Bildung und Schule

„Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man all das, was man in der Schule gelernt hat vergisst“ hat der berühmte Physiker Albert Einstein einmal gesagt. In unserem Zukunftspapier schreiben wir:

„Bildung sollte uns dazu befähigen, uns unserer Lage bewusst zu werden, die gesellschaftlichen Verhältnisse kritisch zu hinterfragen und entsprechend unserer Interessen zu handeln. Dazu gehört die theoretische und praktische Vermittlung des aktuellen Wissens- und Entwicklungsstandes der Gesellschaft. Erst das bildet die Basis für gesellschaftlichen Fortschritt.

Dafür muss ein lebenslanger Lernprozess ermöglicht werden, so dass jeder Mensch jederzeit die Möglichkeit hat, seine Fähigkeit und Interessen in alle Richtungen weiter zu entwickeln. Dabei ist Lernen kein einseitiger Prozess, in dem einige Wenige allen Anderen Wissen eintrichtern.“

Schule sieht aber oft anders aus. Frontal über die Tafel oder durch ein Buch lernen wir auswendig für die nächste Prüfung und für gute Noten. Oft haben wir keine Lust auf die Schule, obwohl unser Bildungsstand darüber entscheiden wird, welche Ausbildung oder Studium und welche Arbeit wir eines Tages verrichten.

Wir fordern das Recht auf Bildung für alle Jugendlichen. Inhalt und Form des Unterrichts bestimmen die Herrschenden. Wir wollen uns das nicht gefallen lassen und unsere eigenen Interessen vertreten. Auf der Straße, im Klassenzimmer und in der SV / SMV machen wir uns stark für eine Schule für alle und kostenfreie Bildung für alle!

„Jeder ist seines Glückes Schmied“

Das wird uns schon in der Grundschule eingetrichtert. Wenn du also nur genug ranklotzt, klappt das schon mit deinen Zielen und Wünschen. Aber was für Ziele eigentlich? Mein Banknachbar in der Grundschule kommt aufs Gymnasium, ich auf die Hauptschule. Pech gehabt. Hätte ich etwas mehr gelernt, hätte ich das auch gepackt. Sein Vater ist Arzt, meiner Bäcker. Was für ein… Read more →

Interessen im 1. Weltkrieg

Im Schulbuch steht rechter Unsinn? LehrerInnen trichtern euch reaktionäre Inhalte ein? Du weißt nicht, was du dagegen sagen sollst? Das hat fast jede/r schon erlebt – denn unsere Schulen haben eben auch den Auftrag, die Ideologie der Herrschenden zu verbreiten. POSITION hilft – mit dem Spickzettel zum Ausschneiden. Eine These zum Ersten Weltkrieg, die uns in Geschichtsbüchern regelmäßig begegnet, ist… Read more →

Krieg verhindern heißt für die eigenen Interessen kämpfen

Kriege verhindern heißt Kampf auf der Straße, in den Schulen, Betrieben und Unis Die Bundesrepublik ist mit der Bundeswehr und der NATO an ca. 20 Kriegseinsätzen beteiligt. Aber einen Krieg hier bei uns fürchten noch die wenigsten. Das solidarische Staatenbündnis Europa schützt uns vor Krieg und Leid im Herzen der westlichen Wertegemeinschaft, so zumindest Angela Merkel und Co. Schaut man… Read more →

Spickzettel: Brecht’s „Mutter Courage“

Zwar kommen Berthold Brechts Theaterstücke mittlerweile im Lehrplan vor, oft geht es aber bloß darum, ein Beispiel für seine „epische“ Art des Dramas zu liefern. Ein kleiner Beitrag zur Geschichte des Theaters, fertig. Dabei sind seine Stücke auch heute noch aktuell. So auch das Antikriegs-Stück „Mutter Courage und ihre Kinder“. Im Kern geht es um eine „Marketenderin“, also eine fahrende… Read more →

Alles rund um deinen Ferienjob

Heute beginnen in NRW die Sommerferien. Auch in anderen Bundesländern fangen bald die Sommerferien an. Viele Schülerinnen und Schüler versuchen sich mit Ferienjobs das Taschengeld aufzubessern. Aber es gibt bei solchen Ferienjobs einiges zu beachten, daher haben wir euch hier die wichtigsten Fakten zusammengestellt. Zum runterladen und ausdrucken haben wir für euch das Merkblatt Ferienjobs. Die AG SchülerInnenpolitik der SDAJ… Read more →

Interview: Inklusion im Klassenzimmer

Barrieren für das gemeinsame Lernen aus dem Weg räumen Wie ist es, an einer Schule zu sein, die sich selbst als inklusiv bezeichnet? Um das zu erfahren haben wir mit Paul aus Kassel gesprochen. Er geht in die 10. Klasse an der offenen Schule Waldau (OSW). POSITION: Was genau bedeutet es, wenn sich deine Schule als „inklusiv“ bezeichnet? Paul: Konkret… Read more →

Ködern für den Krieg

Warum ich die Bundeswehr nicht mehr in meiner Schule haben will. Ein Schüler berichtet. „Ende Januar war an meiner Schule, dem Gymnasium Borbeck in Essen, die Bundeswehr eingeladen. Im Rahmen eines Forums zur Berufsberatung durfte sich die Bundeswehr als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und für sich werben. Dabei lockte die Bundeswehr mit scheinbar lukrativen Angeboten, wie zum Beispiel ein Studium ohne… Read more →

Frauentag ist unser Tag!

Ehemann, Kinder, einen guten Job mit Verantwortung, toll aussehen und den Haushalt schmeißen! Am besten natürlich alles gleichzeitig. Das ist der Anspruch, den diese Gesellschaft an Frauen stellt. Die Karrierefrau, die nebenbei locker noch Familie und Haushalt wuppt, dann klappt es auch sich auf dem Arbeitsmarkt durchzusetzen. Ums Durchsetzen geht es – Selten hören wir, dass wir für alle Verbesserungen… Read more →

Auf die Straße!

Die Stadt-Schüler-Vertretung Nürnberg ist gegen Krieg. „Schüler gegen Krieg!“ – ein ungewöhnlicher Slogan in Zeiten, in denen man Schülervertretungsstrukturen bereits den Stempel reiner Party-Organisatoren aufgedrückt hat. Aber es geht auch anders. Das zeigen immer mehr Beispiele, unter anderem auch das der Stadt-SV Nürnberg. Der Einsatz der Bundeswehr in Syrien war für die SV der Anlass klar zu machen, dass Krieg… Read more →

Weil es sich zu kämpfen lohnt

Selbst Verweise sind nicht in Stein gemeißelt An einer Schule im oberfränkischen Bamberg erhielt ein Schüler einen verschärften Verweis, weil er sich im Rahmen einer schulinternen Veranstaltung kritisch gegenüber dem anwesenden Jugendoffizier äußerte. Doch weil er diese Ungerechtigkeit nicht einfach so hinnahm und mit viel Unterstützung vor Ort öffentlich dagegen ankämpfte, wurde der Verweis schließlich zurück genommen. Damit liefert er… Read more →