Holz-Tagung zum 90. Geburtstag in Berlin – DKP Betriebsaktiv München

Für alle, die im Februar einen Kurztrip nach Berlin planen und noch einen guten Grund dafür suchen.

Zu Ehren unseres Genossen Hans Heinz Holz (1927 – 2011), der am 26. Februar 90 Jahre alt geworden wäre, veranstaltet die DKP mit der Fondazione centro di studi filosofici und der Gesellschaft für dialektische Philosophie am Samstag, den 25. Februar 2017 die Konferenz „Die raue See des Widerspruchs | Perspektiven auf das Werk von Hans Heinz Holz“ in der Urania (An der Urania 17, 10787 Berlin).


Source


Auf zum Festival der Jugend am Pfingstwochenende in Köln!


ZEIT FÜR WIDERSTAND – Work in Progress. Das Motto des Festivals steht, die Vorbereitungen für das Programm laufen auf Hochtouren und die ersten Flyer sind im Druck. Doch was steht hinter „Zeit für Widerstand“? Auf unserer Website könnt ihr den Aufruf für das Festival der Jugend 2017 nachlesen http://www.festival-der-jugend.de/festival2017/
Schon mehr als 15 Organisationen haben ihre Unterstützung zugesagt. Wollt ihr auch dabei sein? Schreibt uns an info[at]festival-der-jugend.de


Source


Ende Januar soll in Koblenz ein Treffen der ENF stattfinden, in der sich zahlreiche europäische rechtspopulistische bis faschistische Organisationen versammeln.

In Koblenz formiert sich Widerstand! Zeigen wir, das sie nicht willkommen sind! Nicht in Koblenz und auch nicht sonst wo!

#keinfussbreitdenfaschisten Koblenz bleibt bunt! – Kein Platz für Populismus und Rechtsextremismus

Am 21. Januar 2017 will die Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) aus dem Europäischen Parlament einen Kongress in Koblenz abhalten. Zur Veranstaltung werden bis zu 1000 Personen aus dem rechtspopulistischen und rechtsradikalen Spektrum erwartet.
Das wollen wir nicht einfach so hinnehmen und rufen unter dem Motto „Koblenz bleibt bunt“ zum friedlichen Gegenprotest auf!
Die rechtspopulistischen ENF-Parteien schüren Ängste und Verunsicherungen bei den Menschen. Es werden Feindbilder beschworen und das freiheitliche und vielfältige Europa des Miteinanders in Frage gestellt.
Das Bündnis „Koblenz bleibt bunt“ wendet sich gegen Ausgrenzung, Hetze, Rassismus und Hass. Wir stehen für Demokratie, Respekt und Vielfalt!

Unterstützerinnen und Unterstützer:

DGB Rheinland-Pfalz / Saarland
SPD Landesverband Rheinland-Pfalz
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, SPD Landesverband Rheinland-Pfalz
Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland
Roger Lewentz, Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz
David Langner, unabhängiger Oberbürgermeister-Kandidat für Koblenz
Sebastian Hebeisen, DGB-Regionsgeschäftsführer Koblenz
Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz
Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz
SPD Regionalverband Rheinland
SPD Stadtverband Koblenz
PD Dr. Margit Theis-Scholz, Beigeordnete Schul- und Kulturdezernentin
Beirat für Migration und Integration der Stadt Koblenz
Norbert Neuser, MdEP
Detlev Pilger, MdB
Gabi Weber, MdB
Katrin Werner, MdB
Dr. Anna Köbberling, MdL
IG Metall Koblenz
ver.di Mittelrhein
GEW Koblenz-Mayen
Bund für Umwelt und Naturschutz BUND Koblenz
Egbert Bialk, Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz BUND Koblenz
Franz-Josef Wüst – Medienmacher
Silvia und Walter Vogt, IG Metall
Volker Euskirchen, ver.di
Thomas Rauch, GEW
Michael Glaab, Betriebsrat bei Amazon Koblenz GmbH
Edgar Flöck, ver.di
Marie Salm, Vorsitzende Piratenpartei Koblenz
DIE LINKE Rheinland-Pfalz
DIE LINKE Kreisverband Westerwald
DIE LINKE Koblenz
DIE LINKE Trier
Sabine Veidt, Vertreterin für DIE LINKE im Stadtrat Koblenz
Julien Fleckinger, Kreisvorsitzender DIE LINKE. Kreis Altenkirchen / Stadtrat in Herdorf
Marion Morassi, Kreissprecherin DIE LINKE. KV Ahrweiler, Mitglied im Kreistag
Wolfgang Huste, Kreissprecher DIE LINKE. KV Ahrweiler, Mitglied im Stadtrat Bad Neuenahr
Claudia Schmidt Kreisvorsitzende, Kreisverband DIE LINKE Westerwald
Martin Klein Kreisvorsitzender, Kreisverband DIE LINKE Westerwald
Für ein buntes Trier, Gemeinsam gegen Rechts e.V.
Bündnis für Demokratie und Menschenfreundlichkeit statt Rassismus und Ausgrenzung im Kreis Altenkirchen
Multikulturelles Zentrum Trier e.V.
Wäller Bündnis für Menschlichkeit und Toleranz
DEMOS e.V.
Türkische Gemeinde in Rheinland in Rheinland-Pfalz e.V. (tg-rp e.V.)
Arbeitsgruppe Türkische Migranten Koblenz (ATM)
Joachim Hennig, Stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Mahnmal Koblenz und der LAG Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit
Bündnis 90 / Die Grünen Kreisverband Koblenz
Bündnis 90 / Die Grünen Kreisverband Westerwald
Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Hachenburg
KAB-Ortsverband Engers-Mülhofen
Angelika und Helmut Gelhardt, Neuwied-Engers Katholische Arbeitnehmer Bewegung/BUND
Karl Heinz Ramscheid (AfA)
SJD Die Falken, Landesverband Rheinland-Pfalz
Jusos Koblenz
AfA Koblenz
AfA Mayen-Koblenz
attac Koblenz
KoQZ. Koblenzer Queer Zentrum e.V.
SDAJ Trier
Treffpunkt Komplex – Infoladen Trier
Verein zur Förderung des Koblenzer Christopher Street Days e.V.
Bündnis Remagen für Frieden und Demokratie

679 people interested


Source


¡Viva Cuba Socialista!


Kuba ist frei und geeint! Auch ohne Fidel.

In den Morgenstunden des 1. Januar 1959 floh der US-treue Diktator Batista in die Dominikanische Republik. Am Abend verkündete Fidel Castro in Santiago de Cuba den Sieg der Revolution, deren Geburtstag wir also heute feiern dürfen.

Auch nach dem Tod des Genossen Castro wird das Kubanische Volk die Revolution nicht aufgeben, und wir nicht unsere Solidarität. Heraus stechende Persönlichkeiten kommen und gehen, manche bleiben lange. Doch die Notwendigkeit der Revolution ist in unserer Welt vollkommen.

Wer auf Kuba war und mit Leuten aus der Bevölkerung geredet hat, weiss auch, dass die Hunderttausende Trauergäste des kubanischen Volkes nicht in blinder Hoffnungs- und Führerlosigkeit taumelten, sondern einem Mann das letzte Geleit gaben, der als Symbol für die Selbstermächtigung des Volkes gegen eine imperialistische Fremdherrschaft wahrgenommen wurde. Sie alle kämpften und tun es immer noch. Es rettet sie kein höheres Wesen. Das ist noch nie passiert.

Das Kubanische Volk ist eigenständig und wird die Errungenschaften der Revolution nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.Wir wünschen alles Gute auf dem Weg, denn es ist auch unser Kampf gegen Ausbeutung und Unterordnung unter Kapitalinteressen.
Auf ein kämpferisches 2017!


Source


Was’n los in Koblenz?

http://mobil.rhein-zeitung.de/startseite_artikel,-rheinmoselhalle-angefragt-europas-rechte-will-sich-in-koblenz-treffen-_arid,1590839.html

Rhein-Mosel-Halle angefragt: Europas Rechte will sich in Koblenz treffen – Rhein-Zeitung Koblenz – Rhein-Zeitung

Koblenz. Kommt die „Crème de la Crème“ der europäischen Rechtsextremen und Rechtspopulisten nach Koblenz? Wird die Rhein-Mosel-Halle Austragungsort …


Source


Frohes Neues! 🙂


2016 was, net zoals veel jaren daarvoor, een jaar waarin we gezamenlijk de sociale afbraak en bezuinigingen door het kapitaal, die tegen de werkende klasse gericht zijn, bestreden. We
zijn gegroeid en versterkt door solidariteit en hard werk. Samen zetten we deze koers voort in het nieuwe jaar.

De CJB wenst alle kameraden en sympathisanten, en iedereen die strijdt voor een betere wereld een gelukkig en revolutionair 2017 toe!

De strijd voor het socialisme gaat door, ook in 2017!


Source


Der #Landesverband #Rheinland #Pfalz wünscht euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr. Hoch die Fäuste! #SDAJ #RLP


Source


Die erfolgreichsten „Trock’nen Zahlen“ 2016

KATAPULT-Jahresabo für insgesamt 19,90 €
► http://katapult-magazin.de/agb/abo/




Source

Extra 3

Gepostet am 29. Dezember 2016 Allgemein



Robin Hood. Schon immer Sozialdemokrat. Wollte nie das System abschaffen, sondern lediglich dass es den Armen etwas besser geht, ist seiner Partei treu geblieben…

Wenn man SPD wählt, ist das dann überhaupt noch eine Wahl oder schon Charity?


Source


Grüße geh’n nach Schweden an die Antifaschistin Tess Asplund! <3

Das ist… Tess Asplund, die sich mehr als 300 Nazis in den Weg gestellt hat

Wir blicken zurück auf das Jahr 2016 und zeigen euch in den nächsten Tagen fünf junge Menschen, die uns am meisten bewegt haben.

#1 ist die schwedische Aktivistin Tess Asplund:


Source