. Das sind wohl die „blühenden Landschaften“, die den DDR-BürgerInnen vor 30 Jahren heuchlerisch versprochen wurden.

Max, Solingen

Dieser Artikel ist aus der aktuellen POSITION, dem Magazin der SDAJ. Du kannst es für 10€ jährlich abonnieren unter position@sdaj.org

mehr zum Thema

Das Ass im Ärmel der Automobilindustrie (POSITION #05/19)

Das Ass im Ärmel der Automobilindustrie (POSITION #05/19)

Bis 2022 sollen eine Millionen Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein, so das erklärte Ziel der Bundesregierung und damit deren Lösung der Klimakrise. Auf dem ersten Blick scheint dieses Vorhaben ja auch nicht schlecht zu sein, immerhin sind E-Autos leise...

Wir streiken, wenn uns keine Beachtung geschenkt wird (POSITION #05/19)

Wir streiken, wenn uns keine Beachtung geschenkt wird (POSITION #05/19)

Widerstand gegen katastrophale Zustände an Augsburger Schule Die Fachoberschule in Augsburg ist einer der größten Schulen in ganz Schwaben. Das Gebäude betreten jeden Tag um die 2000 Menschen aller Altersstufen. Dennoch ist die Schule ziemlich schlecht aufgestellt....

Marxistischer Spickzettel (POSITION #05/19)

Marxistischer Spickzettel (POSITION #05/19)

Die sogenannte „Soziale Marktwirtschaft“ Ob im SoWi-, Wirtschafts-, oder Politikunterricht: Immer wieder läuft uns der Begriff der „Sozialen Marktwirtschaft“ über den Weg. Voller Begeisterung erzählen uns die Bücher in der Schule genau wiedie Wirtschaftsexperten im...

Likes & Dislikes (POSITION #05/19)

Likes & Dislikes (POSITION #05/19)

Guten Morgen, Du Schöne  „Wir können uns eigentlich nicht wundern, dass in der sozialistischen Gesellschaft Konflikte ans Licht kommen, die jahrzehntelang im Dunkeln schmorten und Menschenleben vergifteten. Konflikte werden uns erst bewusst, wenn wir uns leisten...

Wessen Welt? (POSITION #05/19)

Wessen Welt? (POSITION #05/19)

Erneuter Terroranschlag von Faschisten In Halle gab es den nächsten Terroranschlag von Rechtsextremen. Natürlich waren alles Einzeltäter. Natürlich gab es auch vorher keine Anzeichen, sodass man dieses schreckliche Attentat nicht verhindern konnte. Der...

Lass uns über’s Ficken reden! (POSITION #05/19)

Lass uns über’s Ficken reden! (POSITION #05/19)

Kommentar: Arbeitsbedingungen und sexuelle Unlust Ausbeutung belastet auch das Sexualleben Wenn es um sexuelle Unlust, also das fehlende Verlangen bzw. Bedürfnis nach körperlichem Kontakt geht, müssen zunächst einige Dinge klargestellt werden. So gibt es bspw. eine...