Working Whistleblower (POSITION #01/19)…

Ausgabe 1/2019, POSITION – Magazin der SDAJ

Working Whistleblower (POSITION #01/19)
WIR ERKLÄREN DIR NICHTS! WARUM KANNST DU NICHTS?

Mireille (21) macht eine Ausbildung zur Hotelfachfrau

„Wir behandeln unsere Azubis fair“ heißt es in der Werbung meines Betriebs. Doch schon im ersten Lehrjahr habe ich mitbekommen, wie das in der Realität aussieht. Ich erinnere mich gut daran, wie eine Kollegin mir auf eine Frage antwortete, dass sie mir gleich eine mitgibt. Sie war Mitte 50 und hatte kein Verständnis dafür, dass ich Kritik an der Ausbildung hatte. Wenn sie zu bestimmten Sachen in unserer Arbeit gefragt habe, antwortete sie meist mit Sprüchen wie „Weil wir das seit 30 Jahren so machen“ oder „Frage nicht, mach lieber deine Arbeit“. Doch diese Arbeit ist an vielen Punkten eine Zumutung. Zwar prahlt mein Unternehmen damit, dass die Arbeitszeit von uns ordentlich erfasst wird. Doch auf meinem Stundenzettel werden meine Überstunden nicht aufgeschrieben. Meine Minusstunden hingegen schon. Dass ich in der Ausbildung gar keine Überstunden machen darf, interessiert das Unternehmen nicht, mein Dienst dauert jeden Tag ungefähr eine dreiviertel Stunde länger als ausgemacht. Und dann gibt’s noch Dienste von 12 Uhr mittags bis 10 Uhr abends und zwar ohne eine einzige Pause. Eigentlich bin ich hier ja keine Arbeitskraft, sondern eine Auszubildende. Doch in meiner Arbeit wird nichts erklärt und ich lerne nichts. Stattdessen sind wir überwiegend am Kellnern oder am Gäste betreuen. Hier bekommen wir hin und wieder ein bisschen Trinkgeld zugesteckt, doch ein wirklicher Trost ist das nicht. Nach zweieinhalb Jahren in der Ausbildung habe ich ganze 428 Euro Trinkgeld zusammengespart. Wenn ich das mit dem Trinkgeld meiner KollegInnen in meiner Berufsschulklasse vergleiche ist das nichts! Genauso wie meine Ausbildung.“

_____

Dieser Artikel ist aus der aktuellen POSITION, dem Magazin der SDAJ. Du kannst es für 10€ jährlich abonnieren unter position@sdaj.org

Source

Dieser Artikel erschien in
POSITION #1/2019
Im Archiv ansehen »
SDAJ Aachen
SDAJ Augsburg
SDAJ Berlin
SDAJ Bochum
SDAJ Dortmund
SDAJ Dresden
SDAJ Düsseldorf
SDAJ Essen
SDAJ Frankfurt
SDAJ Gießen
SDAJ Göttingen
SDAJ Hamburg
SDAJ Hannover
SDAJ Kassel
SDAJ Kiel
SDAJ Köln
SDAJ Leipzig
SDAJ Lübeck Süd/Ost-Holstein
SDAJ Mainz
SDAJ Mannheim
SDAJ Marburg
SDAJ München
SDAJ Neumarkt
SDAJ Nürnberg
SDAJ Oldenburg-Bremen
SDAJ Osnabrück
SDAJ Ostwestfalen-Lippe
SDAJ Rostock
SDAJ Schwerin
SDAJ Siegen
SDAJ Solingen
SDAJ Stuttgart
SDAJ Trier
SDAJ Tübingen
SDAJ Ulm
SDAJ Witten
SDAJ Würzburg

POSITION #5/2019

mehr zum Thema

Wir streiken, wenn uns keine Beachtung geschenkt wird (POSITION #05/19)

Wir streiken, wenn uns keine Beachtung geschenkt wird (POSITION #05/19)

Widerstand gegen katastrophale Zustände an Augsburger Schule Die Fachoberschule in Augsburg ist einer der größten Schulen in ganz Schwaben. Das Gebäude betreten jeden Tag um die 2000 Menschen aller Altersstufen. Dennoch ist die Schule ziemlich schlecht aufgestellt....

Marxistischer Spickzettel (POSITION #05/19)

Marxistischer Spickzettel (POSITION #05/19)

Die sogenannte „Soziale Marktwirtschaft“ Ob im SoWi-, Wirtschafts-, oder Politikunterricht: Immer wieder läuft uns der Begriff der „Sozialen Marktwirtschaft“ über den Weg. Voller Begeisterung erzählen uns die Bücher in der Schule genau wiedie Wirtschaftsexperten im...

Likes & Dislikes (POSITION #05/19)

Likes & Dislikes (POSITION #05/19)

Guten Morgen, Du Schöne  „Wir können uns eigentlich nicht wundern, dass in der sozialistischen Gesellschaft Konflikte ans Licht kommen, die jahrzehntelang im Dunkeln schmorten und Menschenleben vergifteten. Konflikte werden uns erst bewusst, wenn wir uns leisten...

Wessen Welt? (POSITION #05/19)

Wessen Welt? (POSITION #05/19)

Erneuter Terroranschlag von Faschisten In Halle gab es den nächsten Terroranschlag von Rechtsextremen. Natürlich waren alles Einzeltäter. Natürlich gab es auch vorher keine Anzeichen, sodass man dieses schreckliche Attentat nicht verhindern konnte. Der...

Lass uns über’s Ficken reden! (POSITION #05/19)

Lass uns über’s Ficken reden! (POSITION #05/19)

Kommentar: Arbeitsbedingungen und sexuelle Unlust Ausbeutung belastet auch das Sexualleben Wenn es um sexuelle Unlust, also das fehlende Verlangen bzw. Bedürfnis nach körperlichem Kontakt geht, müssen zunächst einige Dinge klargestellt werden. So gibt es bspw. eine...

Öffentliche Bildung in privater Hand? (POSITION #05/19)

Öffentliche Bildung in privater Hand? (POSITION #05/19)

Das deutsche Schulsystem wird mehr und mehr privatisiert Wer in einer Familie aufgewachsen ist, die Sozialhilfe empfängt kennt sie vielleicht: Sogenannte „Bildungsgutscheine“. Obwohl laut ‚Bundesagentur für Arbeit‘ in Westdeutschland 13,5 und in Ostdeutschland 18,4...