Wittlich für Weltoffenheit und Toleranz

Gepostet am 27. September 2016 Allgemein


Am Freitag findet in Wittlich eine Demo gegen die AfD statt! Wir kennen Rheinland-Pfalz weltoffen und tolerant. Aufsteigende politische Kräfte versuchen das zu ändern. Wittlich, als Teil von Rheinland-Pfalz, ist bunt, offen und vielfältig.
Und wir wollen, dass es so bleibt!
Am Freitag, 30.09.2016 um 18:00 Uhr zeigen wir das auf dem Marktplatz.
Gut gelaunt, laut und natürlich gewaltfrei stehen wir für eine Stadt mit oben genannten Werten. Was ein Zufall, dass sich um 19:00 Uhr die AfD in der Brasserie Balthazar einfindet…
Also lade deine Freunde ein und bringt gute Laune mit!
Sei dabei oder sei ein Ei 😉

69 people interested


Source


Der Steuerhinterzieher mit der wohl verrücktesten Story ever ist anscheinend großer Fan der CDU Rheinland-Pfalz 😂

http://www.tagesschau.de/inland/steuerverfahren-werner-mauss-101.html

Vor Steuerstrafverfahren: Die Wahrheiten des Werner Mauss

In Bochum beginnt am Montag eines der spektakulärsten Steuerstrafverfahren aller Zeiten. Es geht um Deutschlands größten Geheimagenten Werner Mauss, Papst Benedikt XVI., den Staat Israel und um jede Menge Geld. Von Jan Lukas Strozyk.


Source



Warum gibt es Kriege? Wegen Wasserbrunnen, für Menschenrechte, aus Solidarität mit unterdrückten Frauen? Bullshit! Wir haben im Rahmen der #stopwars-Kampagne ein kleines Video erstellt, das auf die Frage eingeht. Mehr zur Kampagne findet ihr auf stop-wars.de, Hintergrundartikel gibts z.B. gesammelt auf sdaj-netz.de/blog/category/positionsartikel/.


Source

Massenproteste gegen Arbeitsgesetz – junge Welt –

In mehr als 100 Städten haben in #Frankreich rund 170.000 Menschen gegen das »reformierte« #Arbeitsrecht der sozialdemokratischen Regierung protestiert. Sprecher der sieben Gewerkschaften erklärten die »totale Rücknahme« des seit dem 9. August rechtskräftigen Gesetzes zu einem der wichtigsten Ziele für die kommenden Monate.

Foto: EPA/ETIENNE LAURENT/dpa-Bildfunk


Source


http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/spd-stimmt-mehrheitlich-fuer-ceta-abkommen Ceta – Die Mehrheit des SPD-Parteikonvents stimmte für das Abkommen zwischen EU und Kanada und stellte sich so geschlossen hinter Sigmar Gabriels Kurs. Was meint ihr?

Sigmar Gabriel: SPD stimmt für Ceta-Abkommen

Sigmar Gabriel hat sich durchgesetzt: Der SPD-Parteikonvent hat sich grundsätzlich für das Freihandelsabkommen mit Kanada ausgesprochen.


Source

Über 300.000 gegen CETA und TTIP – junge Welt –

Breite Ablehnung gegen die geplanten Handelsabkommen der Europäischen Union mit den USA (#TTIP) und Kanada (#CETA) manifestierte sich am Sonnabend. Nach Angaben der Veranstalter demonstrierten rund 320.000 Menschen in sieben deutschen Städten.
http://www.jungewelt.de/2016/09-17/078.php


Source


Einige unserer GenossInnen sind heute in Frankfurt am Main mit dabei und demonstrieren gegen TTIP und CETA. Aufruf von DIDF Jugend, linksjugend [’solid], Naturfreunde Jugend, SDAJ und SDS zum gemeinsamen Jugendblock:

Wir Bezahlen

Die Kriege der Bundeswehr gehen auf unsere Kosten – sie kosten Milliarden Euro. In unseren Schulen gibt es zu wenig Lehrer*innen. Ausbildungs- und Studienplätze fehlen. Die Busse und Bahnen werden immer teurer. Wir können uns die Miete nicht mehr leisten. Immer wird gesagt, dass dafür kein Geld da wäre. Für die Bundeswehr und Krieg ist immer Geld da: 130 Milliarden Euro sollen in den nächsten Jahren für Rüstung ausgegeben werden.

Für die Profite der Unternehmer

Bei den Einsätzen der Bundeswehr geht es nicht darum Brunnen zu bauen, Frauenrechte zu stärken oder den Terrorismus zu bekämpfen. Weder in Afghanistan noch in Syrien geht es den Menschen nach den Kriegen von NATO und Bundeswehr besser. Im Gegenteil: Es gibt Millionen Tote, die Länder sind zerstört und viele müssen aus ihrer Heimat fliehen – ein fruchtbarer Boden für Terrorismus. Es geht bei diesen Kriegen nicht um das Wohl der Menschen vor Ort. Es geht darum die Gewinne der Unternehmen zu sichern. Die Unternehmen brauchen billige Rohstoffe und sichere Handelswege, um ihre Waren zu verkaufen. Das gibt die Bundesregierung sogar zu: „Unsere Wirtschaft ist auf gesicherte Rohstoffzufuhr und sichere internationale Transportwege
angewiesen.“, schreibt sie im neuen Weißbuch der Bundeswehr.

Mit unserem Leben

Die NATO stationiert immer mehr Truppen in Osteuropa und provoziert damit immer mehr den Konflikt mit Russland. In der Ukraine haben wir es bereits de facto mit einem Stellvertreterkrieg zu tun. Auch deswegen will die Bundeswehr wieder mehr Soldaten einstellen. 15.000 neue Stellen sollen es allein in den nächsten Jahren sein. Mit dem gleichen Geld könnte man mindestens genauso viele Arbeitsplätze im zivilen Bereich schaffen. Überall wirbt die Bundeswehr deswegen
für sich, z.B. in Jobcentern und in unseren Schulen. Das macht kein normaler Arbeitgeber. Das macht nur die Bundeswehr, denn dort arbeiten bedeutet, andere zu töten, verwundet zu werden und im Zweifel auch selbst zu sterben.

DIE WAFFEN NIEDER!

Bundeswehr raus aus Schulen, Jobcentern und Auslandseinsätzen

Gemeinsam für Kooperation statt NATO-Konfrontation,

Abrüstung statt Sozialabbau –

Kommt zum Jugendblock auf der bundesweiten
Friedensdemonstration am 8. Oktober in Berlin!

Nein zu Rassismus & Nationalismus – refugees welcome
Milliarden für Soziales und (Aus-)Bildung, statt für Rüstung und Krieg!

100 people interested


Source

Bundestagswahl 2017: DKP kandidiert « DKP-Nachrichtenportal

Als antikapitalistische Alternative tritt die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) zur Bundestagswahl 2017 an!

Bundestagswahl 2017: DKP kandidiert




Source


Die Verhandlungen um CETA sind abgeschlossen, nun muss das Abkommen von den verschiedenen Ländern genehmigt werden. Und bei TTIP kriselt es. Was es damit auf sich hat, beschreibt Mark hier: www.sdaj-netz.de/blog/2016/09/gefaehrliche-freiheiten/




Source


Unsere Stadt! Merkt euch das, für euch ist kein Platz da!

Bekannte Stadt, neue Fratzen, nationaler Blödsinn.
BzD liegt am Boden, da tritt der III. Weg in den Ring und mobilisiert für den 15.09. – 19:00 Uhr um durch Bad Marienberg zu marschieren.

Der Westerwald hat in den letzten Monaten gezeigt, dass es möglich ist rechtsradikale Umtriebe zu unterbinden. Jetzt treten erneut öffentlich Neonazis auf um Entschlossenheit zu beweisen und Stärke zu simulieren.

Sprecht miteinander, organisiert euch, passt vor allen Dingen aufeinander auf und immer daran denken: Wer Nazis im Weg steht, steht dort nicht allein.

Fürs Vaterland? Brauch Mensch nicht.

Fürs Volk? Für die Menschlichkeit!

Für die Heimat?
Nein, für etwas besseres als eine Nation!




Source